Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.07.2019, 11:23 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 1. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 1. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Einbruch in Firma

Heute Nacht drangen bislang unbekannte Täter in die Fabrikrationshalle einer Firma in der Warschauer Straße ein. Die Täter hebelten anschließend mehrere Bürotüren auf, öffneten gewaltsam einen Getränkeautomaten und stahlen das Bargeld. Zudem wurde eine Kasse gestohlen. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Nordhorn - Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag versucht in eine Spielothek in der Alfred-Mozer-Straße einzudringen, indem sie mehrere Dachplatten entfernten. In das Gebäude gelangten sie jedoch nicht. Der dadurch entstandene Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Bad Bentheim -Schwarzer Audi beschädigt

Am Samstagabend ist es gegen 19:30 Uhr auf dem Parkplatz des Schlossparkcenters an der Rheiner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein schwarzer Audi angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Aschendorf - Feuer im Wald

Mehrere Personen haben gestern Morgen am Uferbereich des Bülter Sees ein kleines Lagerfeuer entzündet. Bei Eintreffen der Papenburger Polizei war das Feuer bereits gelöscht. Da die Hitze in den Boden gezogen war, wurde zusätzlich die Feuerwehr informiert. Die Freiwillige Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und elf Kräften vor Ort und verhinderte durch Löscharbeiten eine weitere Ausbreitung. Hinweise zu den Verursachern nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Papenburg - Feuer im Moor

Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag ist es zu gleich drei Feuerwehreinsätzen in der Johann-Bunte-Straße gekommen. In Höhe der Einmündung zum Umländerwiek geriet aus noch ungeklärter Ursache eine Moorfläche in Brand. Am Samstagabend konnten die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus Papenburg keinen Brand feststellen. Gestern Morgen wurden sie dann gegen 9.40 Uhr an genannter Stelle zu einem Böschungsbrand gerufen. Dieser konnte zügig gelöscht werden. Einen dritten Einsatz gab es am gestrigen Mittag, als eine rund 20 Quadratmeter große Moorfläche in Brand geraten war. Auch dieses Feuer brachten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle. Gründe für das Feuer sind derzeit nicht bekannt. Eine mögliche Brandstiftung schließt die Polizei nicht aus. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Papenburg - Unfall mit zwei Schwerverletzten

Gestern Abend kam es auf der Rheiderlandstraße zu einem Verkehrsunfall. Zwei Personen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Eine 23-jährige Autofahrerin fuhr die Rheiderlandstraße in Richtung Splitting, als sie in einer Rechtskurve auf den Seitenstreifen geriet, gegenlenkte und die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Dabei fuhr sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Die 33-jährige Frau aus Papenburg musste durch die Feuerwehr aus ihrem zerstörten PKW befreit werden. Beide Frauen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie zur Beobachtung im Krankenhaus verbleiben. Die Feuerwehr aus Papenburg war mit vier Fahrzeugen und 35 Kräften vor Ort. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 15000 Euro.

Heede - Mit 3,01 Promille Unfall verursacht

Gestern Mittag hat ein 40-jähriger Autofahrer auf der Neurheder Straße einen Unfall verursacht. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Der 40-Jährige fuhr die Neurheder Straße in Richtung Heede, als er in Höhe der Waldstraße auf das Auto eines 74-jährigen Mannes auffuhr. Der Verursacher stand dabei deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 3,01 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der 74-jährige Mann aus Groningen (NL) zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. An den Autos entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Haren - Warntafeln beschädigt

Am frühen Samstagabend ist es in der Droste-Hülshoff-Straße zu einer Unfallflucht gekommen. Der bislang unbekannte Autofahrer war gegen 17:30 Uhr mit einem dunklen Kombi oder SUV in Richtung Claudiusstraße unterwegs, als er mit einem Blumenbeet kollidierte und dabei zwei Holzbalken und zwei Warntafeln beschädigte. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Dörpen - Verkehrszeichen beschädigt

Die Polizei Papenburg sucht nach dem unbekannten Fahrer eines weißen Wohnmobils. Dieser hat bereits am 22.Juni in der Straße Auf dem Sand einen Unfall verursacht und dabei in Höhe der Hauptstraße eine Verkehrsinsel sowie ein Straßenschild beschädigt. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. An seinem Wohnmobil dürfte durch die Kollision erheblicher Sachschaden entstanden sein. Die Beschädigungen an Schild und Verkehrsinsel schätzt die Polizei auf rund 600 Euro. Hinweise zu dem Verursacher werden unter der Rufnummer 04961 9260 entgegengenommen.

Dalum - Mercedes angefahren

Am vergangenen Samstag ist es auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes an der Meppener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Zwischen 9.30 und 10 Uhr wurde dabei eine graue Mercedes B-Klasse angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Haren - Peugeotfahrer nach Unfall gesucht

Am Sonntagmittag ist es zwischen 12 und 13 Uhr auf der Schloßallee zu einem Verkehrsunfall gekommen. In Höhe der Autobahnbrücke konnten zwei entgegenkommende Autos wegen dort parkender Fahrzeuge nicht ohne weiteres aneinander vorbeigefahren werden. Der Fahrer eines niederländischen Peugeot wollte sein Auto zurücksetzen und streifte dabei einen bereits neben ihm stehenden Ford Focus. Nachdem sich die Beteiligten zunächst unterhalten hatten, entfernte sich der Peugeotfahrer, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer (05932)72100 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.