Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.07.2019, 10:13 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 5. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 5. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Laar - Mann nach Unfall schwer verletzt

Am Donnerstagabend ist es auf der Coevordener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 26-jähriger Mann aus Zwolle wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 21.40 Uhr mit seinem Citroen Berlingo in Richtung Niederlande unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verlor der Fahrer die Kontrolle. Das Fahrzeug schleuderte zurück auf die Straße und stieß auf dem linken Grünstreifen frontal gegen einen Baum. Der 26-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Uelsen - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen versucht, in ein Reihenhaus an der Straße Am Iland einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist die Hauseingangstür gewaltsam zu öffnen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Die Sachschadenshöhe wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 entgegen.

Laar - Anhänger und Motorroller gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Donnerstag Zutritt zu einem Werkstattgelände an der Hauptstraße verschafft. Sie brachen ein Metalltor, einen Schuppen sowie einen Seecontainer auf und entwendeten anschließend mehrere Gegenstände.

Neben einem nicht zugelassenen Kfz-Anhänger, erbeuteten sie ein Kleinkraftrad und eine Stichsäge. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Aschendorf - Altpapiercontainer in Brand gesetzt

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagnachmittag auf dem Gelände der Amandusschule einen Altpapiercontainer in Brand gesetzt. Die Feuerwehr Aschendorf konnte die Flammen löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer.

Sögel - Diebesgut zurückgelassen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in eine Gaststätte an der Sigiltrastraße eingedrungen. Wie genau sie in das Gebäude gelangen konnten, ist bislang unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen konnten sie einen bislang unbekannten Bargeldbetrag entwenden. Weiteres, zum Abtransport bereitgestelltes Diebesgut, wurde aus unbekannten Gründen zurückgelassen.

Möglicherweise wurden die Unbekannten bei der Tat gestört. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Herzlake - Carportbrand greift auf Wohnhäuser über

Am frühen Freitagmorgen ist es an der Tulpenstraße zu einem Brand unter einem dortigen Carport gekommen. Gegen 5.15 Uhr hatten sich die Flammen von dort aus zunächst auf eine Hecke und weiter auf die beiden angrenzenden Einfamilienhäuser ausgebreitet. Die Feuerwehren aus Herzlake, Haselünne und Holte waren schnell vor Ort und konnten die Flammen eindämmen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Sögel - Radfahrer verursacht Unfall

Gestern ist es am späten Nachmittag im Gewerbeweg zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein unbekannter Radfahrer fuhr gegen 17:10 Uhr die Berßener Straße auf dem dortigen Radweg. Als er in den Gewerbeweg einbog, steuerte er auf ein Auto zu und stieß gegen die Stoßstange. Nach Begutachtung des entstandenen Schadens, entfernte er sich von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Rhede - Gefährlicher Zwischenfall auf Autobahn

Am Donnerstagabend ist es auf der A31 in Höhe der Anschlussstelle Rhede zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen. Ein unbekannter Mann warf gegen 21:48 Uhr Gegenstände von einer Autobahnbrücke auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Ein in Richtung Emden fahrender Seat wurde dabei am Dach getroffen. Glücklicherweise wurden dabei weder die Insassen verletzt, noch das Fahrzeug beschädigt. Trotz sofortiger Fahndung konnte der unbekannte Mann nicht mehr angetroffen werden. Verkehrsteilnehmer, die Hinweise zu dem Täter geben können oder ebenfalls getroffen wurden, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 87715 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.