Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.04.2014, 05:15 Uhr

Mit Kamera-Drohne gegen grausigen Mähtod

500.000 Wildtiere sterben jährlich einen grausamen Tod in Getreidefeldern – sie werden von Mähdreschern zerfetzt. Das wollen Jäger aus dem Emsland und der Grafschaft nicht mehr hinnehmen. Sie testen gegen den „Mähtod“ eine fliegende Wärmebildkamera.

Mit Kamera-Drohne gegen grausigen Mähtod

Beinahe wie ein Ufo, wirkt der „Octakopter“, eine ferngesteuerte Drohne mit eingebauter Wärmebildkamera. Sie könnte in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Mähtod junger Rehkitze und Junghasen bei der Getreideernte sein. Elektrotechnik-Student Pascal Jansen stellte seine Entwicklung am Montagabend der Jägerschaft vor.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.