Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.03.2020, 12:55 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Euregio-Klinik und DRK schränken Besucherregelungen ein

Ab sofort werden Besucher nur noch aus zwingend medizinischen und therapeutischen Gründen in die Euregio-Klinik gelassen. Das teilt das Krankenhaus mit. Auch das DRK Grafschaft Bentheim bittet, um ein Minimum an Besuchern in seinen Einrichtungen.

Die Euregio-Klinik setzt die Besucherregelungen aus. Foto: Hille

Die Euregio-Klinik setzt die Besucherregelungen aus. Foto: Hille

Nordhorn Die Nordhorner Euregio-Klinik schränkt die Besuche von Patienten auf ein absolutes Mindestmaß ein. Das gibt die Klinik am Freitag bekannt. „Um den größtmöglichen Schutz für die Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten, setzen wir analog zu vielen Kliniken bundesweit die aktuellen Besucherregelungen aus. Hierzu werden ab sofort Besucher nur noch aus zwingend medizinischen und therapeutischen Gründen zugelassen“, so Geschäftsführer Michael Kamp.

Die Euregio-Klinik setze auf das Verständnis der Grafschafter.

Des Weiteren werden sich ab der kommenden Woche Einschränkungen im geplanten Leistungsspektrum ergeben. Sofern hiervon Patienten betroffen sind, werden diese schnellstmöglich informiert, verspricht die Euregio-Klinik. Auch diesbezüglich wird um entsprechendes Verständnis gebeten.

Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes bittet ebenfalls um ein Minimum an Besuchern in seinen Einrichtungen. „In allen anderen Bereichen des DRK Grafschaft Bentheim, wie dem Zentrum für Migration & Flüchtlinge, dem Familienzentrum, den Autismusambulanzen, dem Mehrgenerationenhaus sowie in den ambulanten, teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen werden individuelle Lösungen angestrebt“, heißt es vom Kreisverband. „Hier bitten wir darum, die Besucherkontakte und Veranstaltungen auf ein Minimum zu reduzieren, um so die Ansteckungsgefahr weiter einzudämmen“, so Eckhard Jürriens, Vorstand des DRK Kreisverbandes Grafschaft Bentheim.

  • Drucken
  • Kommentare 5
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus