Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.07.2019, 14:32 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Brandstiftung in Kirche

Am Donnerstagnachmittag entzündeten gegen 15:40 Uhr bislang unbekannte Täter ein ca. 5 Meter langes Sitzpolster im Eingangsbereich der St. Augustinuskirche in der Burgstraße. Zudem wurde ein aus Eisen bestehender Kerzenständer mit Kleidungsstücken umwickelt und ebenfalls angezündet.

Das Feuer konnte durch Mitarbeiter der Diakonie schnell gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.

Wietmarschen/Lohne - Heckenbrand auf Firmengelände

Die Feuerwehr aus Wietmarschen ist gestern Nachmittag gegen 15:00 Uhr zu einem Heckenbrand auf einem Firmengelände in der Daimlerstraße alarmiert worden.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurden die Garage eines Nachbargrundstückes sowie ein dort abgestellter LKW erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Auch an einem angrenzenden Gebäude wurden durch die Hitze Dach-und Wandverkleidungen sowie mehrere Kunststofffenster beschädigt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Feuerwehr aus Wietmarschen war mit vier Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bad Bentheim - Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Eine 22-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag durch einen Autofahrer bedrängt worden.

Die Frau war mit ihrem Auto auf der Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie in Höhe einer Baustelle hinten einem LKW anhielt. Dabei fiel ihr bereits das aggressive Verhalten des hinter ihr stehenden Autofahrers auf. Im Anschluss fuhr die junge Frau weiter und wurde in Höhe einer Sperrfläche von dem Fahrer des Audi überholt. Da dieser aufgrund des Gegenverkehrs unmittelbar vor ihrem Fahrzeug einscherte, konnte sie einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern.

Der Autofahrer war zwischen 50-60 Jahre alt und hatte graues Haar. Er war mit einem Audi A4 Avant unterwegs. Im Anschluss des Geschehens konnte eine Person überprüft werden.

Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer (05922)9800 zu melden.

Wietmarschen/Lohne - Mähdrescher in Brand

Bei Betriebsarbeiten ist gestern Nachmittag gegen 15:12 Uhr ein Mähdrescher auf einem Feld am Hammweg in Brand geraten.

Durch die starke Hitzeentwicklung breitete sich das Feuer auf das umliegende Getreidefeld aus. Die Feuerwehren aus Lingen, Nordhorn, Lohne und Schwartenpohl waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zügig zu löschen.

Der Mähdrescher wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

Am Hammweg in Wietmarschen-Lohne ist am Freitag ein Mähdrescher in Brand geraten. Foto: Autobahnpolizei Lingen

Laar - Motorboot aus Halle gestohlen

Zwischen Dienstagnachmittag und Freitagabend verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu einer verschlossenen Firmenhalle in der Bahnhofstraße. Die Täter stahlen ein Motorboot samt Trailer sowie einen Rasenmähertrecker. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer (05943)92000 zu melden.

Wietmarschen- Rollerfahrer kommt durch Ölspur zu Fall

Gestern Abend ist es gegen 19:20 Uhr auf der Nord-Süd-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Ein in Richtung Schwartenpohl fahrender Rollerfahrer hat dabei auf einer Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 65-jährige Mann stürzte zu Boden. Verletzt wurde er dabei nicht. An seinem Roller entstand Sachschaden. Der unbekannte Verursacher der Ölspur hatte diese noch auf der Nordstraße teilweise notdürftig mit Sand abgestreut. Auf der Nord-Süd-Straße wurde die Spur weder abgestreut, noch abgesichert. Möglicherweise dürfte ein auf der Nord-Süd-Straße abgestelltes Fahrzeug die Ölspur verursacht haben.

Nordhorn - Skoda Rapid beschädigt

Gestern Nachmittag wurde zwischen 14:30/14:45 Uhr auf dem Parkplatz des Kauflandes ein dort abgestellter Skoda Rapid beschädigt. Möglicherweise dürfte ein gelbes Fahrzeug den Schaden verursacht haben. Der unbekannte Fahrer entfernte sich unerlaubt. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Twist - Nötigung im Straßenverkehr

Gestern Abend ist es auf der Provinzialstraße zu einer Nötigung im Straßenverkehr gekommen.

Ein 68-jähriger Autofahrer wurde dabei mehrfach von dem Fahrer eines Mercedes ausgebremst. Bei dem Versuch den Mercedes zu überholen, scherte der unbekannte Fahrer mehrfach aus, so dass der 68-jährige Mann stark bremsen und den Überholvorgang abbrechen musste. Dabei wurde er von dem unbekannten Fahrer durch Gestiken beleidigt.

In Höhe der Einmündung zur Franziskusstraße hielt der Mann aus Twist an und stieg aus seinem Auto aus. Auch der Fahrer des Mercedes stieg aus, trat mit seinem Fuß gegen die Fahrertür und schlug dem 68-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht. Anschließend fuhr er in Richtung Fehndorf davon.

Der Mann war ca. 40-50 Jahre alt, zwischen 170-175 cm groß und von eher korpulenter Statur.

Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Lorup - Motorheckenschere aus Schuppen gestohlen

In der Nacht zu Freitag stahlen bislang unbekannte Täter eine Motorheckenschere aus einem verschlossenen Werkstattschuppen in der Hauptstraße. Die Höhe des entstandenen Schadens ist nicht bekannt.

Einen weiteren Einbruchversuch gab es in gleicher Nacht in der Harrenstätter Straße. Dort versuchten die Täter in ein Stallungsgebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens einzudringen. Sie scheiterten jedoch an einer Tür.

Hinweise nimmt die Polizei in Sögel unter der Rufnummer (05952)93450 entgegen.

Lingen - Versuchter Einbruch in Schuhgeschäft

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Freitag in ein Schuhgeschäft an der Rheiner Straße einzudringen. Die Täter scheiterten jedoch bei dem Versuch die Eingangstür zum Geschäft aufzuhebeln. Dabei verursachten sie Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 in Verbindung zu setzen.

Haren - Reisighaufen in Brand

Die Feuerwehren aus Haren und Rütenbrock musstes gestern Mittag gegen 12:30 Uhr zu einem Brand im Ortsteil Fehndorf ausrücken. Dort war im Bereich des Schleusenweg aus noch ungeklärter Ursache ein Reisighaufen in Brand geraten. Das Feuer breitete sich auf eine Fläche von rund 0,5 Hektar aus, konnte durch die 13 Einsatzkräfte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Lingen - 50-jähriger Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Ein 50-jähriger Radfahrer ist gestern Abend aus noch ungeklärter Ursache von seinem Rad gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Er war auf dem Darmer Esch in Richtung Zum Heidhof unterwegs, als der Unfall geschah. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Sustrum - Zwei Verletzte bei Unfall auf Autobahn

Am frühen Samstagmorgen ist es auf der A31 in Höhe der Ortschaft Sustrum zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Eine 49-jährige Autofahrerin war gegen 07:00 Uhr in Richtung Emden unterwegs, als sie einen LKW überholte. Sie scherrte anschließend so dicht vor dem LKW wieder ein, dass beide Fahrzeuge miteinander kollidierten. Die Frau prallte gegen die Mittelschutzplanke und überschlug sich mit ihrem PKW. Dieser kam anschließend auf dem Dach liegend zum Stehen. Den beiden Insassen gelang es, sich aus dem Fahrzeug zu befreien. Sie wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Der 50-jährige LKW-Fahrer brachte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen und blieb unverletzt. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Durch die Trümmerteile war die Fahrbahn der A31 komplett blockiert. Zwecks Bergungs-und Reinigungsarbeiten war die Autobahn bis 08:20 Uhr voll gesperrt. Dabei staute sich der Verkehr auf rund 3 Kilometer.

Meppen - Sattelzug festgefahren

Gestern Nachmittag hat sich der Fahrer eines rumänischen Sattelschleppers an der Auffahrt zur A31 in Fahrtrichtung Oberhausen festgefahren. In diese missliche Lage sei er aufgrund einer falschen Lenkbewegung geraten. Der mit Speiseeis beladene LKW konnte unbeschadet durch eine Firma aus dem Seitenraum herausgezogen werden. Die Auffahrt wurde durch die Autobahnpolizei Lingen während der Bergungsarbeiten für rund 30 Minuten gesperrt.

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

In Meppen hat sich am Freitag ein Lkw festgefahren. Foto: Autobahnpolizei Lingen

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.