Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.06.2018, 19:43 Uhr

Fotos: Vergebliches Hoffen und Bangen beim „Public Viewing“

Auf Marktplätzen und in Festzelten, vor Gaststätten und Vereinsheimen, in Parks und Biergärten: „König Fußball“ hatte die Grafschaft am Sonntag fest im Griff. Der erste WM-Auftritt der deutschen Mannschaft lockte Tausende zum „Public Viewing“.

Fotos: Vergebliches Hoffen und Bangen beim „Public Viewing“

Erst gut gelaunt, später zunehmend verzweifelt: Fans beim „Public Viewing“ in Nordhorn. Foto: J. Lüken

Von Norman Mummert, Von Steffen Burkert

Schüttorf/Nordhorn Mit konzentrierten Mienen verfolgen knapp 3500 Fußballfans das Geschehen auf einer großen LED-Leinwand, die Marcus Eylering auf dem Festival-Gelände der Bentheimer Eisenbahn in Nordhorn aufgestellt hat. In dem Riesenfestzelt, in dem die Nordhorner die Auftaktpartie der deutschen Nationalelf verfolgen, herrscht eine ruhige, beinahe andächtige Atmosphäre ohne überschäumende Euphorie.

„Die Stimmung ist gut. Auf dem BE-Gelände stört der Lärm auch niemanden“, berichtet Fußball-Fan Fabian Stegink. Wirklich laut wird es beim ersten Public Viewing jedoch nur sporadisch. Szenenapplaus und entrüstetes Aufstöhnen schallen gelegentlich durch das Festzelt.

Bildergalerie

1. Public Viewing in Nordhorn

Im Festzelt bei der Bentheimer Eisenbahn verfolgten mehrere Tausend Grafschafter den deutschen Auftakt bei der Fußball-Weltmeisterschaft.

/

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

© Lüken, Jürgen

„Es ist sehr gemütlich hier“, urteilt Michael Jonker. Er steht hinter den langen Biertisch-Reihen und sieht sich das Leinwandgeschehen aus einiger Entfernung an. Die Tische sind größtenteils reserviert. Wer beim „Public Viewing“ sitzen will, muss das vorher anmelden. Jonker stört sich daran nicht. „Es ist super geil dekoriert. Die Veranstalter haben sich viel Mühe gegeben“, kommentiert er die Örtlichkeit. Auch das Hinkommen war für den Nordhorner kein Problem. Er ist mit der Fietse zum BE-Gelände gefahren. Das empfiehlt er auch den übrigen Fußball-Fans. An der Lise-Meitner-Straße parken die Autos bereits dicht gedrängt.

Viel los auch in Schüttorf

Auch auf dem Marktplatz in Schüttorf, der sich wieder in die „Ziegenbrunnenarena“ verwandelt hat, hoffen und bangen die Fans bis zum Abpfiff. Annähernd 1000 Grafschafter genießen hier in friedlicher Atmosphäre das „Rudelgucken“. Ihre Hoffnung auf einen Auftaktsieg des amtierenden Weltmeisters wird jedoch nicht belohnt: Nach dem Schlusspfiff und der 0:1-Niederlage gegen Mexiko löst sich die Menge am Sonntagabend schnell auf. Doch am kommenden Sonnabend, beim Spiel des DFB-Teams gegen Schweden, hoffen die Veranstalter auch hier wieder auf viel Betrieb.

Alles zur WM gibt es hier im Überblick.

Bildergalerie

1. Public Viewing in Schüttorf

Annähernd 1000 Zuschauer verfolgten auf dem Marktplatz in Schüttorf die Auftaktniederlage der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexiko.

/

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

© Westdörp, Werner

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.