Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.10.2020, 15:35 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Corona-Regeln für Beerdigungen und Hochzeiten

Bei Beerdigungen dürfen mehrere Trauergäste Abschied nehmen. Es müssen jedoch die Abstände eingehalten werden. Das hat der Landkreis nun bekannt gegeben. Symbolfoto: Westdörp

Bei Beerdigungen dürfen mehrere Trauergäste Abschied nehmen. Es müssen jedoch die Abstände eingehalten werden. Das hat der Landkreis nun bekannt gegeben. Symbolfoto: Westdörp

Von Laura Fühner

Grafschaft Seit mehreren Tagen gilt die Grafschaft Bentheim als Corona-Risikogebiet. Mehrfach wurde die kritische Marke von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Nun hat die Kreisverwaltung die Corona-Regeln für Feierlichkeiten wie Hochzeiten oder Beerdigungen erläutert.

Die Regeln im Überblick:

  • Bei Beerdigungen können mehrere Trauergäste in der Kirche und beim anschließenden Gang zum Friedhof Abschied nehmen. Die Anzahl der Trauergäste beschränkt sich auf die zugelassene Zahl der jeweiligen Kirche. Diese richtet sich laut des Hygienekonzeptes unter anderem nach der Größe des Gotteshauses. Es müssen Abstände eingehalten werden. Das Kaffeetrinken nach der Beerdigung gilt als „private Zusammenkunft“. Zurzeit dürfen nur maximal 25 Personen am Beerdigungskaffee teilnehmen, wenn dieser zum Beispiel in einer Gaststätte ausgerichtet wird. Bei einem Beerdigungskaffeetrinken zu Hause dürfen nicht mehr als zehn Personen anwesend sein.
  • Bei Hochzeiten dürfen nicht mehr als 25 Personen an der Trauung sowie beim anschließenden Sektempfang vor dem Standesamt teilnehmen. Sollte die Größe des Standesamtes allerdings nicht ausreichen, dürfen gegebenenfalls nur weniger Gäste der Feierlichkeit beiwohnen. Bei einer kirchlichen Trauung können mehrere Hochzeitsgäste zur Feier kommen, wenn dies im Rahmen des Hygienekonzeptes des Gotteshauses möglich ist. Auch hier müssen Abstände eingehalten werden. Bei der anschließenden Hochzeitsfeier können maximal 25 Personen in einer Gaststätte zusammenkommen. Findet die Feier privat statt unter freiem Himmel oder in privaten Räumlichkeiten – inklusive Vereinsheimen oder Gemeinschaftsräumen – dürfen maximal 10 Personen zusammenkommen.
  • Treffen und Feiern dürfen zu Hause, drinnen und draußen, mit maximal zehn Personen stattfinden.
  • Private Feiern dürfen in öffentlich zugänglichen Örtlichkeiten, zum Beispiel in Gastronomien, mit maximal 25 Personen stattfinden.
  • Für die Gastronomien gilt im gesamten Landkreis von 23 Uhr bis 6 Uhr morgen eine Sperrstunde. Ausgenommen sind Liefer- und Abholdienste sowie die Autobahnraststätten an den Autobahnen A30 und A31, die sich im Kreisgebiet befinden.
  • In der gesamten Fußgängerzone der Stadt Nordhorn gilt eine Maskenpflicht.
  • Drucken
  • Kommentare 13
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus