21.04.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Musikschulen bereiten Online-Unterricht vor

Die Musikschule Niedergrafschaft und die „Musik Akademie“ Obergrafschaft bieten ihren Schülern Online-Unterricht an. „Es beeindruckt mich, mit wieviel Elan und Kreativität unsere Lehrkräfte Ideen und Konzepte entwickeln“, sagt Leiter Grimm aus Uelsen.

Niels Ottink, Gitarren-Dozent der Musikschule Niedergrafschaft, beim Online-Unterricht in den heimischen vier Wänden. Foto: Musikschule Niedergrafschaft

Niels Ottink, Gitarren-Dozent der Musikschule Niedergrafschaft, beim Online-Unterricht in den heimischen vier Wänden. Foto: Musikschule Niedergrafschaft

Uelsen/Bad Bentheim Ab Montag, 4. Mai, heißt es für die Schüler der Musikschule Niedergrafschaft: zurück an die Instrumente. Nachdem sich eine Wiederöffnung der Musikschulen im Land derzeit noch nicht abzeichnet, stellt die Einrichtung ihr Angebot ab sofort schrittweise auf digitalen Unterricht um. Zunächst werden der Einzel- bzw. Gruppenunterricht bis zu drei Schülern sowie die Kurse der Grundstufe digital angeboten. Für die Ensembles und Tanzgruppen entwickelt das Leitungsteam Konzepte zum digitalen Unterricht.

Ohne Ausnahme habe sich das gesamte Kollegium der Musikschule bereit erklärt, von zu Hause aus zu unterrichten. „Es beeindruckt mich, mit wieviel Elan und Kreativität unsere Lehrkräfte neue Ideen und Konzepte zur digitalen Musikvermittlung entwickeln“, sagt Musikschulleiter Dominik Grimm. Diese Krise eröffne die Chance, ganz neue Varianten des Unterrichtens zu entdecken und umzusetzen. Gerade im Bereich der Inklusion oder etwa auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität biete der digitale Unterricht vielversprechende Möglichkeiten der musikalischen Teilhabe.

Mit ihren Kooperations- und Bildungspartnern wie Schulen und Kitas steht die Musikschule ebenfalls im gedanklichen Austausch, um in der anstehenden Phase der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichts die musikalischen Angebote wieder hochzufahren. Gerade in Zeiten hoher psychischer Belastung sei das Musizieren für Kinder und Heranwachsende ein wichtiges Instrument, um zur Ruhe zu kommen und das innere Gleichgewicht zu halten oder wiederherzustellen, erläutert Dominik Grimm. Für Fragen zum Online-Unterricht erteilt das Büro der Musikschule zu den bekannten Öffnungszeiten telefonisch oder per Mail Auskunft.

Weitere Informationen auf der Internetseite der Musikschule Niedergrafschaft.

Auch das Team der „Musik Akademie“ der Obergrafschaft bereitet sich auf Online-Unterricht vor. Er soll als Ersatz für den Präsenzunterricht fortgeführt werden. Die „Musik Akademie“ bittet, auf die Angebote der Lehrer einzugehen. „Sie ermöglichen damit, dass Kinder ihr Instrument weiter erlernen können, sie eine sinnvolle Aktivität zu Hause haben, die Lehrer weiter zumindest einen Teil ihres Einkommens haben und die Musik Akademie weiter bestehen kann“, teilt die Einrichtung mit. Es seien in den vergangenen Wochen sehr gute Erfahrungen mit Online-Unterricht gemacht worden.

Für alle Kurse und Unterrichte, die nicht stattfinden und für die in Absprache mit den Eltern keine Lösung für einen Online-Unterricht gefunden werden konnten, bucht die „Musik Akademie“ ab dem 1. Mai keine Gebühren mehr ab. „Bitte lassen Sie der Musik Akademie etwas Zeit, um zu prüfen, in welchen Fällen sogar Rückerstattungen nötig sind“, teilt die Einrichtung mit. Fragen beantwortet das Sekretariat. Es sei auch möglich, Musikschulgebühren aus Solidarität, Hilfe oder Spende ohne Erhalt von Online-Unterricht weiter zu zahlen.

Weitere Informationen auf der Internetseite der „Musik Akademie“.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus