Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.06.2019, 10:59 Uhr

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Kulinarische Köstlichkeiten, zahlreiche Straßenfeste, Livemusik und ein indischer Abend – das Wochenende bietet den Grafschaftern abwechslungsreiche Möglichkeiten, den Sommer zu nutzen.

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Beim „Fest der Kulturen“ wird es im und am Kloster Frenswegen wieder kulturell vielfältig. Archivfoto: Kkrzok

Von Julia Mengel

Freitag

  • Der große Volkspark in Enschede verwandelt sich in eine große Oase mit verschiedenen Köstlichkeiten beim sogenannten „Food Trek Festival“. Besucher schätzen an diesem Festival neben dem leckeren Essen auch die ungezwungene Atmosphäre und die überraschenden Unterhaltungsprogramme – tagsüber gibt es Theaterkarawanen, abends DJ-Sound und Feuershows. Das Festival findet im Volkspark am Parkweg in Enschede statt und zwar am Freitag von 16 bis 23 Uhr, am Samstag von 14 bis 23 Uhr und am Sonntag von 14 bis 21 Uhr.
  • Humorvoll und spannend wird es bei der Darbietung der Kurse Darstellendes Spiel der 11. Jahrgangsstufe des Burg-Gymnasiums in Bad Bentheim. Diese führen bei ihrem Präsentationsabend selbst geschriebene Theaterstücke auf. Daneben stellen die Schüler als „Warm-up“ einige unterhaltsame Improvisations-Spiele aus dem Theatersport vor. Die Veranstaltung im Forum des Burg-Gymnasiums an der Professor-Prakke-Straße 2 in Bad Bentheim dauert von 19 bis 21 Uhr.
  • Ein Abend mit Musik, Theater und indischen Tänzen erlebt ihr beim Event „Indien Live“. Gestaltet wird die Veranstaltung von Dr. Singh und seinem Team. Los geht es um 19.30 Uhr im altreformierten Gemeindehaus an der Mühlenstraße 17 in Emlichheim.
  • Die Theatergruppe „Meitners Bühnenfreu(n)de“ führt eine Komödie von Molière auf. „Der Geizige“ ist ein Familienvater, der trotz erlangten Reichtums engstirnig und sehr sparsam bleibt und damit seinen Kindern das Leben schwer macht. Das Theaterstück ist für Kinder ab 11 Jahren geeignet. Am Freitag sowie am Samstag beginnt das Theaterstück um 19 Uhr im Lise-Meitner-Gymnasium, Bosthorst 10 in Neuenhaus.
  • Sportlich abwechslungsreich wird es beim „Grenzland Sportfest“. Wenn der SV Grenzland Laarwald sein traditionelles Sportfest veranstaltet, dann gibt es sportliche Turniere und spaßige Wettkämpfe – insbesondere die allseits beliebten „Spiele ohne Grenzen“ zwischen den sechs Ortsteilen. Der Veranstaltungsort des Sportfests ist der Sportpark Grenzland Laarwald an der Coevordener Straße 3. Beginn ist am Freitag um 15 Uhr, am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag bereits um 11 Uhr.
  • An diesem Wochenende startet das „193. Pro Nota-Konzert“ mit dem Ensemble „D’Accord“ als Open Air-Veranstaltung im Kloster Frenswegen. Das Ensemble besteht aus Martina Trumpp (Violine und Leitung), Marketa Janouskova (Violine), Stephan Knies (Violine), Kevin Treiber (Viola) und Korbinian Bubenzer (Violoncello). Werke von Antonio Vivaldi (Die vier Jahreszeiten op. 8, 1-4) und Ottorino Respighi (Antiche danze ed arie) stehen auf dem Programm. Der GN-Card-Rabatt beträgt einen Euro. Das Kloster Frenswegen befindet sich an der Klosterstraße 9 in Nordhorn. Beginn ist um 20 Uhr im Innenhof des Klosters, bei schlechtem Wetter in der Klosterkapelle.
  • Die Rock’n’Roll-Band „The Wild!“ lässt durch ihre Musik die Wände wackeln, denn sie stellt an diesem Abend ihr neues Album vor. Einlass ist bereits um 19 Uhr, der Beginn ist um 20 Uhr im Alten Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40, in Lingen.

Samstag

  • Um Missverständnisse und Verwechslungen geht es bei der Aufführung „Kaninchen können’s besser“, welche um 20.30 Uhr beginnt. Veranstaltungsort ist die Freilichtbühne, An der Freilichtbühne 7, in Bad Bentheim.
  • Kulturell vielfältig wird es beim „21. Fest der Kulturen“. Von 13 bis 18 Uhr wartet auf die Besucher ein buntes Fest am Kloster Frenswegen mit Tänzen, Aktionen, Infoständen sowie eine gute Verköstigung. Zudem dürfen sich die Gäste auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Innenhof des Klosters freuen sowie auf Konzerte in der Aula und Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche vor dem Kloster. Verschiedene Kulturen, Religionen, Generationen und Lebensweisen in der Grafschaft werden so miteinander durch Begegnungen erlebt und die Verbundenheit untereinander gestärkt. Das Kloster Frenswegen befindet sich an der Klosterstraße 9 in Nordhorn.
  • Der Junge Kammerchor Braunschweig ist in der reformierten Kirche in Lage zu Gast. Sein Konzert „Elements“ ist an der Dorfstraße 12 um 17 Uhr in Lage zu hören.
  • Der Garten- und Kunsthandwerkermarkt in Sögel verwandelt sich an diesem Wochenende zu einem „Fest der Sinne“ und lädt die Besucher zum Bummeln, Entdecken und Verweilen ein. Von Pflanzen und Blumen, Schönem und Dekorativem für Haus und Garten bis hin zu hochwertigem Kunsthandwerk und kulinarischen Genüssen ist alles dabei, was das Herz begehrt. Besuchen könnt ihr das „Fest der Sinne“ am Samstag sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Clemenswerth 2, in Sögel.
  • Umsonst und draußen ist das Musikfestival „Timeless Summer 2019“, denn um 19 Uhr steht Hans Jürgen de Winder auf der Terrasse des Bistros im Stadtpark Nordhorn. Er spielt Rock aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Das Bistro Café Zeitlos befindet sich im Park, Ölmühlensteg 17, in Nordhorn.
  • Bei der Veranstaltung „Von der Wolle bis zur Socke – Schaftag mit Schafschur“ werden rund 120 Schafe im Tierpark Nordhorn geschoren und dabei demonstriert ein Schafscherer sein Handwerk den interessierten Tierparkbesuchern. Zudem zeigen Frauen der Spinngruppe des Mühlenvereins Veldhausen, wie die Wolle verarbeitet wird. Der Strickclub „Cajamarca“ und ein weiterer Stand bieten verschiedene Wollprodukte an und Kinder können lernen, wie man Filz selbst verarbeiten kann. Von 10 bis 17 Uhr könnt ihr den Schaftag im Tierpark Nordhorn am Heseper Weg 140 in Nordhorn besuchen.
  • In Emmen veranstalten unter dem Motto „Alles Kids“ regionale und nationale Organisationen umsonst und draußen ein Spiel- und Erlebnisevent für Kinder in der Fußgängerzone. Beginn ist sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 11 Uhr auf dem Marktplatz, Marktplein, in Emmen.
  • Salz und Öl sind bekanntermaßen geschätzte Güter und somit beginnt am Samstag der „Salz- und Ölmarkt“ um 9 Uhr, das Stadt- und Straßenfest um 11 Uhr in Salzbergen. Der Salz- und Ölmarkt ist mit einem Besucheraufkommen von 20.000 bis 25.000 Gästen der größte traditionelle Markt im südlichen Emsland. Neben einem Kinderflohmarkt sowie einem Markt mit regionalen Produkten und einem Hollandmarkt bietet das Straßenfest auch Livemusik. Die Veranstaltung findet in der Innenstadt an der Rheiner Straße in Salzbergen statt. Am Sonntag geht der Markt von 11 bis 18 Uhr mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr einher.

Sonntag

  • Die Grundschulchöre der Musikschule Nordhorn laden zu ihrem diesjährigen „Sommerkonzert der Singuine“ herzlich ein. Dabei präsentieren sich die „Singuine“, teilweise unterstützt vom Jugendchor der Musikschule, unter dem Motto „Lieder, die wir mögen“. Die Chöre werden von einer kleinen Band mit Klavier, Gitarre, E-Bass sowie einem Schlagzeug begleitet. Beginn ist um 16.30 Uhr in der Alten Weberei an der Vechteaue 2 in Nordhorn.
  • Das Sommerfest des Vereins „Mensch und Tier im Glück“ findet von 11 bis 17 Uhr in Nordhorn statt. Geboten wird unter anderem ein Flohmarkt mit Haustierzubehör, denn die Tierschützer möchten die Gelegenheit nutzen, um ihren jungen Verein vorzustellen. Darüber hinaus gibt es eine Show mit Shetlandponys, einen Vortrag zur Taubenzucht und ein Tierarzt beantwortet Fragen rund um den pelzigen oder gefiederten Liebling. Veranstaltungsort ist das Küchenland Ekelhoff an der Bentheimer Straße 259 in Nordhorn.
  • Orgelklängen kann man beim 3. Kreuzkirchenkonzert ab 20 Uhr in Lingen lauschen. Kantor Peter Müller spielt in der Kreuzkirche am Universitätsplatz 1 aus dem Zyklus der „Leipziger Choräle“ von Johann Sebastian Bach.

Mehr Freizeittipps finden Sie hier im Veranstaltungskalender auf GN-Online.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.