Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.01.2020, 16:22 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Bauern kommen mit Treckern und suchen das Kundengespräch

Am Montagnachmittag suchen Landwirte in der Grafschaft das Gespräch mit Verbrauchern. Unter dem Motto „Bauer sucht Kunde“ postieren sich dazu an vielen Orten in der Grafschaft Landwirte mit ihren Traktoren auf den Parkplätzen vor Einzelhandelsgeschäften.

In Emlichheim hatten die Landwirte bereits im Dezember am Wegesrand gestanden. Archivfoto: J. Lüken

In Emlichheim hatten die Landwirte bereits im Dezember am Wegesrand gestanden. Archivfoto: J. Lüken

Schüttorf/Lohne/Bad Bentheim Am Montagnachmittag suchen Landwirte in der Grafschaft und dem Emsland das Gespräch mit Verbrauchern. Unter dem Motto „Bauer sucht Kunde“ postieren sich dazu an vielen Orten in der Grafschaft Bentheim und dem benachbarten Landkreis Emsland Landwirte mit ihren Traktoren auf den Parkplätzen vor Einzelhandelsgeschäften und laden die Kunden zum Dialog über die Landwirtschaft ein.

So stehen am Montag zwischen 14.30 und 17 Uhr Landwirte in Lohne, Spelle, Lingen, Haselünne und Haren sowie in Schüttorf und Bad Bentheim vor Einzelhandelsgeschäften. Organisiert wird die Aktion von der Bewegung „Land schafft Verbindung – Wir bitten zu Tisch“ in der Gruppe EL/NOH.

Wie deren Sprecher Matthias Everinghoff jetzt erklärte, möchten die Landwirte durch diese Aktion mit Kunden ins Gespräch kommen, Vorurteile abbauen und auch ihr Tun in den vergangenen Wochen erklären. „Wir wollen dabei auch unsere Forderungen an die Politik den Verbrauchern erklären“, sagt Everinghoff. Er und seine Mitstreiter hatten unlängst ein Forderungspapier erarbeitet. Darin verlangen die Bauern unter anderem eine sach- und fachgerechte Überarbeitung der Düngeverordnung und eine deutliche Kennzeichnung außereuropäischer Importwaren.

Doch nicht nur das Gespräch mit den Verbrauchern möchten die Landwirte bei ihrer neuen Initiative führen. Denn auch die Kinder der Einkaufskunden sind eingeladen, sich die Trecker anzuschauen. „Wer schon immer mal auf einem Trecker sitzen wollte, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen“, lädt der Schapener Landwirt deshalb ein.

  • Drucken
  • Kommentare 6
  • rating rating rating rating rating