15.03.2017, 09:42 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

„In die Fußstapfen treten reicht nicht“

Irgendwann steht jeder Unternehmer vor der Frage: Wie geht es mit meinem Betrieb weiter, wenn ich in den Ruhestand gehe? „Lebenswerk erhalten – Nachfolge gestalten“ war das Thema im NINO-Hochbau.

Die emotionale Komponente ist bei der Regelung des Generationswechsels wichtiger als alle juristischen, steuerlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen, sagte Gastreferentin Beatrice Rodenstock in ihrem Impulsvortrag zur Unternehmensnachfolge. Foto: Westdörp

© Westdörp, Werner

Die emotionale Komponente ist bei der Regelung des Generationswechsels wichtiger als alle juristischen, steuerlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen, sagte Gastreferentin Beatrice Rodenstock in ihrem Impulsvortrag zur Unternehmensnachfolge. Foto: Westdörp

Von Sebastian Hamel

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Karte
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.