Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.11.2019, 19:06 Uhr

Bei der Jobsuche auch ins andere Land blicken

Wie lassen sich Grenzbarrieren auf dem deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt überwinden? Um diese Frage drehte es sich am Montag bei einer Diskussion in Nordhorn. Experten appellierten an Arbeitnehmer und Arbeitgeber, offen und pragmatisch zu handeln.

Bei der Jobsuche auch ins andere Land blicken

Über die Herausforderungen des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes diskutierten am Montag im NINO-Hochbau in Nordhorn (von links) Hans-Georg Kronemeyer (Firma Kronemeyer, Uelsen), Franz-Josef Sickelmann (Landesbeauftragter für regionale Landesentwicklung), Tijs de Bree (Regionalminister Provinz Overijssel), Gitta Luiten (Beigeordnete Gemeinde Hardenberg), Hans-Joachim Haming (Agentur für Arbeit, Nordhorn), Ben Kuipers (Firma Loohuis, Fleringen) und Moderatorin Kerstin Schweighöfer. Foto: Berends

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.