Grafschafter Nachrichten
16.04.2020

Europäische Kommission fördert innovative regionale Projekte

Europäische Kommission fördert innovative regionale Projekte

Bewerbungen für die „RegioStars-Awards“ werden noch bis zum 9. Juni entgegengenommen. Foto: European Commission

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann ruft die Grafschafter zur Bewerbung um die RegioStars-Awards auf. Mit dieser Auszeichnung werden grenzüberschreitende Projekte im europäischen Geist belohnt.

Berlin Im Rahmen des Wettbewerbs „RegioStars-Awards“ zeichnet die Europäische Kommission auch in diesem Jahr wieder die innovativsten regionalen Projekte Europas aus. „Durch unsere Nähe zu den Niederlanden spüren wir das grenzüberschreitende Zusammenleben in Europa im Emsland und der Grafschaft Bentheim deutlich. Zahlreiche unserer Projekte mit unseren niederländischen Nachbarn sind Vorbilder für ganz Europa“, ist sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann sicher. Mit der Auszeichnung werden jährlich neue Ansätze in der regionalen Entwicklung in verschiedenen Kategorien prämiert. In diesem Jahr sind Projekte aus den Bereichen industrieller Wandel, Kreislaufwirtschaft, digitale Bildung und Ausbildung, Bürgerengagement für städtischen Zusammenhalt und Jugendliche für grenzüberschreitende Zusammenarbeit begeistern im Fokus. Die Sieger werden auf der einen Seite durch eine Fachjury und auf der anderen Seite für den Publikumspreis durch ein Voting ausgewählt. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Projekte EU-Mittel aus dem Regionalfonds (EFRE und ESF) erhalten haben und bereits soweit fortgeschritten sind, dass die Jury eine entsprechende Bewertung vornehmen kann.

„Durch EU-Mittel haben wir in den letzten Jahren tolle Projekte im Emsland und der Grafschaft ins Leben gerufen. Die Gewinner sollen Inspiration für viele weitere europäische Konzepte für unsere regionale Entwicklung geben und zur Umsetzung anregen“, erklärt Stegemann hoffnungsvoll. Die Gewinner werden im Oktober 2020 bei der RegioStars-Zeremonie in Brüssel gekürt. Bewerbungen können online bis zum 9. Mai 2020 erfolgen. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite der Europäischen Kommission auf www.ec.europa.eu/regional_policy/de/regio-stars-awards/

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.