Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.05.2018, 15:08 Uhr

Baden ohne Reue: Grafschafter Gewässer schneiden gut ab

Die meisten norddeutschen Badegewässer sind von guter Qualität, schneiden sogar mit der Note „ausgezeichnet“ ab. So auch die Seen in Lohne, Schüttorf und Wilsum. Das geht aus Daten zur Wasserqualität 2017 hervor, die die EU-Kommission veröffentlicht hat.

Baden ohne Reue: Grafschafter Gewässer schneiden gut ab

Regelmäßig werden Wasserproben entnommen – wie hier am Lohner Freizeitsee. Foto: Kersten

Von Steffen Burkert

Nordhorn. Den Daten zufolge, die am Dienstag veröffentlicht wurden, gab es von den Stränden der Nordseeküste in Niedersachsen und Schleswig-Holstein bis zu Badeseen weit im Binnenland keine Beanstandungen. Die Ergebnisse sollen Anhaltspunkte liefern, wo Urlauber in diesem Sommer die besten Badegewässer finden können.

Die rund 270 Badegewässer in Niedersachsen erreichten 2017 überwiegend das Prädikat „ausgezeichnet“ oder „gut“. Dagegen wurden drei Badestellen an der ostfriesischen Nordseeküste sowie zwei an der Unterweser nur mit „ausreichend“ bewertet (Übersicht). Auch die zehn Badestellen in Bremen kamen wie in den Vorjahren überwiegend auf die Einstufung „ausgezeichnet“. Bundesweit wurden 2287 Badestellen im Jahr 2017 überwacht, davon lagen 366 Orte an der Nord- und Ostsee.

In der Grafschaft Bentheim und ihrer unmittelbaren Nachbarschaft wurden folgende Seen untersucht und ausnahmslos mit „ausgezeichnet“ bewertet:

  • Quendorfer See: „Bei dem Badesee Quendorf handelt es sich um einen gut eingewachsenen, ca. 8 Hektar großen alten Baggersee mit Sandstrand, der von der Samtgemeinde Schüttorf durch Schaffung von entsprechenden Freizeitangeboten wie einem Beachvolleyballfeld, einem Kinderspielplatz und einem kleinen Kiosk zu einem attraktiven Badesee für die ganze Familie aufgewertet wurde“, heißt es im Badegewässer-Atlas Niedersachsen. „Sanitäreinrichtungen und eine Badeaufsicht an den Wochenenden (durch die DLRG) sind ebenfalls vorhanden. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Stadt Schüttorf, welche problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen ist. Landschaftlich ist der See in ein Umfeld aus Äckern, Wiesen und Wallhecken eingebettet, die Versorgung des Badesee mit Frischwasser erfolgt über den Zustrom von Grundwasser.“
  • Badesee Wilsum: „Bei dem Badesee Wilsum handelt es sich um einen ca. 2,5 Hektar großen Baggersee mit Sandstrand, der von der Wilsumer Berge Resort GmbH betrieben wird. Er liegt auf dem Gelände des Campingplatzes Wilsumer Berge Resort inmitten einer kleinen Wald- und Hügellandschaft und kann auch von externen Besuchern nach Zahlung eines Eintrittsgeldes genutzt werden. Kinderspielplatz, Sanitäreinrichtungen, Gastronomie und ein kleiner Supermarkt sind auf dem Gelände des Campingplatzes vorhanden. Die ca. 60 Meter lange Wasserrutsche befördert Kinder und auch Erwachsene auf direktem Wege in das kühlende Nass. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Erholungsort Uelsen und die Ortschaft Wilsum, welche problemlos mit dem Fahrrad erreicht werden können. Die Versorgung des Badesee mit Frischwasser erfolgt über den Zustrom von Grundwasser“, so die Beschreibung im Badegewässer-Atlas.
  • Freizeitsee Lohne: „Bei dem Freizeitsee Wietmarschen handelt es sich um einen relativ „jungen“, ca. 11 Hektar großen Baggersee mit Sandstrand, der von der Gemeinde Weitmarschen durch Schaffung von entsprechenden Freizeitangeboten wie einem Beachvolleyballfeld, einem Kinderspielplatz und einem kleinen Kiosk zu einem attraktiven Badesee für die ganze Familie aufgewertet wurde. Sanitäreinrichtungen und eine Badeaufsicht an den Wochenenden (durch die DLRG) sind ebenfalls vorhanden“, heißt es im Badegewässer-Atlas: „In unmittelbarer Nähe befindet sich der Ortsteil Lohne der Gemeinde Wietmarschen, welcher problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen ist. Landschaftlich ist der See in ein Umfeld aus Äckern, Wiesen und Wallhecken eingebettet, die Versorgung des Badesee mit Frischwasser erfolgt über den Zustrom von Grundwasser.“
  • Blaue Lagune Twist: „Der Baggersee liegt am süd-/westlichen Rand der Gemeinde Twist an der Bathorner Straße und ist Teil eines Campingplatzes. Der Badestrand ist flach abfallend. Neben einem Toilettengebäude, steht ebenso ein Kiosk mit Terrasse zur Verfügung. Die Parkplätze sind direkt am See nur über die Hauptzufahrt erreichbar.“
  • Drilandsee: Auch die Wasserqualität des Drilandsees im Dreiländereck Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Niederlande ist mit ausgezeichnet bewertet worden. Da er sich auf nordrhein-westfälischem Gebiet befindet, gibt es keinen Eintrag im Badegewässer-Atlas Niedersachsen

In Niedersachsen und Bremen nehmen die Gesundheitsbehörden während der Zeit von Mitte Mai bis Mitte September regelmäßig Proben zur Untersuchung auf Bakterien. Die gelten zwar nicht generell als Krankheitserreger, können jedoch Hinweise auf Verunreinigungen durch Fäkalien liefern. Wenn dabei bestimmte Grenzwerte überschritten werden, sprechen die Behörden Badeverbote aus.

Warnungen erfolgen auch bei massenhaftem Auftreten von Blaualgen oder Cyanobakterien. Sie treten vor allem bei hohen Wassertemperaturen in den Sommermonaten auf und können allergische Haut- und Schleimhautreizungen auslösen. (mit dpa)

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.