Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.11.2019, 12:01 Uhr / Lesedauer: ca. 9min

Alle Polizeimeldungen vom 4. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Laterne von Grab gestohlen

Zwischen dem 22. Und 30.Oktober wurde eine bronzene Grablaterne von einem Familiengrab des Nordfriedhofes am Deegfelder Weg gestohlen. Die Laterne war dabei mit einer massiven Metallkette gesichert. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Bad Bentheim - Feuer an Turnhalle

Die Feuerwehr aus Bad Bentheim ist am Sonntagmorgen zu einem Brand an der Mühlenstraße alarmiert worden. Hier waren die Borsten einer Schuhputzmaschine durch einen bislang unbekannten Täter in Brand gesetzt worden. Die Feuerwehr aus Bad Bentheim war mit einem Fahrzeug und mehreren Einsatzkräften vorsorglich vor Ort. Ein größerer Schaden entstand glücklicherweise nicht. Dieser wird auf ca. 100 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Diebstahl aus Briefkasten der Deutschen Post

In der Nacht zum Sonntag kam es in Bad Bentheim in der Bentheimer Straße zu einem Diebstahl. Ein Briefkasten der Deutschen Post wurde gewaltsam geöffnet und hieraus Briefe entwendet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Bentheim unter der Telefonnummer 05922 9800 in Verbindung zu setzen.

Schüttorf - Großkontrolle rund um die Diskothek „Index“

In der Nacht zu Sonntag haben Einsatzkräfte der Polizei eine groß angelegte Schwerpunktkontrolle rund um den An- und Abreiseverkehr der Diskothek „Index“ durchgeführt. Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, der Polizeidirektion Osnabrück, des „Grenzüberschreitenden Polizeiteams“ (GPT) sowie der Bereitschaftspolizei Oldenburg haben zwischen 23.30 und 8 Uhr mehr als 40 Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiten müssen. Von zwölf Autofahrern wurden Blutproben genommen, zwei Führerscheine wurden sichergestellt und zwei ausländische Verkehrsteilnehmer durften ihren Weg erst fortsetzen, nachdem eine Sicherheitsleistung erbracht worden ist.

BPOL-BadBentheim: Untersuchungshaftbefehl im grenzüberschreitenden Zug vollstreckt

Ein 43-Jähriger ist Sonntagnachmittag im Bahnhof Bad Bentheim von der Bundespolizei festgenommen worden. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Bundespolizisten hatten den 43-jährigen estnischen Staatsangehörigen gegen 17:25 Uhr im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Der Mann war zuvor mit einem Zug aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann mit einem Untersuchungshaftbefehl von der Justiz gesucht wurde. Ihm wird Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Missbrauch von Ausweispapieren zur Täuschung im Rechtsverkehr zur Last gelegt. Da er der Hauptverhandlung unentschuldigt fernblieb, hatte ein Gericht die Untersuchungshaft angeordnet und er wurde per Haftbefehl gesucht. Der 43-Jährige wurde am Montag einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


+++ EMSLAND +++

Emsbüren - Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter sind zwischen 9.45 und 16.45 Uhr in ein Wohnhaus an der Tannenstraße eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, gelangten in das Wohnhaus und stahlen Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Meppen - Einbruch in Baumarkt

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstag und Sonntag in einen Baumarkt an der Fürstenbergstraße eingebrochen. Die Täter durchtrennten zunächst einen Zaun, gelangten auf das Gelände und verschafften sich Zugang zu den Räumen. Im weiteren Verlauf entwendeten sie aus einem Tresor Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Meppen - Einbruch in Wohnung

Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen drangen bislang unbekannte Täter durch ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung an der Kuhstraße ein. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen Bankkarten. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Twist - Schmuck bei Einbruch erlangt

Ein bislang unbekannter Täter hat sich am Sonntag gegen 18.20 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus an der Heseper Straße verschafft. Als er bereits einige Zimmer nach Diebesgut durchsucht und Schmuck an sich genommen hatte, wurden Anwohner auf den Mann aufmerksam. Dieser flüchtet zu Fuß mitsamt dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Der Täter war zwischen 16 und 18 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Er hatte kurzes dunkles Haar und war mit einer blauen Jeans, schwarzen Schuhen und einer hellen Jacke bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Meppen - Einbruch in Schule

Im Laufe des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Täter in die Berufsbildende Schule am Nagelshof eingebrochen. Die Täter schlugen Scheiben ein, durchsuchten mehrere Büroräume und stahlen Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Rhede - 39-jährige Frau bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Drei Personen haben sich gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall im Ortsteil Borsum zum Teil lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der 40-jährige Fahrer befuhr mit seinem PKW gegen 16.25 Uhr die Straße Auf der Marsch aus Heede kommend in Richtung Rhede, als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Die 39-jährige Beifahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Hierbei zog sie sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Fahrer sowie ein siebenjähriges Kind wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Feuerwehr aus Rhede war mit drei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Lingen - Carport angefahren und beschädigt

Zwischen dem 27. und 30.Oktober wurde in der Straße Grüner Weg der Pfeiler eines Carports angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lingen - Ford Ka angefahren

Am Samstag ist es zwischen 9.15 und 10.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Schüttorfer Straße gekommen. Dabei wurde ein am Fahrbahnrand abgestellter lilafarbener Ford Ka angefahren und beschädigt. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Emsbüren - Audi Q5 beschädigt

Am vergangenen Dienstag ist es zwischen 15.10 und 15.45 Uhr auf dem Parkplatz des Aldi in der Straße In der Maate zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei wurde ein schwarzer Audi Q5 beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden

Werlte - Mit 1,80 Promille aus dem Verkehr gezogen

Am frühen Sonntagmorgen haben Beamte der Polizei aus Sögel einen 24-jährigen betrunkenen Mann aus dem Verkehr gezogen. Dieser war mit seinem PKW auf der Kirchstraße unterwegs. Ein entsprechender Alkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Der auf dem Beifahrersitz befindliche Halter war ebenfalls stark alkoholisiert und ließ die Fahrt zu. Sein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Beiden Männern wurde eine Blutprobe entnommen. Hierbei leistete der Halter Widerstand. Er wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Der Führerschein des 24-Jährigen wurde sichergestellt. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.

Geeste - PKW mit Farbe beschmiert

Zwischen Montag und Dienstag vergangener Woche wurde in der Straße Am Kleetmoor ein Toyota mit Graffiti beschmiert. Der PKW stand dabei vor einem Mehrfamilienhaus. Hinweise nimmt die Polizei in Geeste unter der Rufnummer

05937 8236 entgegen.
Sögel - Mit 2,26 Promille Unfall verursacht

Ein 23-jähriger Mann hat gestern Mittag auf der Sprakeler Straße einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei stand er erheblich unter Alkoholeinfluss. Der junge Mann fuhr mit seinem PKW zunächst über eine Verkehrsinsel. Anschließend kam er mit seinem PKW in einem Vorgarten zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,26 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Lingen - Unbekannter entzieht sich Kontrolle

Ein bislang unbekannter Mann hat sich am frühen Sonntagmorgen einer Verkehrskontrolle entzogen. Eine Funkstreifenbesatzung beabsichtigte auf der Husarenstraße einen PKW zu kontrollieren. Der Fahrer entzog sich der Kontrolle, verunfallte im weiteren Verlauf mit seinem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Beamten konnten in seinem PKW mehrere Beutel mit möglicherweise zuvor entwendeten Kupferkabeln feststellen. Mehrere Streifenwagen suchten in der Nähe des Unfallortes nach der Person. Diese blieb weiter flüchtig. Ob das Kupfer tatsächlich aus einem Diebstahl stammt und wo dieses möglicherweise zuvor entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Andervenne - Betrunken Unfall verursacht

Ein 46-jähriger Mann hat gestern Mittag auf der Straße Deeterhoek einen Verkehrsunfall verursacht. Er stand dabei unter Alkoholeinfluss. Der 46-Jährige befuhr mit seinem PKW die Straße Deeterhoek in Richtung Settruper Straße, als er in einem Kurvenverlauf von der Fahrbahn abkam, in den Gegenverkehr geriet und gegen einen Baum prallte. Ein entgegenkommendes Ehepaar musste mit ihrem PKW in den Grünstreifen ausweichen, um einem Zusammenstoß zu entgehen. Das Ehepaar blieb unverletzt. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. An seinem PKW entstand Totalschaden.

Lingen - Handtasche aus PKW gestohlen

Unbekannte Täter haben gestern Nachmittag zwischen 13.50 und 14.30 Uhr auf einem Parkplatz am Poller Sand eine Handtasche aus einem PKW gestohlen.

Zuvor schlugen die Täter eine Scheibe mit einem Stein ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Haren - Junger Mann nach Unfall schwer verletzt

Am Montagmorgen ist es auf der Weststraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 21-jährigen Mann aus Haren wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 7.45 Uhr mit seinem Skoda in Richtung Wesuwe unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam das Auto auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen Baum. Der junge Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Meppen eingeliefert. Nach Auskunft der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Am Skoda entstand Totalschaden. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05932 72100 bei der Polizei Haren zu melden.

Lingen - Chef der Autobahnpolizei in Ruhestand verabschiedet

v.l.:Nicola Simon, Franz-Josef Göcke, Michael Maßmann

v.l.: Nicola Simon, Franz-Josef Göcke, Michael Maßmann

In ansprechendem Ambiente wurde der langjährige Leiter der Autobahnpolizei Lingen, Erster Polizeihauptkommissar Franz-Josef Göcke, am vergangenen Mittwoch offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Die gut 50 geladenen Gäste sorgten mit unterschiedlichsten Anekdoten aus der Laufbahn des gebürtigen Schapeners für eine äußerst gelöste Stimmung. Göcke hat seinen Dienst bei der Landepolizei Niedersachsen am 2. Oktober 1978 angetreten. Mit Ausnahme kurzer Gastspiele in Oldenburg, Lüneburg und Delmenhorst war er in der Folge bis 2004 mit unterschiedlichen Führungsaufgaben im Bereich Lingen betraut. Von 2004 bis 2010 war der Experte für Verkehrsrecht als sogenannter „Sachbearbeiter Verkehr“ im Dezernat 12 der Polizeidirektion Osnabrück gefordert. Von 2010 bis zu seinem Pensionseintritt versah er seinen Dienst bei der Autobahnpolizei Lingen, seit 2013 als Chef. Polizeipräsident Michael Maßmann würdigte den Neupensionär in einer schwungvollen Laudatio und bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit. Zum Abschluss des offiziellen Teiles ergriff Franz-Josef Göcke noch einmal selbst das Wort: Er bedankte sich bei allen für die gute und zuverlässige Zusammenarbeit. Besonders bedankte er sich bei seiner Familie für die Unterstützung. „Ich hatte das Glück, bei der Polizei viele Stationen durchlaufen zu können und war vom ersten bis zum letzten Tag gerne Polizist“, so Göcke. Komplett geschlossen ist das Kapitel Polizei für Franz-Josef Göcke aber noch nicht. Als „Senior Expert“ wird er zukünftig sein Wissen an der Polizeiakademie Oldenburg zum Besten geben. Inspektionsleiterin Nicola Simon sei sich sicher, dass er auch dort den Nachwuchs mit seiner unvergleichlichen Art prägen werde. „Wir werden dich vermissen“, so die Polizeichefin. Nachfolger für Franz-Josef Göcke als Leiter der Autobahnpolizei ist Polizeihauptkommissar Helmut Groothues.

Werlte - Diebstahl auf Friedhof

Auf dem Friedhof in der Straße Meyerhof in Werlte ist es zu einem Diebstahl gekommen. Von einem Grabstein wurde ein Kreuz aus Kupfer und Messing abgebrochen und entwendet. Der Tatzeitraum lässt sich auf den zurückliegenden Samstag oder Sonntag eingrenzen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Werlte unter der Rufnummer 05951-993920 in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Mauer angefahren und geflüchtet

Am Sonntagnachmittag ist es an der Tulpenstraße in Höhe Hausnummer 5 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 16.30 Uhr stieß ein älterer silberner Opel Astra gegen eine dortige Mauer. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An der Mauer entstand Sachschaden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating