25.06.2019, 16:37 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Schrap bleibt an der Spitze des „Natur-Netzes Niedersachsen“

Der Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, Hartmut Schrap, ist in der Versammlung des „Natur-Netz Niedersachsen“ in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) einstimmig für drei Jahre zum Vorsitzenden des Netzwerkes wiedergewählt worden.

Hartmut Schrap. Foto: privat

Hartmut Schrap. Foto: privat

Butjadingen Der Verbund zählt aktuell 67 Natur- und Umweltstiftungen sowie Fördermitglieder, darunter neben der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim etwa die Bingo-Umweltstiftung und die Landesjägerschaft. Er repräsentiert ein Stiftungsvermögen von mehreren hundert Millionen Euro sowie ein jährliches Fördervolumen von mehr als 15 Millionen Euro.

„Das Flächeneigentum beträgt ebenfalls mehrere zehntausend Hektar, sodass das Natur-Netz ein ganz entscheidender Akteur im Natur- und Umweltschutz in Niedersachsen ist“, berichtet Schrap.

Die Mitgliederversammlung bekräftigte ihr Angebot, Landtagsfraktionen und Landesregierung bei der Umsetzung der im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Absicht zur Realisierung eines Biotopverbundes in ganz Niedersachsen zu unterstützen. Ein Biotopverbund ist die Schaffung eines Netzes von Einzelbiotopen, mit denen die biologische Vielfalt in unserer Landschaft verbessert werden soll.

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.