Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.03.2019, 11:11 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 7. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 7. März im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Renault Twingo gestohlen

Zwischen dem 22. Februar und vergangenen Sonntag wurde von einem Hotelparkplatz an der Straße Bahnhof Nord in Bad Bentheim ein weißer Renault Twingo gestohlen. Das Fahrzeug war mit dem niederländischen Kennzeichen KR-449-V versehen. Hinweise zu dem Verbleib des Renault nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Uelsen - Weißer Renault beschädigt

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen ist es an der Straße Am Kindergarten zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein dort geparkter weißer Renault Megane Scenic wurde dabei von einem unbekannten Verursacher angefahren und beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Uelsen unter der Rufnummer 05942 922377 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Aschendorf - Entlaufene Schafe greifen Passanten an

Am Mittwochmorgen haben zwei entlaufene Schafe auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses an der Glatzer Straße in Aschendorf mehrere Passanten angegriffen. Eine 43-jährige Frau aus Papenburg wurde dabei gegen 7.20 Uhr leicht am Oberschenkel verletzt. Die aggressiven Tiere waren nach Zeugenangaben bereits mehrfach ausgebrochen und waren dann jeweils auf unterschiedliche Personen losgegangen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Eigentümer der Tiere aufgenommen.

Esterwegen - Versuchter Einbruch in Kindergarten

Zwischen Freitag und Dienstag versuchten bislang unbekannte Täter in die Kindertagesstätte St.Marien in der Straße Zum Dorfplatz in Esterwegen einzudringen. Die Täter versuchten vergeblich, eine Tür aufzuhebeln und verließen den Tatort anschließend, ohne Beute erlangt zu haben. Der Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9490 entgegen.

Meppen - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Samstag und Dienstag kam es in der Hans-Hoppe-Straße in Meppen zu einem versuchten Einbruch. Bislang unbekannte Täter versuchten dabei, eine Terrassentür aufzuhebeln, scheiterten jedoch und verließen den Tatort ohne Wertgegenstände erlangt zu haben. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Papenburg - Friedhofskapelle mit Farbe beschmiert

Zwischen Dienstagabend und Mittwochabend wurden Teile der Friedhofskapelle in der Straße An der Marienkirche in Papenburg mit silberner Farbe beschmiert. Die Täter beschädigten dabei die Eingangstür und mehrere Dachelemente. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Meppen - Grauer VW Golf aus Tiefgarage entwendet

Bislang unbekannte Täter stahlen gestern Mittag zwischen 10.30 und 11 Uhr einen verschlossenen VW Golf aus der Tiefgarage des Kauflands in der Straße Am Neuen Markt in Meppen. Eine Absuche der Garage nach dem neun Jahre alten VW, Kennzeichen EL-M 1224, verlief erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Lathen - Roter Kleinwagen gesucht

Am Dienstagnachmittag ist es in der Großen Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 16.30 Uhr war dort ein in Richtung Hauptstraße fahrender roter Kleinwagen mit einem am Seitenrand geparkten, grauen Ford C-Max zusammengestoßen. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Salzbergen - Brand in Fertigungshalle

Am Donnerstagvormittag ist es in einem metallverarbeitenden Betrieb in Holsterfeld zum Brand einer Filteranlage gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Das Feuer war gegen 10.45 Uhr im Bereich einer Strahlanlage ausgebrochen und hatte sich schnell auf eine dazugehörige Filter- sowie die angrenzende Belüftungsanlage ausgebreitet. Die elf in der Halle befindlichen Mitarbeiter konnten sich selbstständig und unverletzt in Sicherheit bringen. Die Feuerwehren aus Spelle und Salzbergen waren schnell mit insgesamt 37 Einsatzkräften vor Ort und brachten die Flammen zügig unter Kontrolle. Der entstandene Sachschaden wird auf fünf- bis zehntausend Euro geschätzt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.