Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.09.2018, 15:16 Uhr

Fahndungsbilder nach Raub auf Spielhallen veröffentlicht

Nach der Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY...“ am Mittwoch seien mehrere Hinweise zu der Raubserie auf Spielhallen eingegangen, wie Inga Graber, Polizeisprecherin berichtet. Die Bilder der Überwachungskamera wurden nun veröffentlicht.

Fahndungsbilder nach Raub auf Spielhallen veröffentlicht

Diese beiden Männer sollen nach Angaben der Polizei für Einbrüche in insgesamt acht Spielhallen im Emsland und der Grafschaft Bentheim verantwortlich sein. Foto: Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim

Von Daniel Gonzalez-Tepper

Papenburg/Meppen/Nordhorn Die Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim hat im Rahmen der TV-Sendung „Aktenzeichen XY...“ zwei Bilder aus Überwachungskameras veröffentlicht. Sie zeigen zwei Männer, bei denen die Ermittler davon ausgehen, dass sie für eine Raubserie auf Spielhallen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim verantwortlich sind.

Einbrüche in Spielotheken sollen sie in Salzbergen, Meppen, Nordhorn, Lathen und Bad Rothenfelde verübt haben, so die Polizei. Die Serie soll seit 2016 andauern, ohne dass die Täter ermittelt werden konnten. Dabei sollen sie eine Beute von rund 150.000 Euro gemacht haben.

Die jetzt veröffentlichten Bilder stammen aus Überwachungskameras, die erst kurz vor einer der insgesamt acht Straftaten in einer Spielhallen aufgehängt worden waren. „Pech für die Täter: Die Polizei ist im Besitz von Fotos in allerbester Qualität“, hatte Moderator Rudi Cerne den Beitrag kommentiert. Die Kameras lieferten nämlich Aufnahmen in HD-Qualität, also High Definition (hochauflösend). Die Aufnahmen stammen vom 4. April 2018, wie oben links auf den Bildern zu erkennen ist.

Auffällige Baseball-Cap

Zu sehen sind zwei Männer, die beide um die 30 Jahre alt und sportlich durchtrainiert sind. Einer der beiden trägt eine schwarze Jacke und eine hellblaue Jeans, der zweite eine rot-schwarze Jacke und eine schwarze Cap (Baseball-Mütze) des Vereins New York Yankees (Abkürzungen NY). Das Cap soll er mehrfach bei den Einbrüchen getragen haben.

Die Täter gingen immer nach dem gleichen Muster vor. Am Tag vor dem Einbruch kundschafteten sie die Spielothek aus und verhielten sich wie ganz normale Kunden. Erst später sollte sich herausstellen, dass die Täter beim Auskundschaften die Alarmanlage in den Spielhallen außer Kraft setzten. Stunden später kamen die Täter zurück und brachen die Automaten mit brachialer Gewalt auf.

Belohnung von 4000 Euro

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurde von privater Seite eine Belohnung von 4000 Euro zur Verfügung gestellt. Wer die Männer erkennt oder andere sachdienliche Hinweise hat, soll sich bei der Polizei in Lingen melden, unter der Telefonnummer 0591 87400.

Nach der Sendung seien mehrere vielversprechende Hinweise eingegangen, wie Inga Graber, Sprecherin der Polizei Emsland, auf Nachfrage mitteilte. Diesen Hinweisen werde nun nachgegangen. Ein zuständiger Kripo-Beamter aus Lingen war am Mittwochabend bei der Produktion der Sendung in München vor Ort, allerdings nicht vor der Kamera zu sehen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren