Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.02.2019, 16:13 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Heimatverein sucht Rezepte für Neujahrskuchen

Der Heimatverein Grafschaft Bentheim sucht nach Rezepten für die Herstellung von verschiedenen Eiserkuchen (Neujahrskuchen/Schoosollen). Mit dem Stedelijk Museum Coevorden und dem Emslandmuseum Lingen soll ein Rezeptbuch herausgegeben werden.

Rezepte für die Herstellung von verschiedenen Eiserkuchen (Neujahrskuchen/Schoosollen) werden vom Heimatverein Grafschaft Bentheim gesucht. Archivfotos: Kersten

Rezepte für die Herstellung von verschiedenen Eiserkuchen (Neujahrskuchen/Schoosollen) werden vom Heimatverein Grafschaft Bentheim gesucht. Archivfotos: Kersten

Nordhorn Diese auf beiden Seiten der Grenze geteilte alte Tradition soll in dem Buch näher beleuchtet werden. Das Buchprojekt erhält hierzu Geldmittel aus dem Interreg-Programm innerhalb des Projektes Grenzkultur unter Lead-Partnerschaft der Emsländischen Landschaft für die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim.

In erster Linie soll dieses Buch ein Kochbuch mit der ein oder anderen Geschichte sein. Es werden darin jeweils zehn Rezepte aus der Drenthe und zehn Rezepte aus der Region Emsland/Grafschaft Bentheim stehen. Fünf davon sollen alte Rezepte sein, die womöglich historische Geschichte beinhalten. Der Heimatverein der Grafschaft Bentheim sucht darüber hinaus auch zwei Rezepte, die heutzutage noch verwendet werden sowie zwei komplett neu ausgedachte Rezepte.

Ergänzend sollen jeweils ein deutscher und ein niederländischer Koch extra für das Buch ein neues Rezept kreieren. Das Buch wird zweisprachig publiziert und soll im November 2019 festlich vorgestellt werden.

Kurzum: „Wenn Sie ein Rezept auf Lager haben, nachdem Sie auch jetzt noch alljährlich backen und Sie darüber eine Anekdote oder eine Geschichte zu erzählen haben, würden wir es begrüßen, wenn Sie das Rezept mit uns teilen“, so der Heimatverein.

Zusätzlich werden alle, vor allem auch Kinder, dazu eingeladen, dem Heimatverein Grafschaft Bentheim selbst erdachte Rezepte zuzusenden. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer süßen Variante mit Schokolade, Honig oder einer etwas herzhaften Komponente?

Rezepte inklusive Zubereitungsweise, egal ob Familienrezept oder ganz neu erdacht, können bis zum 1. März per E-Mail an info@heimatverein-grafschaft.de eingereicht werden. Unter allen Einsendungen werden die beiden originellsten aktuellen und neu ausgedachten Rezepte ausgesucht, um mit im Buch zu erscheinen.

„Wichtig: Es kann sein, dass der Heimatverein Grafschaft Bentheim Sie zusätzlich bitten wird, ein Foto von Ihnen selbst oder passend zur erzählten Anekdote mit einzureichen, deren Veröffentlichung Sie uns gestatten. Dazu freuen wir uns auf die ausgearbeitete Anekdote, Geschichte oder die Motivation für Ihr Rezept“, heißt es abschließend.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus