Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2018, 18:28 Uhr

Pro Grafschaft fordert mehr Kreativität beim Kreis

Die Mitglieder der Initiative Pro Grafschaft sorgen sich um die ärztliche Versorgung im Landkreis. Sie fordern im GN-Gespräch, dass sich der Landkreis mehr einbringt, um die Situation zu verbessern.

Pro Grafschaft fordert mehr Kreativität beim Kreis

Fordert vom Landkreis mehr Engagement, um einem Ärztemangel in der Grafschaft vorzubeugen: die Initiative Pro Grafschaft mit ihren Kreistags- und Nordhorner Ratsmitgliedern. Das Bild zeigt von links: Uwe Heiduczek, Reinhard ten Brink, Klaus Lübke, Jens Leuftink und Wolfgang Quandt. Es fehlt Ratsfrau Jutta Bonge. Foto: Kersten

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren