Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.09.2019, 15:29 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Euregio-Klinik bekommt 172.000 Euro für Demenzprojekt

Geldregen aus Hannover: Das Sozialministerium hat landesweit neun Modellprojekte zum Thema Demenz mit Fördermitteln bedacht, darunter auch die Euregio-Klinik in Nordhorn. Dort wird eine Tagesinsel für Demenzerkrankte geplant.

Für das Modellprojekt „Tagesinsel für Demenzerkrankte“ in der Euregio-Klinik gab es am Mittwoch in Hannover eine Zuwendung von 172.000 Euro. Es freuen sich (von links): Nora Wehrstedt (Vizepräsidentin der Pflegekammer Niedersachsen), Dr. Jürgen Brommer (Vorsitzender, Alzheimer Gesellschaft Niedersachsen), Sozialministerin Dr. Carola Reimann, Helge Engelke (Verbandsdirektor der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft), Euregio-Klinik Geschäftsführer Dr. Markus Jüngerhans, Ingo Schmidt (stellvertretender Leiter Pflegedienst) und Silvia Lang (ebenfalls Euregio-Klinik). Foto: Sozialministerium

Für das Modellprojekt „Tagesinsel für Demenzerkrankte“ in der Euregio-Klinik gab es am Mittwoch in Hannover eine Zuwendung von 172.000 Euro. Es freuen sich (von links): Nora Wehrstedt (Vizepräsidentin der Pflegekammer Niedersachsen), Dr. Jürgen Brommer (Vorsitzender, Alzheimer Gesellschaft Niedersachsen), Sozialministerin Dr. Carola Reimann, Helge Engelke (Verbandsdirektor der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft), Euregio-Klinik Geschäftsführer Dr. Markus Jüngerhans, Ingo Schmidt (stellvertretender Leiter Pflegedienst) und Silvia Lang (ebenfalls Euregio-Klinik). Foto: Sozialministerium

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick