Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.09.2019, 10:30 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 9. September im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - Radfahrer zusammengestoßen, Zeugen gesucht

Am Montagmorgen ist es zwischen Bad Bentheim und Schüttorf zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 44-jähriger Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Bislang ist unklar, auf welcher Strecke er Richtung Schüttorf unterwegs gewesen ist. Der Verletzte war gegen 5.30 Uhr mit seinem Fahrrad losgefahren und stand etwa eine Stunde später blutend wieder vor der Wohnung. Nach bisherigen Erkenntnissen kam ihm ein etwa 30 Jahre alter Mann auf einem unbeleuchteten Fahrrad entgegen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Männer stürzten. Der 30-Jährige stieg wieder auf und fuhr weiter. Der 44-Jährige lief zu Fuß nach Hause und ließ sich von dort aus ins Krankenhaus einliefern. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Uelsen - Firmentransporter aufgebrochen

In der Nacht zu Montag ist es im Wachholderweg zu einem Einbruch in ein Firmenfahrzeug gekommen. Bislang unbekannte Täter entwendeten daraus mehrere Elektrowerkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Werlte - Einnahmen des Erntedankfestes gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag drei Pilotenkoffer aus einem Wohnhaus an der Harrenstätter Straße gestohlen. In den Koffern befanden sich die Einnahmen des Erntedankfestes in Breddenberg. Die Täter verschafften sich zwischen 3.30 und 4.10 Uhr Zugang zu dem Gebäude und entwendeten offenbar gezielt die dort abgestellten Behältnisse mit mehreren tausend Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Sägel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Thuine - Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in ein Wohnhaus an der Straße Hollenhorst eingedrungen. Sie verschafften sich durch ein Kellerfenster Zugang zum Gebäude und entwendeten offenbar gezielt aus der Küche einen Würfeltresor mit Bargeld und sonstigen Wertsachen. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Lingen - Pedelecfahrer gestürzt

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Gelgöskenstiege zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-jähriger Pedelecfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Er war gegen 16.20 Uhr mit seinem Fahrrad in Richtung Langschmidtsweg unterwegs. Dort touchierte er den Bordstein, stürzte und verletzte sich.

Lingen - Schaufenster eingeschlagen

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen zwischen 4.50 und 5.20 Uhr die Schaufensterscheibe eines Handyshops in der Großen Straße eingeschlagen. Sie griffen von außen in die Auslagen und entwendeten etwa 15 E-Zigaretten. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Dörpen - Rotes Auto nach Unfall gesucht

Am Donnerstagmorgen ist es gegen 8.30 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz an der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin eines grauen Citroen touchierte dort einen roten PKW. Weil sie den Schaden erst später bemerkte, konnte sie den Unfall erst verspätet anzeigen. Der Eigentümer des roten Autos wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Werlte - Mofafahrer weicht Bulli aus und stürzt

Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es bereits am 29. August, gegen 14.30 Uhr, in Werlte zu einem Verkehrsunfall. Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Werlte befuhr mit seinem Mofa die Straße Am Schützenplatz in Richtung Sögeler Straße. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Bulli zu vermeiden, wich der Jugendliche nach rechts aus, verlor die Kontrolle über das Mofa und kam zu Fall. Hierbei verletzte er sich. Das Mofa wurde beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Spelle - Feuer in Lagerraum

Am Montagmorgen ist es auf einem Firmengelände am Nordring zu einem Brand gekommen. Verletzt wurde niemand. Aus bislang ungeklärter Ursache war in einem dortigen Lagerraum ein Feuer ausgebrochen. In unmittelbarer Nähe waren zuvor Schweißarbeiten durchgeführt worden. Ob ein Zusammenhang besteht, wird aktuell geprüft. Die Feuerwehr Spelle war schnell vor Ort und konnte die Flammen löschen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Haselünne - Falsche Polizeibeamte aktiv

Am Montagmorgen sind bei der Polizei Haselünne zahlreiche Hinweise auf Anrufe falscher Polizeibeamter eingegangen. Die unbekannten Täter gaben sich dabei als Polizisten aus, die Auskünfte über die Vermögensverhältnisse erlangen wollten. Bei den fünf bislang angezeigten Fällen bemerkten die Angerufenen den Betrug schnell und zeigten die Taten bei umliegenden Dienststellen an. Die Polizei bittet noch einmal dringend darum, insbesondere ältere Mitmenschen vor solcherlei Machenschaften zu warnen.

Haselünne - Mann nach Unfall in Lebensgefahr

Am Montagmorgen ist es gegen 9.15 Uhr auf der Straße Gelshof zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 54-jähriger Mann aus Geeste wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er war mit seinem BMW in Richtung Meppen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit zwei Bäumen zusammenstieß. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Meppen eingeliefert. Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Langen und Bawinkel mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort.

Papenburg - Bulli angefahren

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Straße Splitting rechts zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 15.10 wurde dabei ein in Höhe der Hausnummer 32 geparkter grauer Bulli angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich mit seinem Transporter in Richtung Küstenkanal. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Papenburg - Radfahrer leicht verletzt

Am Montag vergangener Woche ist es auf dem Deverweg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 24-jähriger Papenburger überquerte in Höhe der Hausnummer 7 mit seinem Fahrrad die Straße in Richtung Ems-Center. Auf dem Fußgängerüberweg wurde er offenbar von einem Autofahrer übersehen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Der Verursacher entfernte sich mit seinem Ford unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Kriminalhauptkommissarin Frese referiert in Mecklenburg-Vorpommern

Hiltrud Frese als Referentin in Güstrow. Foto: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Hiltrud Frese als Referentin in Güstrow. Foto: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Opferschutzbeauftrage der Polizei Mecklenburg Vorpommern haben sich am 5. September zu einer Fachtagung in der Fachhochschule Güstrow getroffen. Als Referentin mit dabei war die Opferhilfebeauftragte der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim, Kriminalhauptkommissarin Hiltrud Frese. Sie stellte ihre Arbeit vor und gab ihre Erfahrungen an die Kolleginnen und Kollegen in Mecklenburg-Vorpommern weiter. Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichten die Wichtigkeit dieser Aufgabe. Ihre Schilderungen stießen auf große Resonanz. Das Konzept der polizeilichen Opferschutzbeauftragten wurde zum 1. April vom Ministerium für Inneres und Europa flächendeckend in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt. Eine Umsetzung soll analog zur Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim erfolgen. Dort wird diese Art der Opferhilfe bereits seit etwa drei Jahren praktiziert.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating