Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.07.2018, 12:04 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 6. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Neuenhaus – Zeugen eines Überfalls gesucht

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr wurde auf der Morsstraße in Neuenhaus ein 35-jähriger Mann überfallen. Er wurde zunächst von zwei Unbekannten zu Fuß verfolgt. Die beiden Männer brachten den 35-Jährigen hinterrücks zu Fall. Dann traten und schlugen sie auf das Opfer ein und stahlen seine Geldbörse. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Überfalls, insbesondere Personen die das Opfer und die Angreifer vor der Tat an der Veldhauser Straße gesehen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn – Radfahrerin schwer verletzt

Eine 63-jährige Radfahrerin ist am Donnerstagvormittag bei einem Unfall auf der Denekamper Straße in Nordhorn schwer verletzt worden. Die Frau fuhr auf dem Radweg, als ihr an der Einmündung zur Friedrich-Ebert-Straße eine andere Radfahrerin auf der falschen Seite entgegenkam. Die beiden Frauen stießen zusammen. Dabei stürzte die 63-Jährige und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die 60-jährige Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Schüttorf – Waldbrand

Am Donnerstagmittag hat es im Bentheimer Wald an der Kuhlstraße in Schüttorf gebrannt. Dort stand eine etwa 50 mal 50 Meter große Waldfläche in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Weil der Brandort nicht mit Fahrzeugen erreicht werden konnte, musste die Feuerwehr die Löschschläuche rund 100 Meter durch den Wald führen. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht. Die Brandursache ist noch unklar, die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nordhorn – Versuchter Einbruch

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, in ein Wohnhaus an der Lange Straße in Nordhorn einzubrechen. Sie schlugen die Scheibe der Terrassentür ein, drangen aber nicht in das Gebäude ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Rastdorf – Waldbrandgefahr

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen mehrere Jugendliche in Rastdorf kontrolliert, die in einem Waldgebiet nahe des Hünengrabs gezeltet hatten. Dort hatten sie auch ein Lagerfeuer entfacht, sich aber nicht weiter darum gekümmert. Die Jugendlichen wurden ermahnt und mussten das Lagerfeuer löschen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die Verordnung des Landkreises Emsland zur Verhütung von Waldbränden hin. Durch die lange Trockenheit kann der sorglose Umgang mit Feuer schnell zu Bränden in der Natur führen. Eltern werden gebeten, Kinder und Jugendliche auf diese Gefahren aufmerksam zu machen.

Haselünne – Haustür mit Stein beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch gegen 17.30 Uhr an der Straße „An den Koppelwiesen“ in Haselünne eine Haustür beschädigt. Sie warfen einen Stein gegen die Verglasung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haselünne unter der Telefonnummer 05961 955820 zu melden.

Geeste – Tor auf Soccerfeld beschädigt

In den vergangenen Tagen haben bislang unbekannte Täter ein Tor auf dem Soccerfeld an der Gebrüder-Grimm Schule im Geester Ortsteil Osterbrock beschädigt. Sie schnitten ein Loch in das Auffangnetz des Tores. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Dalum unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Meppen – Treckerfahrer gesucht

Am Donnerstag kam es gegen 12.30 Uhr auf der Frankfurter Straße im Meppener Ortsteil Versen zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei geriet ein roter Kippanhänger eines grünen Treckers in einer Linkskurve zu weit auf die Fahrbahn und touchierte den Seitenspiegel eines entgegenkommenden Lkw. Ein Teil des Spiegels flog auf die Windschutzscheibe eines nachfolgenden Autos. Es entstand ein weiterer Schaden. Der Verursacher verließ anschließend die Unfallstelle. Der Verursacher oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Thuine – Baustellenampel beschädigt

Zwischen dem 26.und 27. Juni beschädigte ein bislang unbekannter Verursacher eine Baustellenampel an der Messinger Straße in Thuine in Höhe des dortigen Kreisverkehrs. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Lingen – Radmuttern von Reifen gelöst

Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen löste ein bislang unbekannter Täter die Radmuttern an allen vier Reifen eines an der Brunnenstraße in Lingen abgestellten Autos. Der schwarze Fiat Picanto stand während des Tatzeitraumes auf dem Hof eines Einfamilienhauses. Die Geschädigte stellte während der Fahrt ein Geräusch am Auto fest und bemerkte erst dann, dass sämtliche Radmuttern gelöst wurden. Glücklicherweise kam es zu keinerlei Schäden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Meppen – Sachbeschädigung

Bislang unbekannte Randalierer haben am vergangenen Wochenende einen Tisch vor einem Einrichtungshaus an der Lingener Straße in Meppen zerstört. Der Tisch war ein Ausstellungsstück in der Außenanlage vor dem Gebäude. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Dörpen – Betrunkener Jugendlicher stürzt mit Mofa

Ein 15-jähriger Mofafahrer wurde am Donnerstagabend bei einem Unfall auf der Wittefehnstraße in Dörpen schwer verletzt. Seine gleichaltrige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der Jugendliche verlor die Kontrolle über das Mofa, fuhr gegen den Bordstein und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Seine ebenfalls 15-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Ein Atemalkoholtest bei dem Jugendlichen ergab einen Wert von 1,72 Promille. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Dörpen – Vandalismus an Schule

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag Rollläden an der Oberschule an der Schulstraße in Dörpen beschädigt. Sie rissen mehrere Führungsschienen aus der Verankerung und warfen diese in einen angrenzenden Wald. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Bawinkel – Versuchte Brandstiftung

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagabend an drei Stellen in einem kleinen Waldstück an der Teichstraße in Bawinkel versucht, Feuer zu legen. Zwei Radfahrer hatten die Brände entdeckt und die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Diese konnte die Brände löschen. An einem Brandort fand sich der Rest eines Brandbeschleunigers. Bereits am vergangenen Freitag gab es in dem Waldstück ein Feuer. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus. Zeugen beobachteten kurz vor der Entdeckung des Feuers einen dunklen Kleinwagen in der Nähe. Er fuhr in Richtung Langener Straße davon. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Lingen – Unfallflucht am Linus

Am Mittwoch kam es zwischen 10 und 11 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Teichstraße in Lingen. Ein auf dem Parkplatz des Linus abgestellter blauer BMW Kombi wurde an der Fahrzeugfront beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.