Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
10.12.2019, 12:32 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Grafschafter DRK dankt seinen Moorbrand-Helfern

„Evakuierung jederzeit möglich“: 58 Kräfte des Roten Kreuzes betrieben während des großen Moorbrandes 2018 im Emsland eine Unterkunft im Berufsschulzentrum Meppen, in der Menschen aus den bedrohten Ortschaften hätten aufgenommen werden können. Außerdem: Zwölf Helfer ließen sich zu Gruppenleitern ausbilden. Foto: privat

„Evakuierung jederzeit möglich“: 58 Kräfte des Roten Kreuzes betrieben während des großen Moorbrandes 2018 im Emsland eine Unterkunft im Berufsschulzentrum Meppen, in der Menschen aus den bedrohten Ortschaften hätten aufgenommen werden können. Außerdem: Zwölf Helfer ließen sich zu Gruppenleitern ausbilden. Foto: privat

Weiterlesen?

Um diesen Artikel zu lesen, melden Sie sich jetzt mit einem gültigen Abo oder Tagespass an. Alle weiteren Inhalte auf GN-Online stehen Ihnen dann ebenfalls uneingeschränkt zur Verfügung.

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Corona-Virus