20.09.2018, 18:22 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Freizeittipps: Das ist los am Wochenende

Das Wochenende ist nicht nur geprägt von unterschiedlichsten musikalischen Veranstaltungen, sondern auch ein Improtheater-Festival, eine Radtour und vieles mehr warten auf die Grafschafter.

„MB trac und Unimog“ handelt es sich um ein großes Fahrzeugtreffen in Nordhorn. Archivfoto: Hesebeck

„MB trac und Unimog“ handelt es sich um ein großes Fahrzeugtreffen in Nordhorn. Archivfoto: Hesebeck

Von Julia Mengel

Freitag, 21. September

  • Witzige und spontane Szenen entstehen an diesem Wochenende beim 1. Improtheater Festival in der Kornmühle Nordhorn, Mühlendamm 1. Um 20 Uhr können sich Besucher auf die Improshow der Theatergruppe „Platt up Zack“ freuen.
  • Musikfans aufgepasst: In Emlichheim tritt das Frank Muschalle Trio feat. Stephan Holstein in der Aula im Schulzentrum auf. Bekannt ist das Trio als eine der gefragtesten Blues- und Boogie-Woogie-Gruppen. An diesem Abend wird das Trio durch den Saxofonisten und Klarinettisten Stephan Holstein musikalisch ergänzt. GN-Card Inhaber erhalten einen Rabatt von 1,50 Euro. Das Schulzentrum befindet sich am Lägen Diek 8. Beginn ist um 20 Uhr.
  • Musikalisch wird es auch in Lingen. Die Jazz-Sängerin China Moses mit ihrer Band versetzt ihr Publikum durch ihre Stimme in den Flair der 1950er Jahre Clubs: rau, ungeschönt und unglaublich kraftvoll. Zu hören sind China Moses und ihre Band um 20 Uhr im Kulturforum Sankt Michael, Langschmidtsweg 66.
  • Für Liebhaber der klassischen Musik bietet sich dagegen die 42. Sommerakademie für Kammermusik im Kloster Frenswegen an. Das Eröffnungskonzert des Festivals findet um 19.30 Uhr statt.

Sonnabend, 22. September

  • Auch beim Thema Landwirtschaft hat die Grafschaft einiges zu bieten. Beim „MB trac und Unimog“ handelt es sich um ein großes Fahrzeugtreffen in Nordhorn. Unter dem Motto „Der MB trac und Unimog im Forsteinsatz“ gibt es von 10 bis 17 Uhr Sonderausstellungen sowie Feldvorführungen zu bestaunen. Der Feldtag findet statt auf dem Gelände Dorfkrugstraße Ecke Eschweg und auch am Sonntag zur selben Zeit.
  • Wer ist dabei bei der Herbstradtour „Inklusion braucht Aktion“? Menschen mit oder ohne Behinderungen sind eingeladen, von Nordhorn nach Wietmarschen zu radeln. Das Rahmenprogramm beginnt am Schweinemarkt in Nordhorn um 10.30 Uhr mit einem Auftritt der Lebenshilfeband „Tabuwta“. Losgeradelt wird um 12 Uhr.
  • Wochen und Monate geprobt haben die Sängerinnen und Sänger der lutherischen Kantorei der Kreuzkirche in Nordhorn und des katholischen Augustinus Chors. Zum feierlichen Abschluss und Höhepunkt der Schöpfungswoche wird in St. Augustinus das bekannte Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn aufgeführt. Das Projektorchester Twente wird in großer Besetzung auftreten, darüber hinaus werden renommierte Vokalsolisten zu hören sein. Die Kirche St. Augustinus befindet sich an der Burgstraße 12. Beginn ist um 19.30 Uhr.
  • Fast zeitgleich lockt das Festkonzert der 42. Sommerakademie für Kammermusik um 20 Uhr im Kloster Frenswegen in Nordhorn als besonderer musikalischer Genuss.
  • In Rheine wird der Herbst beim „Rheiner Herbst“ eingeläutet. Auf die Besucher warten neben kulinarischer Vielfalt auch zahlreiche Mitmachaktionen und informative Vorträge. Am Sonnabend sowie am Sonntag zeigen in der Hovesaatstraße 6 von 10 bis 18 Uhr „Profis aus der Region“ ein großes Angebot an neuesten Trends. Die Profis kommen hierbei aus Handel, Handwerk und Industrie sowie Institutionen aus Rheine und Umgebung.
  • In Uelsen wird das Tanzbein geschwungen beim „Dancing in September“ im ZAK. Um 19.30 Uhr präsentiert das Pop- und Rockensemble der Musikschule Niedergrafschaft mit sieben Gesangssolisten und einer zehnköpfigen Band aktuelle Songs. Hierbei stellen sie ihr musikalisches Talent unter Beweis und laden mit ihrer großen Bandbreite an Liedern zum Tanzen und Feiern ein. Das ZAK befindet sich an der Rudolf-Diesel-Straße 14.

Sonntag, 23. September

  • Spaziergänge durch die Natur beleben Körper und Geist. An diesem Wochenende wird eine Führung durch den Wacholderhain Bardel angeboten. Die alte Kulturlandschaft hat viele interessante Einblicke zu bieten. Von 14.30 bis 16.30 Uhr führen die „Grafschafter Naturschutzranger“ durch das geschichtsträchtige Gebiet. Mit etwas Glück lassen sich auch die tierischen Bewohner des Waldes entdecken. Treffpunkt ist an der Klosterstraße 11. Der Spaziergang fängt um 14.30 an und dauert bis 16.30 Uhr.
  • Melodien aus den 20er bis 50er Jahren kann man im Forum des Burg-Gymnasiums Bad Bentheim um 15.30 Uhr hören. Das Schellack-Sextett aus Grafschafter Musikern spielt auf und verbreitet gute Laune.
  • Ein historisches Flair ist an diesem Wochenende im Nordhorner Tierpark zu spüren. Regionale Aussteller stellen ihre Produkte vor und dem Publikum wird alte Handwerkskunst vorgestellt. Der Vechtehoftag mit Grafschafter Bauernmarkt beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.
  • Kinder sind die Zukunft. In Deutschland wird deswegen jedes Jahr der Weltkindertag gefeiert, um auf die UN-Kinderrechtskonvention aufmerksam zu machen. Auch in Nordhorn wird beim „Weltkindertagsfest“ von 14 bis 18 Uhr im Jugendtreff Blanke an die Wichtigkeit von Kinderrechten erinnert. Bei diesem besonderen Fest können sich Groß und Klein auf viele Angebote und Aktionen freuen, unter anderem auf einen Mitmach-Zirkus, eine Kletterwand und auf das beliebte Kinderschminken.
  • Ihr fahrt gerne mal in unser Nachbarland? In Enschede wird ein „Twentsche Landtag“ veranstaltet. Von 11 bis 17 Uhr gibt es ländliche, kulinarische sowie kulturelle Besonderheiten in grüner Umgebung zu entdecken. Der „Twentsche Landtag“ befindet sich an der Hengelosestraat 325.
  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus