14.05.2019, 16:57 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Gas aus Ostseepipeline soll weiterfließen

Mit dem Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 werden Importe aus Russland steigen. Die Arbeiten für die europäische Gas-Anbindungsleitung, die das Gas in Richtung Tschechien und Westen weiterverteilen soll, haben begonnen.

Die EUGAL soll nach ihrer Fertigstellung russisches Erdgas aus der Ostseepipeline North Stream 2 ins europäische Gasnetz speisen.Foto: dpa/Stefan Sauer

© picture alliance/dpa

Die EUGAL soll nach ihrer Fertigstellung russisches Erdgas aus der Ostseepipeline North Stream 2 ins europäische Gasnetz speisen.Foto: dpa/Stefan Sauer

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.