Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.01.2020, 09:42 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 7. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Unfallflucht

Am Dienstag ist es gegen 7 Uhr auf der Emsbürener Straße in Nordhorn, in Höhe der Einmündung „Dorfstraße“, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Hierbei sind, während eines Überholmanövers, zwei in entgegengesetzter Richtung fahrende Pkw seitlich miteinander kollidiert, sodass mindestens einer der Außenspiegel der Pkw beschädigt worden ist. Ein Unfallbeteiligter Pkw entfernt sich in der Folge unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, insbesondere der überholte Fahrer eines Kleinkraftrades, werden gebeten sich bei der Polizei in Nordhorn, Tel 05921/3090, in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Einbruch in Schule

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 7.20 Uhr, in eine Schule an der Thüringen Straße in Lingen eingebrochen. Die Täter durchsuchen die Räume und stahlen Bargeld. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde kein weiteres Diebesgut entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lingen, Tel. 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Versuchter Einbruch

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 8 Uhr, versucht in ein Bürogebäude an der Rheiner Straße in Lingen einzubrechen. Es blieb bei einem Versuch. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lingen, Tel. 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Papenburg - Einbruch auf Baustelle

Zwischen dem 21. Dezember und dem 6. Januar sind unbekannte Täter in einen Container auf einer Baustelle am Deverweg in Papenburg eingebrochen. Sie entwendeten diverse Kupferrohe. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Papenburg, Tel. 04961 9260, in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Diebstahl von Kraftstoff

Zwischen Freitag, 15.30 Uhr, und Montag, 6 Uhr, haben unbekannte Täter den Tankdeckel eines Busses aufgebrochen. Der Bus war an der Plessestraße in Haselünne geparkt. Sie stahlen mehrere Liter Kraftstoff. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Haselünne, Tel. 05961 955820, in Verbindung zu setzten.

Papenburg - Unfall endet im Kanal

Am Montagabend ist es in der Straße Erste Wiek links zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein PKW landete im Kanal. Die drei alkoholisierten Insassen blieben unverletzt. Der bislang unbekannte Fahrer war dabei gegen 20.45 Uhr mit seinem Auto in Richtung Mittelkanal unterwegs, als er in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und gegen eine Hecke und einen gemauerten Pfeiler fuhr. Anschließend fuhr der PKW in den dortigen Kanal. Alle Fahrzeuginsassen konnten sich selbstständig aus dem PKW befreien. Die Freiwillige Feuerwehr aus Papenburg Obenende war mit zwei Fahrzeugen und 15 Kräften vor Ort. Der beschädigte PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen aus dem Kanal geborgen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Derzeit ist noch unklar wer den PKW zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Meppen - Einbruch in Stadion

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 20. Dezember 2019 und 5. Januar 2020 in das Stadion an der Lathener Straße in Meppen eingebrochen. Sie beschädigten einen Außenzaun und gelangten somit auf das Gelände. Dort traten sie mehrfach gegen ein Fenster des VIP-Bereiches, wodurch die Scheibe zerbricht, ins Gebäude gelangten die Täter nicht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Meppen, Tel. 05931 9490, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Versuchter Handtaschendiebstahl an der Waldstraße

Am Montagmorgen ist es an der Waldstraße zu einem versuchten Handtaschendiebstahl gekommen. Gegen kurz nach 7 Uhr war eine 25-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf dem rechten Radweg in Richtung Raffinerie unterwegs. Etwa in Höhe der Sparkasse wurde sie von einem Radfahrer überholt. Der Mann ergriff die im Fahrradkorb liegenden Handtasche, wobei die beiden Fahrräder nebeneinander zum Stehen kamen. Die junge Frau setzte sich lautstark zur Wehr und konnte dem Täter die Tasche wieder entreißen. Der Mann flüchtete ohne Beute in Richtung Innenstadt und bog anschließend in die Straße Am Neuen Friedhof ab. Er wird als etwa 27 bis 33 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,86 Meter groß beschrieben. Er ist von schlanker Statur, hat ein längliches Gesicht, einer schmale Nase und blaue Augen. Bekleidet war der Mann mit einem gestreiften Schal, einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose. Bei der Tat führte er ein grünes Damenfahrrad mit sich. Zeugen, insbesondere ein Autofahrer, welcher hupend auf sich aufmerksam gemacht hat, werden geben, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Meppen - Fremdenfeindlicher Zwischenfall an Silvester

In der Silvesternacht ist es an der Haselünner Straße zu einem fremdenfeindlichen Vorfall gekommen. Ein 29-jähriger Mann aus Meppen hatte gegen kurz nach 2.30 Uhr das Grundstück einer dort lebenden, türkischstämmigen Familie betreten. Er stellte sich vor die Haustür, öffnete seine Hose und wollte dort urinieren. Der Hauseigentümer wurde auf das Vorhaben des Mannes aufmerksam und sprach diesen an. Der 29-Jährige drehte sich um, ging einige Meter davon und urinierte in die Hecke des Grundstücks. Zeitgleich beschimpfte er den Hauseigentümer und hob die rechte Hand zum sogenannten „Hitlergruß“. Die nur wenige Minuten später eintreffenden Polizeibeamten stellten den Mann noch in Tatortnähe und nahmen dessen Personalien auf. Die Bekleidung und das Verhalten des 29-Jährigen lassen auf eine Zugehörigkeit zur rechten Szene schließen. Die Ermittler suchen nun weitere Zeugen des Vorfalles. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Papenburg - Frau nach Unfall im Krankenhaus

Am Dienstagmittag ist es auf der Straße Wiek rechts zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 45-jährige Frau wurde dabei vermutlich schwer verletzt. Sie hatte gegen 14 Uhr übersehen, dass vor ihr ein Transporter seine Fahrt verlangsamen musste und fuhr auf. Die Frau klagte über starke Schmerzen im Hals- und Rückenbereich. Vorsorglich entschied man sich dazu, das Dach des Fahrzeuges mit schwerem hydraulischem Gerät zu entfernen, um eine möglichst schonende Rettung der Verletzten gewährleisten zu können. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der 66-jährige Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.

Papenburg - Eigentümer von Diebesgut gesucht

In der jüngsten Vergangenheit konnten bei verschiedenen

Fahrzeug- und Wohnungsdurchsuchungen im nördlichen Emsland unterschiedliche Gegenstände beschlagnahmt werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese aus mehreren Einbrüchen stammen dürften. Während einige der Wertsachen bereits wieder an ihre Eigentümer ausgehändigt werden konnten, müssen die abgebildeten noch den entsprechenden Straftaten zugeordnet werden. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating