Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.03.2020, 10:27 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Alle Polizeimeldungen vom 4. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Wietmarschen - Einbruch in Gaststätte

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag, zwischen 23.30 und 9 Uhr, in eine Gaststätte an der Lingener Straße in Wietmarschen eingebrochen. Sie brachen einen Spielautomaten auf und entwendeten das darin enthaltene Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wietmarschen, Telefon 05925 9057956, in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Einbruch in Bäckerei

Zwischen Montag, 18.30 Uhr, und Dienstag, 9 Uhr, sind derzeit unbekannte Täter in eine Bäckerei an der Hauptstraße in Nordhorn eingebrochen. Sie entwendeten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, Tel. 05921 3090, in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Verkehrsunfallflucht

Gestern gegen 11:30 Uhr kam es in Nordhorn zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine Radfahrerin befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Bentheimer Straße, als sie unvermittelt von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer überholt wurde. Daraufhin stürzte die Radfahrerin und beschädigte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Der Radfahrer entfernt sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Pkw handelt es sich um einen schwarzen Hyundai Getz. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, Tel. 05921 3090, in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Brand im Altenwohnheim

Heute gegen 6 Uhr kam es zu einem Brand in einem Altenwohnheim an der Straße Am Vosseberg in Papenburg. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Bett in einem Bewohnerzimmer in Brand. Das Feuer konnte mit eigenen Mitteln gelöscht werden. Personen hielten sich glücklicherweise nicht im betroffenen Zimmer auf. Da die Feuerwehr einen stark überhöhten CO2-Wert im gesamten Gebäude feststellte, wurde die Evakuierung aller 82 Bewohner veranlasst. Nach bisherige Erkenntnissen kamen drei Personen zur Überprüfung ins Krankenhaus. Außerdem wurde die Straße im Bereich des Altenwohnheimes voll gesperrt. Die Maßnahmen und Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Werlte - In Lagerraum eingebrochen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag, zwischen 17 und 9 Uhr, in ein als Lagerraum genutztes ehemaligen Stallgebäude eingebrochen. Das Gebäude befindet sich an der Straße In den Eichen in Werlte. Die Täter entwendeten einen Aufsitzrasenmäher der Marke Viking, sowie einen Laubbläser der Marke Stihl. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Sögel, Tel. 05952 93450, in Verbindung zu setzen.

Lähden - Bäume gefällt und geklaut

Am Samstag zwischen 8 und 20 Uhr haben bislang unbekannte Täter ca. 25 Bäume an der Straße Up’n Sande in Lähden gefällt. Sie entwendeten das Holz. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Herzlake, Tel. 05962 743, in Verbindung zu setzen.

Meppen - Unfall auf Bundesstraße

Am Mittwochmorgen ist es auf der B70 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen zogen sich schwere Verletzungen zu.

Ein Arzt war mit einem zivilen PKW samt eingeschaltetem Blaulicht zu einem Brand in Richtung Papenburg unterwegs. Als er ein Fahrzeug überholte, bremste der entgegenkommende Verkehr ab und fuhr an den Straßenrand. Vier Fahrzeuge prallten dabei aufeinander. Hierbei zogen sich zwei Personen, 20 und 21 Jahre alt, schwere Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr aus Haren war mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Für die Unfallaufnahme war die Bundesstraße voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Emsbüren - Audi überschlägt sich mehrmals

Heute gegen 08:00 Uhr kam es auf der A30 in Höhe Emsbüren zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelzuges wollte dem 61-jährigen Fahrer eines BMW die Auffahrt auf die A30 (Fahrtrichtung Osnabrück) ermöglichen und wechselt vom Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen. Beim Wechsel der Fahrbahn übersieht der Sattelzugführer den 59-jährigen Fahrer eines Audi, der sich auf dem Überholfahrstreifen näherte. Der Audi-Fahrer wich daraufhin nach rechts aus und kollidierte hier mit dem noch auf der Einfädelungsspur fahrenden BMW.

Daraufhin geriet der 59-Jährige in den Seitengraben und überschlug sich mehrmals. Der Fahrer des Sattelzuges entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Unfall wurde der Audi-Fahrer schwer und der BMW-Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Schaden. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Emsbüren, Tel. 05903 214, in Verbindung zu setzen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus