Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.10.2019, 15:31 Uhr

Polizei warnt vor Staus durch Landwirte-Demonstrationen

Am Dienstag sind bundesweit mehrere Demonstrationen gegen die aktuelle Agrarpolitik angemeldet. Die Polizei warnt nun davor, dass es in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland durch Trecker zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen kann.

Polizei warnt vor Staus durch Landwirte-Demonstrationen

Landwirte wollen mithilfe ihrer Trecker auf ihren Protest aufmerksam machen. Foto: Guido Kirchner/dpa

Nordhorn Die Polizei geht davon aus, dass zahlreiche Landwirte der Region mit ihren Traktoren an Kundgebungen in Oldenburg, Hannover und vor allem im nordrhein-westfälischen Bonn teilnehmen werden. „Bereits in den späten Abendstunden des Montags ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf den Anfahrtstrecken in Richtung Bonn zu rechnen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach Informationen der Polizei planen einzelne Versammlungsteilnehmer aus dem nordwestlichen Niedersachsen trotz eines gesetzlichen Befahrungsverbotes eine gemeinsame Anreise, auch über die Autobahnen. „Die Versammlungsauflagen der Genehmigungsbehörden lassen keine Ausnahmen für die Nutzung der Autobahnen durch den größten Teil der landwirtschaftlichen Zugmaschinen zu“, betonte ein Polizeisprecher. „Die Polizei Emsland / Grafschaft Bentheim weist an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass Fahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von unter 60 Kilometern in der Stunde, nicht auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen auffahren dürfen.“

Behinderungen vor allem am Dienstag

Zusätzlich kann es am kompletten Dienstag, insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf den Bundesstraßen 70, 213, 214 und 401, 402 kommen. Vereinzelt planen örtliche Landwirte durch Störungen des Verkehrsflusses, auch im Emsland und in der Grafschaft Bentheim, auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim empfiehlt, die betroffenen Bereiche am Montagabend und über den kompletten Dienstag zu meiden, diese möglichst weiträumig zu umfahren und ausreichend Zeit einzuplanen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.