Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.04.2018, 12:28 Uhr

Amnesty-Doppeldeckerbus kommt in die Grafschaft

Zum Auftakt der diesjährigen Infotour macht der gelbe Doppeldecker-Bus von Amnesty International auch in der Grafschaft Halt. Am 19. April informiert die Menschenrechtsorganisation am Gymnasium Nordhorn, am 20. April am Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus.

Amnesty-Doppeldeckerbus kommt in die Grafschaft

Der gelbe Amnesty-Infobus macht in der Grafschaft Station, Foto: privat

gn Nordhorn/Neuenhaus. „Du kannst Großes bewegen.“ Unter diesem Motto tourt seit Jahren ein gelber Doppeldecker-Bus durch Deutschland: Mit der Aktion macht die Menschenrechtsorganisation Amnesty International auf ihre Arbeit und Aktionen aufmerksam. Zum Auftakt der diesjährigen Tour macht das auffällige Gefährt in der Grafschaft Halt.

Am Donnerstag, 19. April, steht das Amnesty-Mobil am Gymnasium Nordhorn und ist von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

Am Freitag, 20. April, ist der Bus am Lise-Meitner-Gymnasium in Neuenhaus: Er ist vormittags von 9 bis 14 Uhr sowie abends – während des Amnesty-Festivals – von 18 bis 22 Uhr geöffnet.

Haupt- und ehrenamtliche Amnesty-Mitwirkende stehen für Fragen zur Verfügung. Alle Interessierten sind eingeladen, sich vor Ort über die Menschenrechtsarbeit zu informieren.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.