Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.01.2019, 11:27 Uhr

Die aktuellen Polizeimeldungen vom 26. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Die aktuellen Polizeimeldungen vom 26. Januar im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Von Jonas Schönrock

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - Versuchter Einbruch in Zahnarztpraxis

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht in eine Zahnarztpraxis am Markt einzubrechen. Dabei beschädigten sie ein Fenster. Es gelang ihnen aber nicht, in die Praxis einzudringen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Telefonnummer (05922) 98 00 zu melden.

Schüttorf - Einbruch in Stoffladen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag in einen Stoffladen an der Steinstraße eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Telefonnummer (05922) 98 00 zu melden.

Emlichheim - Opel beschädigt

Am Donnerstag wurde zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr an der Wilsumer Straße ein Opel Combo beschädigt. Der Firmenwagen eines Malerbetriebes stand dort in einer Parkbucht. Offenbar wurde der Opel von einem bislang unbekannten Fahrzeug gestreift. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Telefonnummer (05943) 92 000 zu melden

Mehrere Verstöße bei Kontrollen auf A 30 und B 402

Bei Schwerpunktkontrollen auf der Autobahn 30 und der Bundesstraße 402 am Mittwoch und Donnerstag hat die Polizei mehrere Verstöße festgestellt. Die Beamten der Autobahnpolizei, der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim, des Grenzüberschreitenden Polizeiteams und der Diensthundeführergruppe aus Osnabrück ließen bei vier Autofahrern Blutproben entnehmen, weil die Fahrer unter Drogeneinfluss standen. Bei der Durchsuchung eines PKW fanden sie fünf Gramm Marihuana. In zwei weiteren Fällen entdeckten sie Cannabis. Gegen die Fahrer der Fahrzeuge wird jetzt ermittelt.


+++ EMSLAND +++

Geeste - Zwei Schwerverletzte bei Brand eines Mobilheims

In der vergangenen Nacht hat auf dem Campingplatz an der Straße Am Tierpark im Ortsteil Groß Hesepe ein Mobilheim gebrannt. Das Feuer brach gegen Mitternacht aus. Offenbar gab es vorher eine Explosion. Die beiden 62 und 68 Jahre alten Bewohner wurden dabei schwer verletzt. Die Männer wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Hesepe und Osterbrock waren mit sieben Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu löschen. Brandursache könnte ein Defekt an einer Gasflasche gewesen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Apeldorn - Autofahrerin nach schwerem Verkehrsunfall gestorben

Eine 52-jährige Frau, die am vergangenen Samstag bei einem Verkehrsunfall auf der Berßener Straße lebensgefährlich verletzt wurde, ist gestern im Krankenhaus gestorben. Sie war in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Auto gegen einen Baum, einen Telefonmast und einen Zaun geprallt, bevor der PKW in einem Graben landete. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus nach Meppen gebracht. Dort erlag sie gestern ihren Verletzungen.

Aschendorf - Einbruch in Kiosk

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag in einen Kiosk an der Straße Am Markt eingebrochen. Sie stahlen Bargeld und Tabakwaren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer (04961) 926 0 zu melden.

Esterwegen - Einbruch in Zahnarztpraxis

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag in eine Zahnarztpraxis an der Poststraße eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen unter anderem Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf einen vierstelligen Betrag. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer (04961) 926 0 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!