11.11.2013, 18:49 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Nordhorns Narren sind im Rathaus

Es dauerte nicht mal zehn Minuten, dann hatten die Nordhorner Narren den Rathausschlüssel in ihrer Hand. Am späten Montagnachmittag wurde das Rathaus der Kreisstadt gestürmt, allerdings war der Beginn um 17.11 Uhr nur zur Hälfte narrenkonform.

Abgedankt: Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling (rechts) erklärt dem Sitzungspräsidenten des KCN „Junge Narren“, Martin Tolhuysen (weiße Jacke) und Günter Willig, Sitzungspräsident des KC Alemannia (blaue Jacke), was er den Narren nach dem erfolgreichen Rathaussturm hinterlässt, unter anderem beobachtet von Stadtprinzessin Conny I. Foto: R. Müller

Abgedankt: Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling (rechts) erklärt dem Sitzungspräsidenten des KCN „Junge Narren“, Martin Tolhuysen (weiße Jacke) und Günter Willig, Sitzungspräsident des KC Alemannia (blaue Jacke), was er den Narren nach dem erfolgreichen Rathaussturm hinterlässt, unter anderem beobachtet von Stadtprinzessin Conny I.

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Karte
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.