Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.07.2019, 16:26 Uhr

Rechte Szene stellt „schwarze Kreuze“ in der Grafschaft auf

Die Polizei hat mehrere „schwarze Kreuze“ in der Grafschaft und dem Emsland entfernt. „Bei diesen hölzernen Kreuzen handelt es sich um die Aktion ,Schwarze Kreuze‘, die von Akteuren der rechten Szene initiiert wird“, teilt die Polizei mit.

Rechte Szene stellt „schwarze Kreuze“ in der Grafschaft auf

„Wir schweigen nicht“, steht auf einem schwarzen Holzkreuz unter dem Ortseingangsschild Veldhausen. Die Polizei hat das Kreuz entfernt. Foto: Polizei

Lingen/Nordhorn/Veldhausen Bei der Aktion „Schwarze Kreuze“ „wollen Anhänger der rechten Szene jährlich am 13.07. an die Menschen erinnern, die Opfer von Straftaten wurden, die sie als ,Ausländergewalt‘ bezeichnen“, berichtet die Polizei am Montag. Dazu stellen sie schwarze Kreuze auf, die die Beamten nun auch in der Grafschaft Bentheim sichergestellt haben. Ein Kreuz fanden die Polizisten zum Beispiel unter einem Ortseingangsschild in Veldhausen, ein weiteres im emsländischen Schapen.

„Wenn aufmerksame Bürger weitere Kreuze sichten oder Personen festgestellt haben, die mit den aufgestellten Kreuzen in Zusammenhang stehen, melden Sie dies bitte Ihrer zuständigen Polizeidienststelle“, fordert die Polizei auf. Ob das Aufstellen möglicherweise eine Ordnungswidrigkeit ist, werde zur Zeit geprüft.

Hinweise nimmt auch der polizeiliche Staatsschutz in Lingen unter der Telefonnummer 0591 87344 entgegen.

In zahlreichen Orten in der Grafschaft und dem Emsland wurden schwarze Kreuze aufgestellt. Hintergrund ist offenbar eine Aktion der rechten Szene. Nun ermittelt der Staatsschutz.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.