Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.02.2020, 10:36 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle Polizeimeldungen vom 6. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - Firmentransporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in einen an der Rathausstraße geparkten Transporter eingedrungen. Sie brachen die Schiebetür auf und entwendeten diverse Werkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Nordhorn - Firmentransporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in einen an der Engdener Straße geparkten Transporter eingedrungen. Sie brachen die Hecktür auf und entwendeten diverse Werkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - Nissan angefahren

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurde an der Straße Am Rakers Kamp ein am Fahrbahnrand abgestellter Nissan Qashqai angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Hoogstede - 54-jährige Frau bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen ist es an der Kanalstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 54-jährige Frau zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Frau war gegen 5.50 Uhr mit ihrem PKW in Richtung Georgsdorf unterwegs, als sie ausgangs einer Kurve von der Straße abkam und über die Fahrbahn schleuderte. Anschließend kam sie neben der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Frau wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand erheblicher Sachschaden. Für die Bergungsarbeiten musste die Kanalstraße zeitweise gesperrt werden.

Hoogstede - 54-jährige Frau bei Unfall schwer verletzt

Heute Morgen ist es auf der Kanalstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 54-jährige Frau zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Frau war gegen 5.50 Uhr mit ihrem PKW in Richtung Georgsdorf unterwegs, als sie ausgangs einer Kurve von der Straße abkam und über die Fahrbahn schleuderte. Anschließend kam sie neben der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Frau wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand erheblicher Sachschaden. Für die Bergungsarbeiten musste die Kanalstraße zeitweise gesperrt werden.

Nordhorn - Nissan angefahren

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurde in der Straße Am Rakers Kamp ein am Fahrbahnrand abgestellter Nissan Qashqai angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Haftbefehl vollstreckt / Freund bezahlt Geldstrafe

Die Bundespolizei hat letzte Nacht den Haftbefehl gegen einen 32-jährigen Mann vollstreckt. Weil ein Freund die offene Geldstrafe bezahlte, blieb dem Mann ein 20-tägiger Gefängnisaufenthalt erspart. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung hatten die Beamten einen international verkehrenden Fernreisebus gegen drei Uhr nachts auf einem Parkplatz an der Autobahn 30 angehalten und kontrolliert.

Die Überprüfung der Personalien eines 32-jährigen Fahrgastes ergab, dass die Justiz per Haftbefehl nach dem Mann fahnden lies. Der libanesische Staatsangehörige war wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen verbüßen oder eine Geldstrafe von 200 Euro begleichen. Da er der Ladung zum Antritt der Haftstrafe nicht gefolgt war, wurde er per Haftbefehl gesucht.

Ein Freund des Mannes bezahlte die offene Geldstrafe und die angefallenen Kosten in Höhe von 77 Euro bei der Polizei in Hannover. Dadurch konnte die Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet werden und der 32-Jährige durfte seine Reise fortsetzen.

Bad Bentheim - Autoknacker bei Einreise festgenommen

Am Mittwochmorgen haben Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) auf der A30 vier osteuropäische Männer im Alter zwischen 28 und 36 Jahren festgenommen. Sie waren gegen 10.30 Uhr mit einem litauischen Audi sowie einem litauischen Opel aus den Niederlanden ins Bundesgebiet eingereist. Bei einer Kontrolle wurden in den Fahrzeugen unterschiedliche Bauteile hochwertiger Autos gefunden. Eine Überprüfung ergab, dass sie aus Pkw-Aufbrüchen im niederländischen Breda stammen. Ein bei den beiden Fahrern durchgeführter Schnelltest auf THC und Kokain verlief bei einem der Männer positiv. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Alle vier Männer wurden vorläufig festgenommen. Drei von ihnen wurden nach Vernehmung wieder entlassen. Der vierte hatte einen offenen Haftbefehl wegen schweren Diebstahls. Er wurde in die JVA eingeliefert und muss eine Restfreiheitsstrafe von 93 Tagen absitzen. Das GPT wurde bei den Festnahmen und Durchsuchungen von Kollegen der Bundespolizei Unterstützt.

Duo mit zwei Kilo Kokain erwischt / Deutsch-Niederländisches Polizeiteam erfolgreich

Das aus niederländischen und deutschen Fahndern zusammengesetzte Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Bentheim hat Mittwochnachmittag rund 2 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Zwei Männer wollten die Drogen im Wert von zirka 150.000 Euro über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln. Die beiden niederländischen Staatsangehörigen im Alter von 22 und 51 Jahren waren mit einem PKW aus den Niederlanden kommend über die BAB 30 in Richtung Osnabrück unterwegs, als das Auto mit niederländischer Zulassung von Beamten des deutsch-niederländischen Polizeiteams gegen 16:30 Uhr angehalten und kontrolliert wurde Bei der Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten in einem fachkundig eingebauten Versteck im Innenraum des Fahrzeugs zwei Beutel mit zusammen rund 2,1 Kilogramm Kokain darin. Beide Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Die Drogen mit einem Straßenverkaufswert von rund 150.000 Euro wurden beschlagnahmt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden die beiden Drogenschmuggler heute einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen beide Männer. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall führt das Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Brand in Industriepark

Am Donnerstagnachmittag ist es bei der Firma Baerlocher im Industriepark Süd zu einem Brand gekommen. Verletzt wurde niemand. Bei Schweißarbeiten war ein Schmorbrand mit starker Rauchentwicklung im Bereich eines Silos entstanden. Noch bevor es zu einem offenen Feuer kam, konnte der Brand durch Feuerwehrkräfte erfolgreich abgelöscht werden. Gefahrstoffe waren nicht betroffen. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es weder zu Gesundheits-, noch zu Umweltbeeinträchtigungen. Der entstandene Sachschaden ist gering.

Lingen - Feuer in Kirche erlischt von selbst

Am Mittwoch ist es zwischen 10.30 und 15 Uhr beinahe zum Brand der St. Antonius Kirche in Baccum gekommen. Bislang unbekannte Täter hatten auf einem Holzschemel eine Kerze entzündet und diese im Anschluss unbeaufsichtigt gelassen. Die Flamme griff auf weitere Kerzen über, so dass der komplette Schemel Feuer fing. Vermutlich erlosch der Brand wenig später ohne fremdes Zutun. Der entstandene Sachschaden ist gering. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Papenburg - Fernseher gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstag und Mittwoch in ein Ferienhaus am Eschweg eingedrungen. Sie brachen eine Hintertür auf und entwendeten einen Fernseher im Wert von etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Börger - Einbruch in Supermarkt

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in einen Verbrauchermarkt an der Waldstraße eingedrungen. Sie brachen eine Hintertür auf und entwendeten anschließend Zigaretten und einen Tresor samt Inhalt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Herzlake - Einbruch auf Speditionsgelände

Bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Mittwoch Zugang zum Gelände einer Spedition an der Schützenstraße verschafft. Sie zerstörten zwei Zaunelemente und entwendeten im Anschluss große Mengen Kupferkabel. Der Gesamtwert wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Neubörger - Frau genötigt und beleidigt

Bereits am Samstag vergangener Woche ist es in Neubörger zu einer Nötigung im Straßenverkehr und weiteren Straftaten gekommen. Gegen kurz vor 17 Uhr wurde eine 19-jährige Autofahrerin auf der Börgerstraße von einem bislang unbekannten weiteren Autofahrer bis zum Stillstand ausgebremst. Der Mann trat an den silbernen Opel Insignia der Frau heran, schlug eine Beule in das Autodach und beleidigte die 19-Jährige aufs Übelste. Anschließend stieg er in seine rote Limousine und fuhr davon. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating