Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.11.2018, 16:44 Uhr

Grafschafter Gedenken zum Volkstrauertag

Zum Volkstrauertag am Sonntag gibt es in vielen Orten der Grafschaft Gedenkveranstaltungen. Hier gibt es eine Auswahl.

Grafschafter Gedenken zum Volkstrauertag

Am Volkstrauertag gibt es in vielen Orten Gedenkveranstaltungen, wie hier in Neugnadenfeld. Archivfoto: Meppelink

Nordhorn Zum Volkstrauertag am Sonntag gibt es in vielen Orten der Grafschaft Gedenkveranstaltungen. Eine Übersicht:

Uelsen: Die Samtgemeinde Uelsen lädt am Sonntag, 18. November, um 11.25 Uhr zur Gedenkfeier auf den Mühlenberg ein. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit Schülern der Oberschule, dem altreformierten Singkreis und dem Posaunenchor der reformierten Kirchengemeinde gestaltet. Die Ansprache hält Pastorin Anne Noll von der lutherischen Kirchengemeinde Neuenhaus. Wie in den Vorjahren wird am Denkmal ein Kranz niedergelegt.

Laar: Der BSV Laar lädt ein. In diesem Jahr organisieren die Landfrauen die Veranstaltung. Um 11 Uhr ist Abmarsch von der Gaststätte Middendorf. Nach dem Gedenkmarsch, der Kranzniederlegung und der Ansprache wird im Schießkeller Kaffee und Kuchen angeboten.

Hoogstede: Um 11.15 Uhr bei den Ehrenmalen auf dem reformierten Friedhof. Die Ansprache wird Gemeindereferent Matthias Kinastowski von der katholischen Kirchengemeinde halten. Anschließend folgt die Kranzniederlegung. Die Gedenkfeier wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor.

Wietmarschen: Der Sozialverband Wietmarschen lädt am Sonntag um 11.30 Uhr zum Ehrenmal bei der Wallfahrtskirche ein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kirche statt. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Musikverein Wietmarschen. Neben dem Schützenverein nehmen auch verschiedene andere Wietmarscher Vereine und Verbände mit ihren Fahnen und Bannern an der Veranstaltung teil. Es spricht der 1. stellvertretende Bürgermeister Johannes Osseforth.

Emlichheim: Die Gemeinde lädt um 11.45 Uhr in die Aula am Schulzentrum ein. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit Schülern der Edith-Stein-Realschule und dem Chor der reformierten Kirchengemeinde sowie dem Posaunenchor der altreformierten Gemeinde gestaltet. Die Ansprache hält Samtgemeindebürgermeisterin Kösters. Nach dem Gedenken werden am Mahnmal am Friedhofsweg und am Denkmal beim Haus Ringerbrüggen Kränze niedergelegt.

Neugnadenfeld: Um 12.45 Uhr lädt die Gemeinde Ringe ein, mit einer kurzen Ansprache und Kranzniederlegung an der Kriegsgräberstätte in Neugnadenfeld den Opfern von Gewaltherrschaft zu gedenken.

Neuenhaus: Die Teilnehmer stellen sich um 11.55 Uhr am Alten Rathaus auf zu einem gemeinsamen Gang zur Gedenkstätte. Um 12.05 Uhr beginnt dort die Feierstunde. Die Gedenkrede hält Pfarrer Hubert Bischoff von der katholischen Kirchengemeinde.

Veldhausen: Treffen um 11.55 Uhr an der Ecke Pestalozzistraße/Lingener Straße zu einem Gang zur Gedenkstätte, die Feierstunde beginnt hier ebenfalls um 12.05 Uhr. Pastorin Edda Remmers-Thielke von der lutherischen Kirchengemeinde Veldhausen hält die Gedenkrede.

Nordhorn: Um 11.30 Uhr im Schwarzen Garten, Ecke Völlinkhoff/van-Delden-Straße statt. In diesem Jahr wird Pastorin Henrike Lüers die Gedenkrede halten. Die Totenehrung erfolgt durch Bürgermeister Thomas Berling.

Schüttorf: 11.15 Uhr vor dem Mahnmal an der reformierten Kirche . Diakon Harry Lössner von der katholischen Kirchengemeinde wird die Gedenkrede halten. Der Text der Gedenktafel wird von Schülern der Oberschule verlesen. Anschließend wird ein Kranz am Denkmal an der Steinstraße niedergelegt. Der Musikverein Schüttorf und der Männergesangverein „Eintracht“ sorgen für die musikalische Untermalung.

Suddendorf: 12 Uhr Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Dorfplatz. Die Gedenkrede hält Pastor Henning Kraft von der reformierten Kirchengemeinde. Zum Abschluss wird ein Kranz von den Mitgliedern des Schützenvereins Suddendorf niedergelegt.

Bad Bentheim: Um 11.30 Uhr am Ehrenmal an der Apotheker-Drees-Straße. Die Gedenkrede hält Pastor Giesecke von Bergh von der lutherischen Kirchengemeinde, die Kranzniederlegung erfolgt durch Vertreter der Stadt und der Sozialverbände. Der Posaunenchor der altreformierten Gemeinde wird die Veranstaltung musikalisch untermalen.

Gildehaus: 11.30 Uhr am Ehrenmal im Bereich Mersch/ Kriegerdenkmal. Pastor Voget von der reformierten Gemeinde Gildehaus hält die Gedenkrede, der Posaunenchor der reformierten Gemeinde begleitet die Gedenkfeier musikalisch.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren