Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.08.2019, 12:18 Uhr

Polizeimeldungen für Samstag, 24. August, im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Polizeimeldungen für Samstag, 24. August, im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Von Norman Mummert

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Freitagmorgen versuchten bislang unbekannte Täter, zwischen 12.40 bis 13.15 Uhr in ein Wohnhaus an der Anemonenstraße einzudringen. Dabei versuchten sie die Hauseingangstür aufzuhebeln. Die Täter scheiterten und verließen den Tatort ohne Beute. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921) 3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Unbekannte setzen Altpapiertonne in Brand

Zwischen späten Donnerstagabend und Freitagnachmittag stahlen unbekannte Täter eine Altpapiertonne von einem Grundstück an der Damaschkestraße. In der Radwegunterführung am Resedaweg setzten die Täter die Tonne in Brand. Diese wurde dadurch vollständig zerstört. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

Lingen - Mann spuckt Polizeibeamten ins Gesicht

Gleich mehrere Straftaten hat ein amtsbekannter 32-jähriger Mann aus Lingen gestern Abend begangen. Neben einer Sachbeschädigung, Bedrohung und Beleidigung, leistete er Widerstand gegen zwei Polizeibeamte.

Der Mann war zuvor in der Feldstraße mit einer Frau in Streit geraten und schubste sie in ein Gebüsch. Dabei beschimpfte und bedrohte er sie. Nachdem mehrere Passanten auf den Streit aufmerksam wurden, flüchtete er mit seinem Fahrrad. Als die hinzugerufene Streifenbesatzung den betrunkenen Mann aufforderte stehen zu bleiben, fuhr er gegen den Streifenwagen und beschädigten diesen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand und spuckte einem Polizeibeamten ins Gesicht. Der Mann wurde anschließend auf die Dienststelle gebracht.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Zudem stand er unter Drogeneinfluss. Die Polizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Salzbergen - Bargeld aus Wohnhaus gestohlen

Unbekannte Täter sind am Donnerstagmorgen zwischen 7.00 bis 8.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße Auf der Haar eingedrungen. Die Täter nutzten dabei einen Schlüssel, dem der Anwohner zuvor gemeinsam mit seiner Geldbörse durch Diebstahl oder Verlust abhandengekommen war. Sie stahlen eine Musikbox und Bargeld. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Diesel aus LKW gestohlen

Unbekannte Täter haben im Laufe des vergangenen Wochenendes rund 80-100 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines LKW entwendet. Das Fahrzeug stand dabei auf einem Firmengrundstück in der Straße Am Hundesand. Auch im Verlaufe des Wochenendes zwischen dem 9. bis 11.August wurde bereits aus dem LKW Diesel gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 in Verbindung zu setzen.

Haselünne - 12-jähriges Kind bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligen Fahrzeugen ist es gestern am frühen Abend auf der B 402 im Ortsteil Schleper gekommen. Ein 57-jähriger Mann fuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem PKW die B402 aus Haselünne kommend in Richtung Meppen, als er ausgangs der sogenannten Schleper Kurve aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet und frontal mit einem Wohnmobil zusammenstieß. Im weiteren Verlauf stieß ein drittes Fahrzeug gegen den Passat des 57-jährigen Mannes aus Genemuiden. Der Mann aus den Niederlanden und seine 48-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Ein 12-jähriges Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 49-jährige Fahrerin des Wohnmobils sowie ihr 53-jähriger Beifahrer kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Insassen des beteiligten Volvos blieben unverletzt. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich mehrere Ersthelfer um die Verletzten.

An den Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Diese werden auf rund 75.000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Haselünne war mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Neben der Straßenmeisterei wurde eine Fachfirma für die Reinigung der Fahrbahn hinzugerufen. Die B402 war bis ca. 21.40 Uhr voll gesperrt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.