Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.04.2019, 10:11 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 8. April im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 8. April im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Halle - Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Dorfstraße in Halle wurden gestern Mittag fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein 23-jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen in die Ootmarsumer Straße ein vorfahrtberechtigtes Auto. Er streifte den Peugeot des 80-jährigen Fahrers an der Front, sodass der PKW auf die Gegenfahrbahn geschoben wurde und dort mit einem dritten Fahrzeug kollidierte. Dabei wurden der 85-jährige Fahrer des dritten Autos und seine 81-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die drei Insassen der anderen Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die schwer verletzte 81-jährige Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Getelo - Großeinsatz der Feuerwehr

Gestern Nachmittag kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, nachdem auf einem Parkplatz an der Uelsener Straße von einem Passanten eine Tüte mit einer unbekannten weißen Substanz gefunden wurde. Hinweise, dass es sich dabei um einen gefährlichen Stoff handeln könnte, ergaben sich im weiteren Verlauf nicht. Bei einer Untersuchung stellte sich heraus, dass es sich um ein Taschentuch mit einem handgeschriebenen Gruß handelte.

Nordhorn - Grauer Audi A6 beschädigt

Zwischen Donnerstag 17 Uhr und Freitag 14.30 Uhr kam es in der Annastraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein dort am Fahrbahnrand abgestellter grauer Audi A6 wurde durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Möglicherweise dürfte ein blaues Fahrzeug den Schaden verursacht haben. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Schüttorf - Betonpfeiler beschädigt

In der Nacht zu Montag ist es in der Färberstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei hat ein unbekannter Verursacher einen Betonpfeiler zwischen dem Modegeschäft Niehaus und der Zahnarztpraxis Woltering angefahren. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Meppen - Einbruch in Baumarkt

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonntag in einen Baumarkt an der Borsigstraße in Meppen eingebrochen. Sie entwendeten mehrere Gartengeräte. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Werlte - Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Harrenstätter Straße in Werlte wurden gestern Nachmittag drei Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein 33-jähriger Autofahrer fuhr auf einen PKW auf, der vor ihm in eine Seitenstraße einbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher und die 34-jährige Fahrerin des anderen Autos schwer verletzt. Zwei neun und elf Jahre alte Kinder erlitten leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 33.000 Euro.

Sögel - Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall

Gestern Nachmittag wurden zwei Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Clemens-August-Straße in Sögel schwer verletzt. Die 29 und 34 Jahre alten Männer wollten mit ihren Motorrädern die Clemens-August-Straße an der Sigiltrastraße überqueren, übersahen dabei aber einen PKW. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste die Motorräder. Bei dem Zusammenstoß zogen die Motorradfahrer sich schwere Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Sögel gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Emsland - Autofahrer mit Schreckschusswaffe bedroht

Ein 24-jähriger Autofahrer und sein 21-jähriger Beifahrer haben am Samstag mehrere andere Autofahrer auf der A 31 genötigt und mit einer Waffe bedroht. Der 24-Jährige bremste mehrere Fahrzeuge aus und überholte auf der rechten Fahrspur. Dabei sollen er oder sein Beifahrer andere Autofahrer mit einer Waffe bedroht haben. Bei einer Kontrolle des Fahrzeugs fanden Polizeibeamte eine Schreckschusswaffe im Handschuhfach. Einen sogenannten kleinen Waffenschein, der zum Besitz dieser Waffe berechtigt, konnten die beiden nicht vorweisen. Weder der Fahrer, noch der Beifahrer machten Angaben zu den Vorwürfen. Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem wegen Bedrohung, Nötigung und Vergehen gegen das Waffengesetz.

Messingen - Autoanhänger beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstagmittag und heute Morgen auf dem Parkplatz des Schützenhauses an der Lingener Straße einen Autoanhänger beschädigt. Sie ließen die Luft aus den Reifen und brachen einen Stecker ab. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Freren unter der Telefonnummer 05902 93130 zu melden.

Meppen - Neue Polizeichefin besucht die Wasserschutzpolizei

Die neue Leiterin der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim, Polizeidirektorin Nicola Simon, hat kürzlich die Wasserschutzpolizei (WSP) in Meppen besucht. Begleitet wurde sie vom Leiter Einsatz der Inspektion, Kriminaloberrat Klaus Albers, und dem Vorsitzenden des Personalrats, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Herbers. Nach einer kurzen Vorstellung der Polizeichefin informierte der Leiter der Wasserschutzpolizeistation, Polizeihauptkommissar Heinz-Gerhard Elsen, über die besonderen Aufgaben. Anschließend nahmen die Besucher an einer Streifenfahrt auf einem der Boote der WSP teil, um so einen noch näheren Einblick in die Arbeit auf dem Wasser zu erhalten. Dabei wurde auch deutlich, dass der Zuständigkeitsbereich der Wasserschutzpolizei sich weit über die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim hinaus erstreckt.

Nicola Simon versprach auch über den ersten Austausch hinaus einen engen Kontakt mit den Beamten dieser besonderen Polizeieinheit zu pflegen. Die Wasserschutzpolizei Meppen sorgt mit zwei Booten für Sicherheit auf den Wasserstraßen von der Grenze zu Nordrhein-Westfalen bis zur Schleuse Oldenburg. In der Polizeistation der WSP verrichten neun Polizeibeamte ihren Dienst.

Werlte - Kein Führerschein, keine Versicherung, falsche Kennzeichen

Die Polizei Sögel hat am Sonntag einen 17-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Er wurde gegen 3.50 Uhr durch eine Streifenbesatzung auf dem Lerchenweg angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass an dem Opel Corsa falsche Kennzeichen montiert waren. Der Jugendliche wird sich nun gleich wegen mehrerer Delikte verantworten müssen. Er wurde in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Haselünne - VW Transporter zerkratzt

Zwischen Donnerstag 17 Uhr und Freitag 7.30 Uhr, ist es am Lahrer Weg zu einer Sachbeschädigung gekommen. Bislang unbekannte Täter zerkratzten einen dort abgestellten VW Transporter mit einem spitzen Gegenstand an der rechten Fahrzeugseite. Hinweise nimmt die Polizei Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.