Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.05.2019, 16:16 Uhr

Reformierte Kirche betont europäische Errungenschaften

Vor der Europawahl hat sich die reformierte Kirche für die europäische Einheit ausgesprochen. Das kirchenleitende Moderamen fordert in einer Erklärung ein „respektvolles Miteinander zwischen Menschen unterschiedlicher Religion und Weltanschauung“.

Reformierte Kirche betont europäische Errungenschaften

Das Moderamen der Gesamtsynode: Ulrike Gschwendtner-Kamper (Mackenrode bei Göttingen), Präses Norbert Nordholt (Schüttorf), Jakobus Baumann (Stapelmoor-Weener), Friedhelm Stemberg (Pastor in Neuenkirchen bei Bremen), Inge Hasebrock (Bad Bentheim), Hans Peltner (Göttingen), Reinhild Gedenk (Pastorin in Emden), Reiner Rohloff (Pastor und Studienleiter Kloster Frenswegen, Nordhorn), Kirchenpräsident Martin Heimbucher, Vizepräsident Helge Johr. Foto: Preuß

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.