Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.12.2018, 18:39 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 4. Dezember im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 4. Dezember im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Einbruch in Küchenstudio

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in ein Küchenstudio an der Enschedestraße eingedrungen. Sie verschafften sich über das Dach Zugang zum Gebäude, demontierten diverse Küchengeräte und stellten sie zur Abholung bereit. Vermutlich wurden sie bei der Tat gestört. Sie flohen ohne Diebesgut vom Tatort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Nordhorn - Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind am Freitagmittag zwischen 11 und 12 Uhr am Paradiesweg in einen unverschlossenen Transporter eingedrungen. Sie entwendeten daraus einen Makita Akkuschrauber und ein BMI Lasergerät im Gesamtwert von etwa 1550 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Neuenhaus - Transporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende an der Braakestraße in einen Transporter eingedrungen. Sie brachen die Hecktür auf und entwendeten zwei Akkuschrauber und eine Akkuflex im Wert von etwa 1200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Nordhorn - Radfahrerin verletzt

In der Nacht zu Sonntag kam es gegen 1.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bentheimer Straße. Ein 44-jährige Frau wurde verletzt, der Verursacher entfernte sich unerkannt. Die Frau befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg der Bentheimer Straße in Richtung Zentrum. Kurz vor der Einmündung zur Schützenstraße kam ihr ein Radfahrer entgegen. Der unbekannte Mann hielt ein Handy in der Hand und war offenbar so abgelenkt, dass er die Radfahrerin nicht sah. Die Frau versuchte noch auszuweichen, stürzte jedoch nach einer Berührung zu Boden. Der Mann stürzte ebenfalls von seinem Rad, stieg anschließend wieder auf und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Frau verletzte sich durch den Sturz so schwer, dass eine Behandlung im Krankenhaus notwendig war. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Laar - Grauer Opel Astra beschädigt

Heute Morgen kam es gegen 5.20 Uhr auf der Wielener Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines hellen Kleinwagens mit niederländischem Kennzeichen touchierte im Vorbeifahren einen grauen Opel Astra. Hierbei wurde unter anderem der Außenspiegel an der Fahrerseite beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - BMW stößt mit Reifen zusammen

Am frühen Dienstagmorgen ist es auf der Osttangente zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer eines weißen BMW war gegen 5.20 Uhr in Richtung Denekamper Straße unterwegs. Kurz hinter der Überführung Wehrweg stieß das Auto mit einem über die Fahrbahn rollenden Reifen zusammen. Dieser hatte sich vermutlich kurz zuvor von der Felge eines bislang unbekannten Fahrzeugs, möglicherweise auch eines Anhängers, gelöst. Der Verursacher ist aktuell nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.


+++ EMSLAND +++

Geeste - Falschfahrer verursacht Unfall auf A31

Heute Mittag kam es um 12:13 Uhr auf der A31 zu einem Verkehrsunfall. Ein älteres Ehepaar fuhr an der Anschlussstelle Geeste entgegengesetzt der Fahrtrichtung in Richtung Oberhausen auf die Autobahn auf. Nach nur wenigen Metern kam es bereits zu einem Zusammenstoß mit zwei in Richtung Norden fahrenden Autos. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Die Gesamtschadenshöhe ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Nach zügiger Räumung der Unfallstelle, konnte die Fahrbahn schnell wieder freigegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lingen/Emsbüren - Verfolgungsfahrt endet in Gartenzaun

Heute Nacht kam es zu einer Verfolgungsfahrt im Bereich Lingen und Emsbüren. Eine Streifenbesatzung aus Lingen wollte gegen 2 Uhr auf der Schüttorfer Straße den Fahrer eines Audi kontrollieren. Nachdem der Fahrer die Anhaltezeichen missachtete, gab er Gas und fuhr die Schüttorfer Straße weiter in Richtung Emsbüren. Hierbei beschleunigte er den Audi zeitweise auf ca. 180 km/h, durchfuhr eine rote Ampel und ignorierte ein Stoppschild. Auch in der Ortschaft Emsbüren reduzierte der Fahrer seine Geschwindigkeit kaum und fuhr mit ca. 140 km/h durch den Ort.

In der Straße „In den Gärten“ fuhr der 27-jährige Mann mit seinem Audi schlussendlich gegen einen Gartenzaun und versuchte anschließend zu Fuß von dem Unfallort zu flüchten. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Mann schnell festnehmen. Er wurde zur Dienststelle nach Lingen gebracht. Hier stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Da der Verdacht einer Drogenbeeinflussung bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Auto des 27-jährigen wurde sichergestellt. Er wird sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen.

Lingen - Mann vor Pizzeria schwer verletzt

In der Nacht zu Samstag ist es auf der Schlachterstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Ein 35-jähriger Lingener wurde dabei schwer verletzt. Er war auf der Straße vor der Pizzeria Aspendos mit einem etwa 19 bis 20 Jahre alten Mann aneinandergeraten. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 35-Jährige wurde dabei vermutlich von einem Begleiter seines Kontrahenten mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Dabei erlitt er mehrere Knochenbrüche sowie eine erhebliche Augenverletzung. Zum Täter ist aktuell nur wenig bekannt. Er dürfte Mitglied einer auffälligen Gruppe junger, etwa 19 bis 20 Jahre alter Männer gewesen sein, die sich kurz vor der Tat im Aspendos aufgehalten hat. Nach Einschätzung des Opfers waren sie vermutlich alle deutscher Abstammung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Lingen - Vermehrte Polizeipräsenz in der Innenstadt

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Der Weihnachtsmarkt ist seit einigen Tagen geöffnet und die Einkaufsstraßen verzeichnen für die kommende Zeit stetigen Zulauf. In den Geschäften und auf dem Weihnachtsmarkt herrscht dichtes Gedränge. Gerade bei der früh einsetzenden Dunkelheit gute Voraussetzungen für Taschendiebe, um ungehindert Diebstähle zu begehen.

Alle Polizeimeldungen vom 4. Dezember im Überblick

Die Polizei zeigt auf dem Weihnachtsmarkt in Lingen Präsenz. Foto: Polizei Lingen

Die Polizei Lingen hat ihre tägliche Präsenz auf dem Weihnachtsmarkt und in der Innenstadt bereits aufgenommen und rät den Besuchern, Vorsicht walten zu lassen: „Die Handtasche oder der Rucksack sollte stets geschlossen sein und bestenfalls vor dem Körper getragen werden. Es sollten keinerlei Wertgegenstände in leicht zugänglichen Jacken- oder Hosentaschen verstaut werden und nur so viel Bargeld mitgenommen werden, wie auch voraussichtlich an dem Tag benötigt wird. Hier sollte eher auf den bargeldlosen Zahlungsverkehr zurückgegriffen werden.“

Neben der vermehrten Polizeipräsenz in der Weihnachtszeit ist der Lingener Kontaktbeamte, Polizeihauptkommissar Tenger, auch weiterhin in der Innenstadt unterwegs. Bei Fragen oder auch verdächtigen Beobachtungen stehen die Beamten den Lingener Bürgern und allen Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. Zudem ist die Polizei in Lingen rund um die Uhr unter der Rufnummer 0591 870 zu erreichen.

Haren - Brandstiftung auf Sportgelände

Bislang unbekannte Täter haben am Montagnachmittag ein Trainerhäuschen auf dem Sportgelände des TuS Haren in Brand gesetzt. Ein Zeuge wurde gegen 15.45 Uhr auf die Flammen aufmerksam und konnte diese schnell löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05932 72100 bei der Polizei Haren zu melden.

Emsbüren - Werkzeuge aus Firma gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenenden in ein Firmengebäude an der Siemensstraße eingedrungen. Sie brachen dort mehrere Schränke auf und entwendeten fünf Akkuschrauber, drei Ladegeräte, sieben Akkus, zwei Luftschlagschrauber und eine Akkuflex im Gesamtwert mehrerer tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Meppen - Nissan Micra gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Sonntagabend und Montagmittag in der Kaufland Tiefgarage einen grauen Nissan Micra gestohlen. Das Auto mit dem Kennzeichen EL-DU 23 hat einen Wert von etwa 2500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Salzbergen - Firmentransporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen an der Emsstraße in einen Firmentransporter eingebrochen. Sie schlugen die Heckscheibe des Fahrzeugs ein und entwendeten eine Kupferrohrpresse im Wert von etwa 3000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Lähden - Einbruch in Lagerhalle

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 28. November und dem 1. Dezember in eine Lagerhalle an der Straße Wöstemühle eingedrungen. Sie brachen die Zugangstür auf und entwendeten daraus einen Laubbläser, eine Heckenschere und eine Kettensäge im Wert von etwa 2300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05961 955820 bei der Polizei Haselünne zu melden.

Handrup - Wall in Brand geraten

Am Montagmorgen ist es an der Andervenner Straße zum Brand eines aus Kompost und Holzschnitzeln bestehenden Walls gekommen. Bislang wird von einer Selbstentzündung ausgegangen. Die Flammen wurden durch einen Anwohner und die wenig später eingetroffene Feuerwehr Handrup abgelöscht. Sachschaden entstand keiner.

Sögel - Diebstahl von Wischblättern

In der Berßener Straße kam es in der Nacht zu Sonntag zu zwei Diebstählen an dort abgestellten Autos. Die Autos standen auf dem Parkplatz vor einem Wohnhaus. In einem Fall stahlen die Täter die Wischblätter eines Heckscheibenwischers, zum anderen wurden die Gläser beider Außenspiegel eines weiteren Fahrzeuges herausmontiert. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 zu melden.

Papenburg - Kia angefahren

Bereits am Montag, 26. November, ist es auf dem Obi-Parkplatz zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwischen 16 und 17 Uhr wurde dort ein grauer KIA Venga angefahren und beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Emsbüren - Zusammenstoß zwischen Auto und Bus

Bereits am Sonntag, 25.November, ist es gegen 17.40 Uhr an der Kreuzung der Bahnhofstraße zur Straße In der Maate zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dort stieß ein Reisebus mit einem Daimler-Benz älteren Baujahrs zusammen. Der Autofahrer entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 mit der Polizei Lingen in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren