Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.04.2019, 11:18 Uhr

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Wie ein gefülltes Osternest präsentiert sich das Wochenende in der Grafschaft und Region. Reichlich gefüllt ist es unter anderem mit einem kulinarischen Markt in Enschede, dem traditionellen Ostereiersuchen im Tierpark sowie der Vielzahl an Osterfeuern.

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Bunte Eier und kleine Lämmer - der Tierpark Nordhorn lädt zum „Traditionellen Ostereiersuchen“ ein. Foto: Hamel

Von Julia Mengel

Freitag

  • Ein kulinarischer Markt namens „Matzemarkt“ bietet von 11 bis 17 Uhr jüdische Spezialitäten wie Matzebällchen, Passahbrot, Matzekuchen sowie andere Lebensmittel für Pessach an. Hierbei dienen die Matzen als eine Erinnerung an die Eile, mit der die Juden Ägypten verlassen mussten. Die Synagoge in Enschede befindet sich an der Prinsestraat 14. Ebenfalls von 11 bis 17 Uhr wird am Montag, dem 22. April, eine deutschsprachige Führung angeboten.
  • Bunt wie die Ostereier selbst ist das Programm auf dem Vechtehof im Tierpark Nordhorn. Unter dem Motto „Osterzeit im Vechtehof“ können kleine Osterlämmer und andere Jungtiere beobachtet werden. Darüber hinaus dürfen sich die großen und kleinen Besucher auf das Schlüpfen der Küken aus dem Ei im Schaubrüter freuen. Der Tierpark überzeugt aber nicht nur mit Tieren, sondern auch mit Köstlichkeiten, wie die traditionellen Püfferties, Struwen, Soleier und auch Bauernbrot. Der Tierpark Nordhorn befindet sich am Heseper Weg 140 in Nordhorn. Beginn ist um 11 Uhr und um 17 Uhr endet die Veranstaltung.
  • Eine besondere Gelegenheit, junge Kunst zu erleben bietet sich noch bis zum 25. Mai in der Burg Bentheim. In den Ausstellungsräumen der Burg stellt die Projektinitiative GOPEA Werke von 57 Meisterschülern verschiedener Nationalitäten aus insgesamt 18 deutschen Kunstakademien und Kunsthochschulen aus. Die Ausstellung zeigt ein Spektrum überwiegend bildhafter Kunst von kleinen, in feinster Technik gezeichneten Motiven bis hin zu ausladenden großzügigen Formaten, von gegenständlichen Werken bis hin zum abstrakten Gemälde, dezent zurückhaltend bis schreiend bunt. Die Ausstellung kann bis zum 25. Mai täglich zu den Öffnungszeiten der Burg besichtigt werden.

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Die Ausstellung in der Burg Bentheim ist noch bis zum 25. Mai zu besichtigen. Foto: Austrup

Samstag

  • Erinnerungsweckende Lieder gibt es bei der sogenannten „Revival Party“ in Schüttorf. Hierbei dürfen Musikliebhaber auf Musik von Ali Baba, Star-Club und Airport von 1980 bis 1989 gespannt sein. Die musikalische Zeitreise gelingt durch Heiko Arnink und Michael Koch, die nach 30 Jahren wieder die damalige Zeit aufleben lassen, diesmal um 19 Uhr im „KunstWerk“, an der Ohner Straße 12.
  • Wer schon am Vorabend zu Ostern die traditionellen Osterfeuer besuchen möchte, ist in Laar und Esche genau richtig. In Laar wird das Osterfeuer bereits um 18 Uhr auf dem Dorfplatz, Zur Mühle, entfacht. In Esche beginnt das Osterfeuer um 20 Uhr auf dem Vechteplatz, Zur Heide.
  • Blut spenden rettet Leben und daher bietet der „DRK“ einen Blutspendetermin in der Oberschule Uelsen, Eschweg 3, in Uelsen an. Freiwillig Blut spenden könnt ihr von 10 bis 14 Uhr.
  • Das Singer-Songwriter- und Akustik-Pop-Duo „Dry Dudes mit Band“ aus dem Emsland tritt um 20 Uhr mit alten sowie neuen selbst geschriebenen Stücken im Jam Jugend- und Kulturzentrum auf die Bühne. Das Kulturzentrum befindet sich An der Bleiche 3 in Meppen.
  • Der Brite Paul Young ist bekannt für seine Songs aus den 80er-Jahren. An diesem Abend spielt die Ikone für seine Fans auch seine bekannten Songs wie „Come Back and Stay“ oder „Love of the Common People“. Beginn ist um 20.30 Uhr in der Metropool am Willem Wilminkplein 2 in Enschede.

Ostersonntag

  • Der Tierpark Nordhorn lädt zum „Traditionellen Ostereiersuchen“ von 9 bis 17 Uhr ein. Auf dem Programm steht unter anderem die große Ostereiersuche. Des Weiteren hält der Osterhase kleine Überraschungen für alle jungen Besucher bereit.
  • Großer Beliebtheit erfreuen sich die stets geschätzten „Osterfeuer“ in der Grafschaft und Umgebung. Hier nur eine kleine Auswahl: Der Sportverein Waldsturm Frensdorf organisiert auch in diesem Jahr wieder das Feuer am Gelände Postdamm Ecke Weberstraße in Nordhorn. Beginn ist um 19.30 Uhr. In Gildehaus wird das Feuer entfacht an der Ostmühle, Mühlenberg, ebenfalls um 19.30 Uhr. In Emlichheim wird das Feuer um 19.30 Uhr auf den Vechtewiesen, Deichweg, entzündet. Und auch in Bad Bentheim bleibt es am Ostersonntag nicht dunkel, denn dort startet das Osterfeuer um 19 Uhr am Feuerwehrhaus, Heinrich-Heine-Straße 4.
  • An Anlehnung an die Kreuzigungsgeschichte veranstaltet die St.-Nicolaas-Kirche das traditionelle „Osterpfostenschleppen“. Gemeinsam werden die Pfosten Richtung Haus Singraven getragen und anschließend das Osterfeuer entzündet. Beginn ist um 13 Uhr auf dem Landgut Singraven, Molendijk 37, in Denekamp.

Ostermontag

  • Orchester, Solisten und Chorsänger unterstützen den feierlichen Ostermontagsgottesdienst unter anderem mit Musik von L. Gatti und F. X. Brixi. Die Messe beginnt um 10.30 Uhr in der St. Augustinus Kirche an der Burgstraße 12 in Nordhorn.
  • Wissenswertes erfahrt ihr bei der sogenannten „Zeitreise 1900“, dem historischen Stadtrundgang durch Bad Bentheim. Dieser beginnt um 10.30 Uhr und dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Treffpunkt ist beim unteren Burgtor.

Mehr Freizeittipps finden Sie hier im Veranstaltungskalender auf GN-Online.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.