Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.07.2019, 10:44 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 4. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 4. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Jugendlicher vermisst

Der als vermisst gemeldete Jugendliche konnte soeben nach einem Zeugenhinweis wohlbehalten aufgefunden werden. Die Mitteilerin hatte die Facebookfahndung gelesen und erinnerte sich, den Vermissten kurz zuvor im Stadtgebiet gesehen zu haben. Wir bedanken uns für Eure Unterstützung und bitten darum, die geteilten Fotos wieder zu löschen.

Nordhorn - Unfallbeteiligter in Lebensgefahr

Am Donnerstagvormittag ist es auf der Wietmarscher Straße in Nordhorn zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 68-jähriger Mann schwebt in Lebensgefahr. Gegen 11.10 Uhr war ein der Fahrer eines Mercedes SUV in Richtung Wietmarschen unterwegs. Als nach links in den Alkendiek abbiegen wollte, übersah er den Mitsubishi Kleinwagen des 68-jährigen Mannes. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Während der Mercedesfahrer und sein Beifahrer mit leichten Blessuren davonkamen, erlitt der Fahrer des Mitsubishi schwerste Verletzungen. Er musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit und ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bad Bentheim - Über 30 Kilo Haschisch im Wert von 300.000,- Euro beschlagnahmt

Einen Fahndungserfolg gegen die internationale Rauschgiftkriminalität konnten am Mittwochnachmittag Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) Bad Bentheim verbuchen. Sie nahmen an der deutsch-niederländischen Grenze einen 40-jährigen Drogenkurier fest. Der Mann wollte über 30 kg Haschisch schmuggeln. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der 40-Jährige war in einem PKW mit deutscher Zulassung über die Autobahn 30 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Auf dem Autobahnparkplatz Waldseite Süd wurde das Auto gegen 16:10 Uhr durch Beamte des deutsch-niederländischen Polizeiteams gestoppt. Weil der Mann zweifelhafte Angaben zu seiner Reise machte, sahen sich die Beamten das Fahrzeug zunächst näher an. Schnell stellten die Beamten Manipulationen am Beifahrersitz (wackelte u.a. leicht) fest.

Daraufhin wurden der PKW-Fahrer und das Fahrzeug zur Dienststelle der Bundespolizei in Bad Bentheim verbracht. Im Rahmen der eingehenden Durchsuchung wurde der Beifahrersitz ausgebaut und der Teppichboden unter dem Sitz entfernt. Darunter wurde eine nachträglich angebrachte Eisenplatte, von der ein Stromkabel zu einem Magnetschalter im Fußraum der Fahrerseite verlief, festgestellt. Nach Aktivierung des Schalters konnte die Platte geöffnet werden. In dem darunter befindlichen Hohlraum befanden sich mehrere, mit Klebeband und Aluminiumfolie umwickelte, Päckchen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Haschisch. Damit endete der Schmuggelversuch des 40-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen an der deutsch-niederländischen Grenze. Er wurde festgenommen und zusammen mit dem beschlagnahmten Rauschgift für weitere Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen übergeben. Die beschlagnahmten Drogen haben im Straßenhandel einen Verkaufspreis von 300.000,- Euro. Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Drogenschmuggler wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den 40-Jährigen. Er wurde der nächsten Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Schüttorf - Geparkter VW Polo beschädigt

Bereits am Samstag, 29. Juni, ist es an der Poststraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein zwischen 16.30 und 21.15 Uhr vor Hausnummer 33 geparkter schwarzer VW Polo angefahren und beschädigt. Aufgrund der am Polo vorgefundenen Strohreste ist davon auszugehen, dass der Verursacher mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug unterwegs gewesen ist. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Haselünne - Deckenlampe und PKW beschädigt

In der Nacht zu Dienstag beschädigten bislang unbekannte Täter die Deckenlampe eines Carports in der Elburger Straße in Haselünne. Das unter dem Carport stehende Auto trug dadurch mehrere Kratzer davon. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Dalum - Radfahrer gesucht

Die Polizei in Meppen sucht nach einem männlichen Radfahrer, der in der Nacht zu Sonntag auf dem Radweg am Wietmarscher Damm einen Verkehrsunfall verursacht hat. Kurz vor 1.15 Uhr kam es in Höhe der Straße Kottheide beinahe zu einem Zusammenstoß zweier Radfahrer. Nur durch das Ausweichen des geschädigten Radfahrers, konnte eine Kollision verhindert werden. Der Geschädigte stürzte von seinem Rad und zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Der Verursacher kam mit seinem schwarzen Rad aus Richtung Großer Sand und war in Richtung Ortsmitte unterwegs. Er trug einen schwarzen Helm. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Lingen - Diebstahl auf Open Air

In der Nacht zu Sonntag stahlen bislang unbekannte Täter von dem Open Air Gelände an der Lindenstraße 30 in Lingen Palmen. Wie die Palmen von dem Gelände abtransportiert wurden, ist derzeit nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Andervenne - Versuchter Einbruch

Zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag versuchten bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Holländer Weg in Andervenne einzudringen. Die Täter scheiterten an einer Tür, so dass sie keinen Zutritt zum Gebäude erlangten. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 zu melden.

Salzbergen - Sattelauflieger auf Parkplatz beschädigt

In der Nacht zu Mittwoch beschädigten bislang unbekannte Täter gleich drei Sattelauflieger auf dem Parkplatz Holsterfeld in Salzbergen. Die Täter entfernten Verplombungen und stahlen diverse Schweißutensilien. In zwei weiteren Fällen wurden die Planen zerschnitten. Ladung entwendeten die hier Täter nicht. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lingen - Polizei sucht Eigentümer von sichergestelltem Schmuck

Beamte der Polizei Lingen konnten bei ihren Ermittlungen im Rahmen eines Strafverfahrens zahlreiche hochwertige Schmuckgegenstände sicherstellen. Sie gehen davon aus, dass diese aus unterschiedlichen Einbrüchen im mittleren und nördlichen Emsland stammen dürften.

Alle Polizeimeldungen vom 4. Juli im Überblick

Markanteste Schmuckstücke hat die Polizei auf diesem Foto dargestellt. Foto: Polizei

Einige der Schmuckstücke sind sehr markant. Ein Ring ist mit der Gravur „Marlies 9.6.1979, 20.06.1980“ versehen. Ein kompletter Bildbericht zu sämtlichen sichergestellten Gegenständen kann hier eingesehen werden. Eigentümer melden sich bitte unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen.

Esterwegen - 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Straße Hinterm Busch in Esterwegen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-jähriger Fahranfänger wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 6 Uhr mit seinem VW in Richtung der B401 unterwegs. In einer Linkskurve verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und kam anschließend in einem angrenzenden Maisfeld zum Stillstand. Der junge Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lingen - Zeugen nach Unfall auf B213 gesucht

Am Donnerstagmorgen ist es an der Haselünner Straße, Ecke Schillerstraße, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 6.50 Uhr waren an der dortigen Ampelkreuzung ein nach links in die Schillerstraße abbiegender Lkw und ein in Richtung Innenstadt fahrender Pkw zusammengestoßen. Die Beteiligten machen unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer (0591)870 entgegengenommen.Lingen - Zeugen nach Unfall auf B213 gesucht

Am Donnerstagmorgen ist es an der Haselünner Straße, Ecke Schillerstraße, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 6.50 Uhr waren an der dortigen Ampelkreuzung ein nach links in die Schillerstraße abbiegender Lkw und ein in Richtung Innenstadt fahrender Pkw zusammengestoßen. Die Beteiligten machen unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer (0591)870 entgegengenommen.

Dörpen - 14-jährige bei Unfall schwer verletzt

Ein 14-jähriges Mädchen ist gestern Nachmittag mit ihrem Mofa gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Mofafahrerin war auf der Ringstraße unterwegs und wollte nach links in die Straße An der Düne abbiegen. Aus ungeklärter Ursache stürzte sie dabei von ihrem Mofa. Mit schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Herzlake - Zaun der Grundschule St.Nikolaus beschädigt

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen besprühten unbekannte Täter die Rutsche auf dem Schulgelände der Grundschule St. Nikolaus in der Bahnhofstraße mit weißer und schwarzer Farbe. Zudem beschädigen sie einen Stromkasten und den Zaun. Die Höhe des Schadens wird auf rund 600 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Aschendorf - 39-jähriger bricht in Sportgeschäft ein

Gestern am späten Abend konnte ein 39-jähriger Mann nach einem Einbruch in ein Sportgeschäft in der Straße In der Emsmarsch aufgegriffen werden. Der Mann aus Dörpen warf die Verglasung des Sporthauses mit zwei Findlingen ein und stahl anschließend zwei Sporthosen. Als er das Geschäft wieder verließ, stürzte er zu Boden. Der alkoholisierte Mann wurde auf die Dienststelle gebracht. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,97 Promille. Der Mann verbrachte die Nacht in der Gewahrsamszelle. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 700 Euro.

Lathen - Mehrfamilienhaus in Brand

Heute Nacht ist es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses am Eschring gekommen. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Gegen 02:05 Uhr entwickelte sich im Bereich des Carports ein Brand. Dieses sowie zwei dort abgestellte PKW wurden durch das Feuer komplett zerstört. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus über und setzten den Dachstuhl in Brand. Durch den Löschangriff der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung des Brandes und ein Übergreifen auf benachbarte Wohnhäuser verhindert werden. Der Schaden wird auf rund 300.000 Euro beziffert. Das Wohnhaus ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die Feuerwehr aus Lathen war mit sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort und löschte die Flammen.

Die Polizei geht Hinweisen einer möglichen Brandstiftung nach. In diesem Zusammenhang wurde ein 32-jähriger Mann befragt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 zu melden.

Papenburg - VW Up beschädigt

Am Mittwochvormittag ist es auf dem Parkplatz des Sonderpostenmarktes „Action“ zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde zwischen 11.15 und 11.30 Uhr ein weißer VW Up angefahren und beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 300 EURO geschätzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.