Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.04.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Stand am Samstag: Zweiter Todesfall und neun neue Fälle

In der Grafschaft Bentheim gibt es einen zweiten Todesfall in der Corona-Pandemie. Es handelt sich um einen Nordhorner, der bereits in der Euregio-Klinik behandelt wurde. Neun weitere Infektionen wurden gemeldet, damit sind es 101 aktuelle Fälle.

Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor für die weitere Untersuchung vorbereitet. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor für die weitere Untersuchung vorbereitet. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Nordhorn Das Coronavirus hat ein zweites Opfer in der Grafschaft Bentheim gefordert. Es handelt sich um einen Mann aus Nordhorn, ca. Mitte 70, der bereits in der Euregio-Klinik behandelt wurde, teilte die Kreisverwaltung am Nachmittag mit.

Zu den bisherigen 121 Fällen sind am Samstag (Stand: 12 Uhr) neun neue Fälle hinzugekommen. Die Gesamtzahl liegt damit bei 130. 27 Grafschafter gelten – wie auch bereits seit Mittwoch – als genesen.

Die Fälle teilen sich wie folgt auf:

  • Nordhorn: 38 Fälle / 2 Todesfälle / 7 Genesene
  • Bad Bentheim: 15 Fälle / 1 Genesener
  • Schüttorf: 13 Fälle / 5 Genesene
  • Neuenhaus: 11 Fälle / 3 Genesene
  • Uelsen: 9 Fälle / 1 Genesener
  • Emlichheim: 31 Fälle / 3 Genesene
  • Wietmarschen: 13 Fälle / 7 Genesene

Der Landkreis hat ein Bürgertelefon zu Fragen zu Corona eingerichtet. Es ist erreichbar unter Telefon 05921 963333, außerdem gibt es auch ein Sorgentelefon. Dieses ist erreichbar unter Telefon 05921 963330.

Amtsarzt Dr. Vogelsang erklärt, wann es sinnvoll ist, sich auf Corona testen zu lassen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus