Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.05.2019, 16:10 Uhr

„Film ab“ für die elfte „Grafschafter Filmklappe“

Kinder und Jugendliche aus der Grafschaft können mit eigenen Filmen an der „Grafschafter Filmklappe“ teilnehmen.

„Film ab“ für die elfte „Grafschafter Filmklappe“

Schüler des Gymnasiums Nordhorns beim Filmdreh. Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Nordhorn Um Kinder und Jugendliche zu ermutigen, sich aktiv gestalterisch mit dem Medium Film auseinanderzusetzen und einen Kurzfilm zu realisieren, fällt in diesem Jahr zum elften Mal die „Grafschafter Filmklappe“. Unter dem Motto „Geschichten erzählen mit der Kamera“ fordert das Kommunale Medienzentrum des Landkreises Grafschaft Bentheim auch in diesem Jahr zur Teilnahme an diesem Kurzfilmwettbewerb auf. Wieder können Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Grafschaft Bentheim mit selbst gedrehten Filmen an diesem Wettbewerb teilnehmen.

„Nach mittlerweile elf erfolgreichen Wettbewerbsjahren mussten die organisatorischen Rahmenbedingungen in einigen wichtigen Punkten verändert werden“, teilen die Organisatoren mit. Der Filmwettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die an Schulen oder Kindertagesstätten des Landkreises Grafschaft Bentheim angemeldet sind und ist in drei Kategorien unterteilt: Kita und Jahrgangsstufen 1 bis 6, Jahrgangsstufen 7 bis 10 sowie Jahrgangsstufen 11 bis 13 und BBS. Die Gewinner der Kategorien qualifizieren sich für die Niedersachsenfilmklappe in Hannover.

Thema und Genre des Filmbeitrags können frei gewählt werden. Egal ob Kurzspielfilm, Dokumentation, Reportage, Trickfilm, Musikvideo, Social Spot oder Experimentalfilm – wichtig sind laut Organisatoren vor allem die Qualität der Story, die schauspielerische Leistung und der Einsatz filmischer Gestaltungsmittel.

Die Wettbewerbsbeiträge können im Kommunalen Kreismedienzentrum der Grafschaft Bentheim, Nino-Allee 2 in Nordhorn eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2020. Die eingereichten Filme dürfen bis zu diesem Zeitpunkt nicht älter als ein Jahr sein, müssen also jeweils nach dem 1. Februar des Vorjahres produziert worden sein.

Das Kommunale Kreismedienzentrum des Landkreises Grafschaft Bentheim veranstaltet diesen Wettbewerb gemeinsam mit der Medienberatung Niedersachsen, unterstützt vom Niedersächsischen Kultusministerium, dem NLQ, der Niedersächsischen Landesschulbehörde sowie den kommunalen Schulträgern.

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare finden Interessierte im Internet auf www.medien.grafschaft-bentheim.de oder beim Kommunalen Medienzentrum, Telefon 05921 96-3501.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr (in den Ferien und an schulfreien Tagen geschlossen).

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.