Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.04.2020, 12:10 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Auch am Montag zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot

Die Polizei hat am Montag wieder einige verbotene Zusammenkünfte in der Grafschaft und im Emsland auflösen müssen. In einer Pressemitteilung werden einige Beispiele benannt. Alle Beteiligten müssten mit empfindlichen Strafen rechnen.

Die Polizei kontrolliert das Kontaktverbot in der Grafschaft und im Emsland. Symbolfoto: J.Lüken

Die Polizei kontrolliert das Kontaktverbot in der Grafschaft und im Emsland. Symbolfoto: J.Lüken

Lingen/Schüttorf/Neuenhaus Die Polizei hat am Montag wieder Verstöße gegen die Allgemeinverfügungen geahndet. Einige Beispiele benennt ein Polizeisprecher in einer Pressemitteilung. So hätten sich in Schüttorf gegen 14.30 Uhr mehrere Menschen getroffen. „Zwei Zusammenkünfte an der Süsterstraße im Bereich des Quendorfer Sees und an der Erikastraße wurden aufgelöst. Gegen 17.30 Uhr wurden drei Männer, die am Kuhmplatz im Bereich der Vechte Alkohol konsumierten, festgestellt“, heißt es in dem Bericht.

Auch in Neuenhaus saßen gegen 17 Uhr mehrere Menschen am Mühlengraben zusammen und hielten sich nicht an die Abstandsregeln. Einen Grillabend haben gegen 21 Uhr die Beamten in Nordhorn aufgelöst. An der Annastraße hatten sich fünf Menschen getroffen.

Vorfälle im Emsland

In Haselünne hielten sich sechs Menschen gegen 19.30 Uhr am Haseufer in Höhe des Paulusweges auf und unterschritten ebenfalls deutlich die Abstandsvorgaben. In Lingen hielten sich gegen 21.15 Uhr drei Personen im rückwärtigen Bereich des alten Friedhofes am Kanal auf und entfernten sich dort erst nach wiederholter Aufforderung und ausgesprochenem Platzverweis.

„In allen genannten Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Alle beteiligten Personen müssen mit empfindlichen Strafen rechnen“, heißt es im Polizeibericht.

Die Verstöße gegen das Kontaktverbot aufgrund der Corona-Pandemie haben am Wochenende massiv zugenommen, klagt die Polizei.
  • Drucken
  • Kommentare 4
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus