Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.11.2018, 11:55 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 7. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 7. November im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Emlichheim – Unfall im Begegnungsverkehr

Am Montagmorgen kam es gegen 5.45 Uhr auf der Kanalstraße zu einem Verkehrsunfall. Der unbekannte Fahrer eines Lastwagens kollidierte im Begegnungsverkehr mit einem ihm entgegenkommenden Lastwagen. Bei dem Unfallverursacher soll es sich um einen orangefarbenen Mercedes Actros mit einem angehängten Dreiseitenkipper gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn – Silberner Audi Avant beschädigt

Zwischen Donnerstag und Freitag vergangener Woche kam es in der Webereistraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein dort abgestellter silberner Audi Avant wurde am linken Kotflügel sowie an der Fahrertür beschädigt. Möglicherweise dürfte ein größeres Fahrzeug den Unfall verursacht haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Engden - Motorsäge gestohlen

Zwischen Mittwoch vergangener Woche und Dienstag drangen bislang unbekannte Täter in eine Jagdhütte am Flödderweg ein und stahlen eine Motorsäge. Der Schaden beläuft sich auf etwa 350 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Lingen – Betrunkener Autofahrer auf der A31 unterwegs

Am Dienstagnachmittag haben Beamte der Autobahnpolizei Lingen einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin meldete gegen 15 Uhr einen in starken Schlangenlinien auf der A 31 fahrenden grauen Audi.

Der Fahrer hatte wenig später auf dem Standstreifen in Höhe der Anschlussstelle Lingen angehalten. Als die Streifenbesatzung dort eintraf, fuhr der Mann rückwärts auf den Hauptfahrstreifen zurück und wollte seine Fahrt in Richtung Oberhausen fortsetzen. Die Polizisten konnten den Audi wenig später stoppen und den 45-jährigen Fahrer aus Essen kontrollieren. Der total betrunkene Mann war weder willens noch in der Lage, einen freiwilligen Atemalkoholtest abzulegen. Weil er aber auch ohne den Schnelltest ausreichend Indizien für eine deutlich ausgeprägte Fahruntüchtigkeit lieferte, wurde ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Meppen – Ampelanlage angefahren

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen wurde an der Schwefinger Straße in Höhe der dortigen Maschinenfabrik eine Ampelanlage angefahren. Der Verursacher setzte seine Fahrt anschließend fort. Der Schaden wird auf über 2000 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Lingen – Taschendiebstahl

Am Montagvormittag kam es gegen 11 Uhr auf der Brücke über den Telgenkampsee im Stadtteil Heukampstannen zu einem Taschendiebstahl. Ein 58-jähriger Mann wurde von zwei Männern angesprochen und mit Hilfe eines Zettels nach dem Weg zum Rathaus gefragt. Nachdem der Mann ihnen den Weg erklärte, wurde er dankend umarmt, wobei der Täter dem Lingener die Geldbörse stahl. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Die beiden Männer waren circa 25 Jahre alt, hatten dunkles Haar sowie einen dunklen Teint. Sie waren von schlanker Statur und circa 170 Zentimeter groß. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Rhede – Brand in Schuppen

Am Dienstagabend kam es gegen 22.45 Uhr zu einem Brand in einem Schuppen an der Siemensstraße. Verletzt wurde dabei niemand. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die dortige Heizungsanlage in Brand. Die Feuerwehr aus Rhede war mit drei Fahrzeugen und 25 Kräften vor Ort. An dem Schuppen entstand keinerlei Schaden.

Lingen – Scheibe eingeschlagen

Am Dienstagnachmittag wurde zwischen 14.30 und 15.15 Uhr in der Straße Zur Dille im Ortsteil Laxten die Scheibe eines Ford Fiesta eingeschlagen. Der bislang unbekannte Täter erbeutete eine Bauchtasche. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Gleesen – Nichts ging mehr auf dem Dortmund-Ems-Kanal

„Am Nachmittag des 24. Oktober meldete das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Meppen unseren Kollegen von der Wasserschutzpolizei Meppen Probleme mit der Schleusenanlage in Gleesen“, teilt die Polizei mit. Im Rahmen der Bauarbeiten am dortigen Neubau kam es zu einem technischen Defekt an der verbleibenden Schleusenkammer. Bis auf Weiteres waren dort keine Schleusungen mehr möglich. Auf der vielbefahrenen Bundeswasserstraße war ein Umkehren oder ein Umfahren nicht möglich. Über 40 Berufsschiffer mit ihren Binnenschiffen samt Frachten und einige Freizeitkapitäne mit ihren Sportbooten saßen über mehrere Tage beidseitig der Schleuse fest. Wartende Binnenschiffe hatten bereits in Zweierreihen an den vorhandenen Liegestellen am Kanal festgemacht.

Einige wenige mussten mangels Möglichkeiten sogar im Fahrwasser vor Anker gehen. Durch die enge Zusammenarbeit von Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt, der Wasserschutzpolizei und den besonnenen Schiffern, blieb die Situation jedoch weitestgehend ruhig. In den beiden Nächten nach erfolgter Instandsetzung der Schleuse am 26. Oktober, wurde der Stau in nächtlichen Sonderdiensten des Schleusenpersonals des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes aufgelöst. Seit dem 28. Oktober läuft der Schleusenverkehr wieder im ungestörten Normalbetrieb.

Alle Polizeimeldungen vom 7. November im Überblick

Drei Schiffe warten auf ihre Schleusung. Foto: Polizei

Lingen - Radfahrer stößt mit Wildschwein zusammen

Am Montagabend ist es an der Ramseler Straße zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-jähriger Radfahrer war gegen 20.15 Uhr in Richtung Ortsmitte Ramsel unterwegs. In Höhe der Hausnummer 27 überquerte ein Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtszeitig anhalten, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Der 63-Jährige stürzte und brach sich den Arm. Das Wildschwein überstand den Zusammenprall offenbar unbeschadet.

Lingen - Corvette mit Axt beschädigt

Eine 34-jährige Frau beschädigte Dienstagnachmittag mit einer Axt eine auf einem Parkstreifen der Waldstraße abgestellte Corvette. Die Frau schlug mit der gekeilten Spitze der Axt die Heckscheibe sowie die Scheibe der Beifahrertür ein und setzte sich anschließend in ihr Auto. Die eingesetzten Beamten nahmen die Frau mit zur Dienstelle, wo sie im Anschluss in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen wurde. Warum die Frau das Fahrzeug so zurichtete, ist derzeit nicht bekannt. Die Höhe des Schadens wird auf rund 4000 Euro geschätzt.

Papenburg - Radfahrerin verletzt

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Flachsmeerstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 63-jährige Radfahrerin wurde dabei schwer verletzt. Gegen 15.45 Uhr wollte eine 39-jährige Frau aus Cappeln mit ihrem VW von einem Firmengelände in die Flachsmeerstraße einfahren. Dabei übersah sie die von rechts kommende Frau auf ihrem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß. Die 63-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Geeste/Dalum - Audi A3 gestohlen

In der Nacht zu Dienstag begaben sich bislang unbekannte Täter auf das Gelände eines Autohauses in der Industriestraße. Hier entwendeten sie einen verschlossenen schwarzen Audi A3 Sportback. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinweise zu möglichen Tätern liegen derzeit nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 zu melden.

Emsbüren - Ladendiebstahl in Drogerie

In einer Drogerie in der Straße In der Maate kam es bereits am Dienstag letzter Woche zu einem Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter steckte mehrere Packungen Rasierklingen, Rasierer und diverse Flaschen Parfum in eine Tasche und verließ anschließend den Markt. Der osteuropäisch aussehende Mann war etwa 35 bis 45 Jahre, von schlanker Statur und hatte dunkles Haar. Er trug eine helle Hose, helle Schuhe und eine dunkle Jacke. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emsbüren unter der Rufnummer 05903 214 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.