Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.09.2019, 18:40 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Bereitschaften der Feuerwehren üben gemeinsam

Am Sonnabend hat die Kreisfeuerwehrbereitschaft unter der Leitung von Kreisbereitschaftsführer Guido Schroven und seinem Stellvertreter Ansgar Schwietering im Stadtgebiet Pattensen eine Großübung mit rund 116 Einsatzkräften und 27 Fahrzeugen absolviert.

Gemeinsam probten die Einsatzkräfte den Ernstfall. Fotos: Thier

Gemeinsam probten die Einsatzkräfte den Ernstfall. Fotos: Thier

Pattensen Ein erstes Übungsszenario sah am frühen Nachmittag einen größeren Waldbrand vor. Kurz darauf kamen unter anderem zwei Verkehrsunfälle und eine Vermisstensuche hinzu. Bei der Nachbesprechung der Übung wurde nach Angaben der Beteiligten die hervorragende interregionale und interkommunale Zusammenarbeit betont. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Grafschaft Bentheim wurde in einer Schule untergebracht und trat am Sonntagvormittag wieder ihre Heimfahrt an. Die Übung war aus einer Begegnung der beiden Bereitschaften beim Moorbrand in Meppen im vergangenen Jahr hervorgegangen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating

Themen