Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.05.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Freibäder Nordhorn und Uelsen öffnen am Montag schrittweise

Nach zehnwöchiger Schließung der Hallenbäder öffnen die Freibäder in Nordhorn und Uelsen am kommenden Montag, 25. Mai. Sie starten schrittweise in die Sommersaison und bieten zunächst eingeschränkte Öffnungszeiten an. Es gelten die üblichen Regeln.

Im Freibad Nordhorn können Schwimmer ab Montag, 25. Mai, wieder planschen. Archivfoto: Kemper

Im Freibad Nordhorn können Schwimmer ab Montag, 25. Mai, wieder planschen. Archivfoto: Kemper

Nordhorn/Uelsen Die Freibäder in Nordhorn und Uelsen öffnen normalerweise jedes Jahr am 15. Mai. Aufgrund der Corona-Krise ist in diesem Jahr jedoch alles anders. Neben den Hallenbädern, die weiterhin geschlossen bleiben, verstrich zunächst auch der Termin für den Start in die Freibadsaison. Doch am kommenden Montag, 25. Mai, machen die Bäderbetriebe Nordhorn/Niedergrafschaft den ersten Schritt zurück in einen halbwegs normalen Alltag.

„Wir arbeiten seit geraumer Zeit an einer Wiedereröffnung der Freibäder und haben uns hierfür auch mit den Berufskollegen in anderen Schwimmbädern ausgetauscht“, berichtet Volker Mende, Bäderkoordinator bei den Bäderbetrieben. „Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, werden wir zunächst nur sehr eingeschränkt öffnen. Diese Vorgehensweise bietet uns die Möglichkeit, Erfahrungswerte zu sammeln und konkrete Schritte für eine eventuelle längere Öffnung des Freibades zu planen.“

Die Schwimmbäder in Nordhorn und Uelsen öffnen ab kommenden Montag, 25. Mai, zunächst für Frühschwimmer und Vereine zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Freitag: 6.30 bis 9.30 Uhr und ab 16 Uhr für Vereine.
  • Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 8 bis 11 Uhr.

Die Freibäder in Halle und Itterbeck bleiben in diesem Sommer geschlossen. Die Badegäste der Freibäder in Nordhorn und Uelsen müssen sich, wie derzeit in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, an Hygiene- und Abstandsregeln halten.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus