Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.02.2020, 10:43 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle Polizeimeldungen vom 7. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Großkontrolle

Gestern Abend wurde zwischen 16 und 24 Uhr eine Großkontrolle auf dem Rastplatz Waldseite Süd an der A30 in Fahrtrichtung Osnabrück durchgeführt. Der gesamte Verkehr wurde durch die Autobahnmeisterei Schüttorf über den Rastplatz geleitet. Lediglich zu Kontrollbeginn kam es zu geringfügigen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs aufgrund von Rückstau. Insgesamt wurden 295 Fahrzeuge überprüft. Die Beamten stellten mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz fest. Es wurden Verfahren aufgrund von Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise eingeleitet.

Zudem wurden 36 Ermittlungsverfahren und diverse Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten veranlasst. Den größten Fund machten die Beamten bei einem Pkw-Fahrer, der sein Schmuggelversteck unterhalb des Schaltknaufs eingerichtet hatte. Rund 82,5 Gramm Marihuana sowie diverse kleinere abgepackte Mengen konnten gefunden werden. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Neben Kräften der Autobahnpolizei der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim waren Beamte der Polizeistation Bad Bentheim, der Autobahnpolizei Osnabrück, das grenzüberschreitende Polizeiteam, Diensthundeführer aus Nordhorn sowie die Polizei Nordhorn eingesetzt. Weiterhin beteiligte sich die Bundespolizei Bad Bentheim und der Zoll Osnabrück.

Schüttorf - Einbruch in Kindertagesstätte

In der Nacht zu Donnerstag ist es zu einem Einbruch in die Kindertagesstätte in der Straße Rüskau gekommen. Unbekannte Täter gelangten durch ein Fenster in die Räumlichkeiten, stahlen einen Fernseher sowie eine Kamera. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Bad Bentheim - Radfahrer mit Verletzungen ins Krankenhaus

Am Donnerstagabend ist es auf der Rheiner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 69-jähriger Radfahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Mann war mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Bad Bentheim unterwegs, als er mit einem Fußgänger zusammenstieß, der in gleiche Richtung lief und dabei sein Fahrrad schob. Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fußgänger blieb unverletzt.

BPOL-BadBentheim: Haftbefehl vollstreckt / Vier Monate Gefängnis für 57-Jährigen

Die Bundespolizei hat gestern Vormittag einen mit Haftbefehl gesuchten 57-Jährigen festgenommen. Der Mann muss für vier Monate ins Gefängnis. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung hatten die Bundespolizisten einen aus den Niederlanden eingereisten PKW gegen 10.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Autobahn 30 angehalten und kontrolliert. Die Überprüfung der Personalien des 57-jährigen Beifahrers ergab, dass die Justiz per Haftbefehl nach dem Mann fahnden lies. Der türkische Staatsangehörige war wegen Betruges verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen verbüßen oder eine Geldstrafe von 1080 Euro begleichen. Außerdem bestanden fünf Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften. Weil der 57-Jährige die geforderte Summe nicht aufbringen konnte, wurde er von den Beamten verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

BPOL-BadBentheim: Gefälschte Dokumente und Drogen entdeckt / Grenzüberschreitendes Polizeiteam erfolgreich

Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams Bad Bentheim haben Donnerstagnachmittag bei einem 33-Jährigen Autofahrer einen gefälschten Ausweis, einen nachgemachten Führerschein sowie Drogen entdeckt. Die Beamten des deutsch-niederländischen Polizeiteams hatten den PKW des 33-jährigen Serben gegen 13.30 Uhr an der Anschlussstelle Schüttorf an der Autobahn 30 angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle händigte der 33-Jährige den Beamten einen serbischen Führerschein aus. Bei der vorgelegten Fahrerlaubnis hatten die Beamten jedoch erhebliche Zweifel an der Echtheit und überprüften das Dokument genauer. Dabei wurde festgestellt, dass es sich bei dem Führerschein um eine „Totalfälschung“ handelt. Das heißt der Ausweis ähnelt dem Original so gut wie möglich, ist aber komplett neu gefertigt, aus möglichst ähnlichen Materialien wie ein echtes Dokument. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos wurden zudem rund drei Gramm Marihuana und 700 Gramm Rauschpilze gefunden. Versteckt unter dem Fahrersitz entdeckten die Beamten außerdem seinen gültigen serbischen Reisepass sowie eine ebenfalls totalgefälschte slowenische Identitätskarte. Ein bei dem 33-Jährigen durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Drogen und die gefälschten Dokumente wurden sichergestellt und einbehalten. Nach Zahlung einer Sicherheitsleitung von 500,- Euro und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Einfluss von berauschenden Mitteln wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

BPOL-BadBentheim: Zwei Drogenschmuggler durch Bundespolizei festgenommen / Untersuchungshaft angeordnet

Die Bundespolizei hat letzte Nacht an der deutsch-niederländischen Grenze zwei Drogenschmuggler festgenommen. Bei ihnen wurde ein bunter Mix verschiedenster Rauschgifte gefunden. Gegen drei Uhr nachts hatte eine Streife der Bundespolizei den mit zwei polnischen Staatsbürgern besetzten PKW auf einem Parkplatz an der Autobahn 30 angehalten. In dem Auto und dem Gepäck der beiden 20 und 22 Jahre Männer entdeckten die Streifenbeamten insgesamt 658 Gramm Marihuana, 318 Ecstasy-Tabletten sowie 170 Gramm Rauschpilze, eine Ampulle mit rund 10 ml Testosteron und 100 Anabolika-Tabletten. Darüber hinaus wurde ein Gürtel mit Schlagring als Gürtelschnalle gefunden. Beide Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Die beschlagnahmten Drogen haben im Straßenverkauf einen Wert von rund 11.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erließ ein Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn Untersuchungshaftbefehl gegen die beiden Drogenschmuggler. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall führt das Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn.

Beschlagnahmte Drogen / Foto: Bundespolizei

Beschlagnahmte Drogen / Foto: Bundespolizei


+++ EMSLAND +++

Geeste - Mehrere Kanister mit Altöl entsorgt

Am vergangenen Samstag wurden auf dem Parkplatz der B70 in Höhe des Speicherbeckens mehrere Kanister mit Altöl festgestellt. Diese wurden dort offensichtlich illegal entsorgt. Wann die Kanister dort abgestellt worden sind, ist bislang nicht bekannt. Hinweise zum Entsorger des Abfalls, nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Meppen - Roter Passat beschädigt

Am Mittwoch ist es gegen 12.35 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Hüttenstraße in Höhe der Straße Am Alten Güterbahnhof gekommen. Dort wurde ein roter VW Passat Kombi angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Rhede - Landwirtschaftliche Maschine von Ackerfläche gestohlen

Zwischen Anfang Januar und dem 4.Februar haben bislang unbekannte Täter einen Tiefenlockerer, einen sogenannten Kultivator, von einer Ackerfläche an der Schaftdrift gestohlen. Möglicherweise dürfte der Abtransport mit einem landwirtschaftlichen Schlepper erfolgt sein. Hinweise nimmt die Polizei in Rhede unter der Rufnummer 04964 545 entgegen.

Salzbergen - Diebstahl auf Autohof

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag von dem Auflieger einer Sattelzugmaschine zwei Ladungsrampen gestohlen. Um an die Rampen zu gelangen, brachen sie zuvor ein Schloss auf. Zudem öffneten sie einen weiteren Auflieger und versuchten die Ladung zu stehlen. Diebesgut erlangten die Täter in diesem Fall nicht. Während der Tatzeit standen die Fahrzeuge auf dem Autohof an der Straße Holsterfeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Werlte - Zwei Leichtverletzte nach Unfall

Am Freitagmorgen ist es auf der Sögeler Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei leicht verletzt. Ein 62-jähriger Mann war gegen kurz nach 9 Uhr mit seiner Mercedes C-Klasse von der Jägerstraße in Richtung Markuslustweg unterwegs. Beim Kreuzen der Sögeler Straße übersah er einen von rechts kommenden VW Golf. Es kam zum Zusammenstoß. Der Unfallverursacher und die 29-jährige Fahrerin des Golfs wurden jeweils leicht verletzt. Zwei weitere Insassen des VW, darunter ein Kleinkind, blieben unverletzt. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating