Achtung, Baustelle: Wegen Updates und Wartungsarbeiten können Aktualität und Funktionalität von GN-Online heute zeitweise eingeschränkt sein.
19.06.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Geschichten rund ums Schützenfest im Radio

Ingo Mertineit ist einer der Moderatoren. Foto: privat

Ingo Mertineit ist einer der Moderatoren. Foto: privat

Nordhorn Ingo Mertineit moderiert am 27. Juni von 15.03 Uhr bis 19 Uhr auf der Ems-Vechte-Welle eine Sendung, speziell für alle, die in diesem Jahr auf ihr Schützenfest verzichten müssen. „Wenn man seine Vereinskameraden schon nicht sehen wird, so sollte man sie wenigstens hören können“, so der Dalumer Hörfunkproduzent, der selbst Mitglied in einem Schützenverein ist und kurzerhand eine abwechslungsreiche Sendung mit interessanten Gesprächspartnern und Themen zusammengestellt hat.

Um Aktionen im Internet und auf der Straße, die sich Vereinsvorstände und Mitglieder aufgrund der zahlreichen Schützenfestabsagen haben einfallen lassen, sowie weitere Geschichten rund ums Schützenfest, dreht es sich in dervierstündigen Radiosendung. So berichtet Pastor Thorsten Jacobs von den lutherischen Kirchengemeinden Geeste-Dalum und Twist von seiner Idee, eine Videobotschaft auf Facebook zu veröffentlichen. Vom Schützenverein St. Hubertus Dalum. lässt der amtierende Schützenkönig Bernd Fischer noch einmal seinen aufregenden Tag Revue passieren, vom entscheidenden Königsschuss bis zum Ehrentanz am Abend im Festzelt.

Weil für Festwirt Frank Spieker alle Schützenfeste in diesem Jahr wegfallen, hat sich der Dohrender eine tolle Aktion einfallen lassen. Mit seinem Auto und lautstarker Schützenfestmusik besuchte er viele Straßen in Dohren und überreichte Passanten an den Straßenrändern ein gratis Getränk. Videos dieser Aktion wurden zahlreich auf Facebook geteilt. Als Special-Guest in der Sendung wirkt Tim Paradine vom Lipperoder Schützenverein 1877 mit. Die Jungschützen des Vereins haben mit ihrem Lied „Wir wollen Schützenfest feiern, jedes Jahr 3 Tage lang“, eine wahre Schützenfest-Hymne geschaffen. Das dazugehörige Handy-Video mit der Ursprungsversion wurde über das Teilen diverser Seiten im Internet mehr als 3,5 Millionen Mal aufgerufen. Das Lied wird mittlerweile auf vielen Schützenfesten gespielt, auch im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Im übrigen besteht eine Freundschaft zwischen den Jungschützen und den Lohner-Schützen. „Wir haben schon zusammen gefeiert“, verrät Paradine, Deputierter der 1. Kompanie im Lipperoder Schützenverein.

Am Samstagnachmittag wirkt auch Jörg Kamps vom Bürgerschützenverein Uelsen 1850 (Thema: Historische 4. Kompanie) mit, sowie Paul Driever vom Schützenverein Handrup (Thema: Historisches Videomaterial), Martin Giese vom Schützenverein Lohne 1624 (Thema: unter anderem Reaktion auf die Schützenfestabsageflut), und Wolfgang Völker vom Schützenverein Vinnen von 1855 (Themen: Musikvideo für die Vereinsmitglieder und Autokorso durch Vinnen) mit.

Vor Ausstrahlung der Sendung hatten Mitglieder sämtlicher Schützenvereine im Emsland und in der Grafschaft Bentheim die Möglichkeit, Grüße und Musikwünsche unter anderem per WhatsApp- Sprachnachricht einzusenden, die am 27. Juni gesendet werden. DJ Nico Mertineit legt beliebte Schützenfest-Hits, -Hymnen und -Schlager auf. Ingo und Nico Mertineit moderieren selbstverständlich in Schützenuniform.

Weitere Infos zur Sendung: www.facebook.com/dieingomertineitshow und www.ingomertineit.show.de.

Tim Paradine vom Lipperoder Schützenverein 1877. Foto: privat

Tim Paradine vom Lipperoder Schützenverein 1877. Foto: privat

Martin Giese vom Schützenverein Lohne 1624. Foto: privat

Martin Giese vom Schützenverein Lohne 1624. Foto: privat

Pastor Thorsten Jacobs. Foto: privat

Pastor Thorsten Jacobs. Foto: privat

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus