Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.11.2018, 10:50 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 9. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 9. November im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Aus der Regionalbahn für 90 Tage ins Gefängnis

Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ist der Bundespolizei am späten Donnerstagabend am Bahnhof Bad Bentheim ins Netz gegangen. Der 25-Jährige war zuvor nach erfolgter Einreise aus den Niederlanden während des Halts eines grenzüberschreitenden Regionalzuges am Bahnhof gegen 22 Uhr angehalten und kontrolliert worden. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung des nervös wirkenden Mannes stellten die Beamten schnell fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bielefeld wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vorlag. Die laut Haftbefehl geforderten 900 Euro sowie zusätzliche Kosten in Höhe von 927,45 Euro konnte der Gesuchte nicht aufbringen. Daher wurde der Bielefelder bereits wenig später für 90 Tage in die nächste Justizvollzugsanstalt verbracht.

Bad Bentheim - Großkontrolle auf der A 30

Bei einer Großkontrolle der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück auf der A 30 wurden Donnerstag bei 19 von 75 kontrollierten Fahrzeugen Mängel festgestellt. Kontrollschwerpunkt waren Großraum- und Schwertransporte. In sieben Fällen wurde den Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt. Die meisten Verstöße gab es bei den Ruhe- und Lenkzeiten der Lastwagenfahrer. Neben Lastwagen wurden auch einige Autos kontrolliert. In einem Fall ging den Polizisten ein Autofahrer ins Netz, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß. An der Kontrolle waren Beamte der Polizeiinspektionen Emsland/Grafschaft Bentheim, Osnabrück und Leer/Emden beteiligt.

Neuenhaus - Opel beschädigt

Am Dienstagmorgen gegen 08.00 Uhr wurde auf der Veldhausener Straße ein grauer Opel Astra beschädigt. Die Fahrerin musste einem anderen Auto ausweichen, dass auf ihrer Spur entgegenkam. Bei dem Ausweichmanöver erfasste die Frau den Bordstein. Dadurch wurde ihr Fahrzeug beschädigt. Bei dem anderen Auto handelte es sich um einen weißen oder grauen PKW mit niederländischem Kennzeichen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Telefonnummer 05943 92000 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Dörpen - Zaunelemente gestohlen

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen haben bislang unbekannte Diebe an der Straße „Zum Hafen“ mehrere grüne Stabzaunelemente gestohlen. Die Zaunteile sind 1,2 Meter mal 2,5 Meter groß. Die Metallpfosten ließen die Täter zurück. Zum Abtransport müssen sie ein größeres Fahrzeug verwendet haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Haren - Diverse Kabel gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind am Mittwoch zwischen 13 Uhr und 17.30 Uhr in einen Rohbau an der Hauptstraße eingebrochen. Aus dem Wohnhaus und einer angrenzenden Lagerhalle stahlen sie mehrere Kabel und einen Bautrockner. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Telefonnummer 05932 72100 zu melden.

Lingen - Versuchter Diebstahl in Kirche

Unbekannte Täter haben zwischen Sonntagnachmittag und Donnerstagmorgen versucht, die Opferstöcke in der Christ-König-Kirche an der Bernhard-Lohmann-Straße aufzubrechen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Erbeutet wurde nichts. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Sögel - 15-jähriges Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16 Uhr auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 15-jähriges Mädchen zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Das junge Mädchen überquerte die Fahrbahn vor einem wartenden Bus, als eine 67-jährige Autofahrerin langsam an dem Bus vorbeifuhr und mit dem Mädchen zusammenstieß. Trotz Vollbremsung konnte die Frau den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Mädchen stürzte zu Boden und wurde dabei schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Auto entstand Sachschaden.

Twist - Pferd verendet bei Unfall

Donnerstagabend kam es gegen 21.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Straße Alt-Hesepertwist. Eine 18-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto in Richtung in Adorf, als ihr ein schwarzes Pferd auf der Straße entgegenkam und frontal mit ihrem Auto zusammenstieß. Das Pferd war zuvor von einem nahegelegenen Hof ausgerissen. Die junge Frau wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt, das Pferd verendete noch an der Unfallstelle. An dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Lingen - Audi beschädigt

Am späten Mittwochnachmittag kam es gegen 17.15 Uhr auf einem Parkplatz an der Meppener Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Der schwarzer Audi A3 stand auf einem Parkstreifen in Höhe der dortigen Volksbank und wurde im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Papenburg - Unfallflucht auf Flachsmeerstraße

Am Mittwochabend kam es gegen 18.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Flachsmeerstraße. Der unbekannte Fahrer eines silbernen Mercedes befuhr die Overledinger Straße in Richtung Flachsmeerstraße, als er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er fuhr dabei geradeaus über die Flachsmeerstraße hinweg und kollidierte im Seitenraum mit einem Wegweiser sowie einem Straßenschild. Anschließend verließ der Verursacher den Unfallort. Bereits zuvor habe der unbekannte Fahrer mehrere Fahrzeuge mit sehr hoher Geschwindigkeit riskant überholt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. Zeugen die Angaben zu dem Verkehrsunfall aber auch zu dem riskanten Überholmanöver machen können werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.